Clustering

Migrieren eines HA-Setups zu einem Cluster-Setup

Wenn Sie ein vorhandenes Hochverfügbarkeit-Setup zu einem Cluster-Setup migrieren, müssen Sie zuerst die Citrix ADC Appliances aus dem HA-Setup entfernen und eine Sicherung der HA-Konfigurationsdatei erstellen. Anschließend müssen Sie die beiden Appliances verwenden, um einen Cluster zu erstellen und die gesicherte Konfigurationsdatei in den Cluster hochzuladen.

Hinweis:

  • Bevor Sie die gesicherte HA-Konfigurationsdatei in den Cluster hochladen, müssen Sie sie so ändern, dass sie Clusterkompatibel ist. Lesen Sie den entsprechenden Schritt des Verfahrens unten.
  • Verwenden Sie den **<backup_filename> Befehl batch -f, um die gesicherte Konfigurationsdatei hochzuladen.

Der obige Ansatz ist eine sehr grundlegende Migrationslösung, die zu Ausfallzeiten für die bereitgestellte Anwendung führt. Daher darf es nur in Bereitstellungen verwendet werden, bei denen die Anwendungsverfügbarkeit nicht berücksichtigt wird.

In den meisten Bereitstellungen ist jedoch die Verfügbarkeit der Anwendung von größter Bedeutung. In solchen Fällen müssen Sie den Ansatz verwenden, bei dem ein HA-Setup ohne daraus resultierende Ausfallzeiten zu einem Cluster-Setup migriert werden kann. Bei diesem Ansatz wird ein vorhandenes HA-Setup zu einem Cluster-Setup migriert, indem zunächst die sekundäre Appliance entfernt und diese Appliance zum Erstellen eines Clusters mit einem Knoten verwendet wird. Nachdem der Cluster betriebsbereit ist und Datenverkehr bedient wird, wird die primäre Appliance des HA-Setups dem Cluster hinzugefügt.

So konvertieren Sie ein HA-Setup in Cluster-Setup (ohne Ausfallzeiten) mit der Befehlszeilenschnittstelle

Betrachten wir das Beispiel eines HA-Setup mit primärer Appliance (NS1) - 10.102.97.131 und sekundäre Appliance (NS2) - 10.102.97.132.

  1. Stellen Sie sicher, dass die Konfigurationen des HA-Paares stabil sind.

  2. Melden Sie sich bei einer der HA-Appliances an, wechseln Sie zur Shell und erstellen Sie eine Kopie der Datei ns.conf (z. B. ns_backup.conf).

  3. Melden Sie sich bei der sekundären Appliance NS2 an, und löschen Sie die Konfigurationen. Dieser Vorgang entfernt NS2 aus dem HA-Setup und macht es zu einer eigenständigen Appliance.

    > clear ns config full
    

    Hinweis:

    • Dieser Schritt ist erforderlich, um sicherzustellen, dass NS2 keine VIP-Adressen besitzt, da es sich nun um eine eigenständige Appliance handelt.
    • In diesem Stadium ist die primäre Appliance NS1 weiterhin aktiv und dient weiterhin dem Datenverkehr.
  4. Erstellen Sie einen Cluster auf NS2 (jetzt keine sekundäre Appliance mehr), und konfigurieren Sie ihn als PASSIVE-Knoten.

     > add cluster instance 1
    
     > add cluster node 0 10.102.97.132 -state PASSIVE -backplane 0/1/1
    
     > add ns ip 10.102.97.133 255.255.255.255 -type CLIP
    
     > enable cluster instance 1
    
     > save ns config
    
     > reboot -warm
    
  5. Ändern Sie die gesicherte Konfigurationsdatei wie folgt:

    • Entfernen Sie die Features, die in einem Cluster nicht unterstützt werden. Eine Liste der nicht unterstützten Features finden Sie unterVon einem Cluster unterstützte Citrix ADC-Funktionen. Dies ist ein optionaler Schritt. Wenn Sie diesen Schritt nicht ausführen, schlägt die Ausführung nicht unterstützter Befehle fehl.

