Manuelle Konfiguration

Wenn Sie ein Profil an einen anderen Bindepunkt als Global binden möchten, müssen Sie die Bindung manuell konfigurieren. Bestimmte Sicherheitsprüfungen erfordern außerdem, dass Sie entweder manuell die erforderlichen Ausnahmen eingeben oder die Lernfunktion aktivieren, um die Ausnahmen zu generieren, die Ihre Websites und Webdienste benötigen. Einige dieser Aufgaben können nicht mithilfe des Web App Firewall Assistenten ausgeführt werden.

Wenn Sie mit der Funktionsweise der Web App Firewall vertraut sind und eine manuelle Konfiguration bevorzugen, können Sie ein Signaturobjekt und ein Profil manuell konfigurieren, das Signaturobjekt dem Profil zuordnen, eine Richtlinie mit einer Regel erstellen, die dem zu konfigurierenden Webdatenverkehr entspricht, und die Richtlinie zuordnen. mit dem Profil. Anschließend binden Sie die Richtlinie an Global oder an einen Bindepunkt, um sie in Kraft zu setzen, und Sie haben eine vollständige Sicherheitskonfiguration erstellt.

Für die manuelle Konfiguration können Sie die GUI (eine grafische Oberfläche) oder die Befehlszeile verwenden. Citrix empfiehlt die Verwendung der GUI. Nicht alle Konfigurationsaufgaben können über die Befehlszeile ausgeführt werden. Bestimmte Aufgaben, wie das Aktivieren von Signaturen und das Überprüfen von erlernten Daten, müssen in der GUI ausgeführt werden. Die meisten anderen Aufgaben sind in der GUI einfacher durchzuführen.

Konfiguration replizieren

Wenn Sie die Web App Firewall manuell mit der GUI (GUI) oder der Befehlszeilenschnittstelle (CLI) konfigurieren, wird die Konfiguration in der Datei /nsconfig/ns.conf gespeichert. Sie können die Befehle in dieser Datei verwenden, um die Konfiguration auf einer anderen Appliance zu replizieren. Sie können die Befehle einzeln ausschneiden und in die CLI einfügen, oder Sie können mehrere Befehle in einer Textdatei im Ordner /var/tmp speichern und als Batchdatei ausführen. Es folgt ein Beispiel für die Ausführung einer Batchdatei mit Befehlen, die aus der Datei /nsconfig/ns.conf einer anderen Appliance kopiert wurden:

> batch -f /var/tmp/appfw_add.txt

Warnung

Importbefehle werden nicht in der Datei ns.conf gespeichert. Bevor Sie Befehle aus der Datei ns.conf ausführen, um die Konfiguration auf einer anderen Appliance zu replizieren, müssen Sie alle in der Konfiguration verwendeten Objekte (z. B. Signaturen, Fehlerseite, WSDL und Schema) in die Appliance importieren, auf der Sie die Konfiguration replizieren möchten. Der Befehl add zum Hinzufügen eines in einer ns.conf-Datei gespeicherten Web App Firewall Profils kann den Namen eines importierten Objekts enthalten. Ein solcher Befehl kann jedoch fehlschlagen, wenn er auf einer anderen Appliance ausgeführt wird, wenn das referenzierte Objekt nicht auf dieser Appliance vorhanden ist.

Manuelle Konfiguration