Citrix ADC

VRRP-Schnittstellenbindung in einem aktiven Cluster mit einem einzelnen Knoten

Wenn Sie ein Hochverfügbarkeits-Setup zu einem Cluster-Setup migrieren, müssen alle Konfigurationen kompatibel sein und im Cluster unterstützt werden. Um dies zu erreichen, können Sie jetzt virtuelle Router-IDs (VRIDs und VRID6s) auf einer Knotenschnittstelle konfigurieren.

Wichtig: Derzeit unterstützt nur ein aktives Clustersystem mit einem Knoten VRIDs und VRID6s.

Anweisungen zum Konfigurieren von VRIDs und VRID6s finden Sie unterKonfigurieren von virtuellen MAC-Adressen.

Um eine virtuelle Router-ID auf einem aktiven Cluster mit einem Knoten zu konfigurieren, fügen Sie die VRID oder VRID6 hinzu und binden Sie sie an die Cluster-Knoten-Schnittstelle.

So fügen Sie eine VRID mit der Citrix ADC CLI hinzu

Geben Sie an der Eingabeaufforderung Folgendes ein:

add vrID <ID>

So binden Sie eine VRID mit der Citrix ADC CLI an die Cluster-Knoten-Schnittstelle

Geben Sie an der Eingabeaufforderung Folgendes ein:

Bind vrid <ID> -ifnum <interface_name> | -trackifNum <interface_name

Add vrID 100
Bind vrid 100 –ifnum 1/1  1/2
Fertig

So fügen Sie einen VRID6 mit der Citrix ADC CLI hinzu

Geben Sie an der Eingabeaufforderung Folgendes ein:

add vrID6 <ID>

So binden Sie eine VRID6 an die Clusterknotenschnittstelle mit der Citrix ADC CLI

Geben Sie an der Eingabeaufforderung Folgendes ein:

bind vrid6 <ID> -ifnum <interface_name> | -trackifNum <interface_name>

Add vrID6 100
Bind vrid6 100 –ifnum 1/1  1/2
Fertig

VRRP-Schnittstellenbindung in einem aktiven Cluster mit einem einzelnen Knoten