Regeln für Namen in Bezeichnern, die in Richtlinien verwendet werden

Die Namen von Bezeichnern in den benannten Ausdruck, HTTP-Legende, Mustersatz und Ratenbegrenzungsfunktionen müssen mit einem ASCII-Alphabet oder einem Unterstrich (_) beginnen. Die verbleibenden Zeichen können alphanumerische ASCII-Zeichen oder Unterstriche (_) sein.

Die Namen dieser Bezeichner dürfen nicht mit den folgenden reservierten Wörtern beginnen:

  • Die Wörter ALT, TRUE oder FALSE oder der Einzeichen-Bezeichner Q oder S.

  • Der spezielle Syntaxindikator RE (für reguläre Ausdrücke) oder XP (für XPath-Ausdrücke).

  • Ausdruckspräfixe, die derzeit die folgenden sind:

    • CLIENT
    • EXTEND
    • HTTP
    • SERVER
    • SYS
    • TARGET
    • Text
    • URL
    • MYSQL
    • MSSQL

Darüber hinaus dürfen die Namen dieser Bezeichner nicht mit den Namen von Enumerierungskonstanten übereinstimmen, die in der Richtlinieninfrastruktur verwendet werden. Beispielsweise kann der Name eines Bezeichners nicht IGNORECASE, YEAR oder LATIN2_CZECH_CS (ein MySQL Zeichensatz) sein.

Hinweis: Die Citrix ADC Appliance führt einen Vergleich von Bezeichnern mit diesen Wörtern und Enumerierungskonstanten durch. Beispielsweise können Namen der Bezeichner nicht mit TRUE, TRUE oder TRUE beginnen.

Regeln für Namen in Bezeichnern, die in Richtlinien verwendet werden