    • Entfernen Sie die Konfigurationen, die Schnittstellen haben, oder aktualisieren Sie die Schnittstellennamen von der c/u-Konvention auf die n/c/u-Konvention.

      Beispiel

       > add vlan 10 -ifnum 0/1
      

      sollte geändert werden in

       > add vlan 10 -ifnum 0/0/1 1/0/1
      
    • Die Sicherungskonfigurationsdatei kann SNIP-Adressen haben. Diese Adressen werden auf allen Clusterknoten gestreift. Es wird empfohlen, dass Sie für jeden Knoten gespottete IP-Adressen hinzufügen.

      Beispiel

       > add ns ip 1.1.1.1 255.255.255.0 -ownerNode 0
      
       > add ns ip 1.1.1.2 255.255.255.0 -ownerNode 1
      
    • Aktualisieren Sie den Hostnamen, um den Besitzerknoten anzugeben.

      Beispiel

       > set ns hostname ns0 -ownerNode 0
      
       > set ns hostname ns1 -ownerNode 1
      
    • Ändern Sie alle anderen relevanten Netzwerkkonfiguration, die von gespotted IPs abhängig sind. Zum Beispiel, L3 VLAN, RNAT Konfiguration, die SNIPs als NATIP verwendet, INAT Regeln, die sich auf SNIPs/MIPs bezieht).

  6. Führen Sie auf dem Cluster die folgenden Schritte aus:

    • Nehmen Sie die topologischen Änderungen am Cluster vor, indem Sie die Clusterrückwandplatine, den Clusterverknüpfungsaggregationskanal usw. verbinden.

    • Wenden Sie Konfigurationen aus der gesicherten und geänderten Konfigurationsdatei über die Cluster-IP-Adresse auf den Konfigurationskoordinator an.

       > batch -f ns_backup.conf
      
    • Konfigurieren Sie externe Verkehrsverteilungsmechanismen wie ECMP oder Cluster-Link-Aggregation.

  7. Wechseln Sie den Datenverkehr vom HA-Setup zum Cluster.

    • Melden Sie sich bei der primären Appliance NS1 an, und deaktivieren Sie alle Schnittstellen darauf.

       > disable interface <interface_id>
      
    • Melden Sie sich bei der Cluster-IP-Adresse an, und konfigurieren Sie NS2 als ACTIVE-Knoten.

       > set cluster node 0 -state ACTIVE
      

    Hinweis:

    Zwischen dem Deaktivieren der Schnittstellen und der Aktivierung des Clusterknotens kann es zu einer geringen Anzahl (in der Reihenfolge von Sekunden) kommen.

  8. Melden Sie sich bei der primären Appliance NS1 an, und entfernen Sie sie aus dem HA-Setup.

    • Löschen Sie alle Konfigurationen. Dieser Vorgang entfernt NS1 aus dem HA-Setup und macht es zu einer eigenständigen Appliance.

       > clear ns config full
      
    • Aktivieren Sie alle Schnittstellen.

       > enable interface <interface_id>
      
  9. Fügen Sie NS1 zum Cluster hinzu.

    • Melden Sie sich bei der Cluster-IP-Adresse an, und fügen Sie NS1 zum Cluster hinzu.

       > add cluster node 1 10.102.97.131 -state PASSIVE -backplane 1/1/1
      
    • Melden Sie sich bei NS1 an und verbinden Sie es mit dem Cluster, indem Sie nacheinander die folgenden Befehle ausführen:

       > join cluster -clip 10.102.97.133 -password nsroot
      
       > save ns config
      
       > reboot -warm
      
  10. Melden Sie sich bei NS1 an, und führen Sie die erforderlichen topologischen und Konfigurationsänderungen durch.

  11. Melden Sie sich bei der Cluster-IP-Adresse an, und legen Sie NS1 als ACTIVE-Knoten fest.

        > Clusterknoten 1 setzen -Status ACTIVE
    
Migrieren eines HA-Setups zu einem Cluster-Setup