Beispiel-Clusterkonfigurationen

Das folgende Beispiel kann verwendet werden, um einen Cluster mit vier Knoten mit ECMP , Cluster LA oder Linksets zu konfigurieren.

  1. Erstellen Sie den Cluster.

    • Melden Sie sich am ersten Knoten an.

    • Fügen Sie die Clusterinstanz hinzu.

       > add cluster instance 1
      
    • Fügen Sie dem Cluster den ersten Knoten hinzu.

       > add cluster node 0 10.102.33.184 -backplane 0/1/1
      
    • Aktivieren Sie die Clusterinstanz.

       > enable cluster instance 1
      
    • Fügen Sie die Cluster-IP-Adresse hinzu.

       > add ns ip 10.102.33.185 255.255.255.255 -type CLIP
      
    • Speichern Sie die Konfigurationen.

       > save ns config
      
    • Warmstarten Sie die Appliance.

       > reboot -warm
      
  2. Fügen Sie dem Cluster die anderen drei Knoten hinzu.

    • Melden Sie sich bei der Cluster-IP-Adresse an.

    • Fügen Sie dem Cluster den zweiten Knoten hinzu.

       > add cluster node 1 10.102.33.187 -backplane 1/1/1
      
    • Fügen Sie dem Cluster den dritten Knoten hinzu.

       > add cluster node 2 10.102.33.188 -backplane 2/1/1
      
    • Fügen Sie dem Cluster den vierten Knoten hinzu.

       > add cluster node 3 10.102.33.189 -backplane 3/1/1
      
  3. Verbinden Sie die hinzugefügten Knoten mit dem Cluster. Dieser Schritt gilt nicht für den ersten Knoten.

    • Melden Sie sich bei jedem neu hinzugefügten Knoten an.

    • Verbinden Sie den Knoten mit dem Cluster.

       > join cluster -clip 10.102.33.185 -password nsroot
      
    • Speichern Sie die Konfiguration.

       > save ns config
      
    • Warmstarten Sie die Appliance.

       > reboot -warm
      
  4. Konfigurieren Sie den Citrix ADC-Cluster über die Cluster-IP-Adresse.

    // Lastausgleichsfunktion aktivieren

        > enable ns feature lb
    

    // Hinzufügen eines virtuellen Load Balancing Servers

        > add lb vserver first_lbvserver http
        ....
        ....
    
  5. Konfigurieren Sie einen der folgenden Verkehrsverteilungsmechanismen (ECMP, Cluster LA oder Linkset) für den Cluster.

    ECMP

    • Melden Sie sich bei der Cluster-IP-Adresse an.

    • Aktivieren Sie das OSPF-Routingprotokoll.

       > enable ns feature ospf
      
    • Fügen Sie ein VLAN hinzu.

       > add vlan 97
      
    • Binden Sie die Schnittstellen der Clusterknoten an das VLAN.

       > bind vlan 97 -ifnum 0/1/4 1/1/4 2/1/4 3/1/4
      
    • Fügen Sie auf jedem Knoten ein Spotted SNIP hinzu und aktivieren Sie dynamisches Routing darauf.

       > add ns ip 1.1.1.10 255.255.255.0 -ownerNode 0 -dynamicRouting ENABLED
       > add ns ip 1.1.1.11 255.255.255.0 -ownerNode 1 -dynamicRouting ENABLED
       > add ns ip 1.1.1.12 255.255.255.0 -ownerNode 2 -dynamicRouting ENABLED
       > add ns ip 1.1.1.13 255.255.255.0 -ownerNode 3 -dynamicRouting ENABLED
      
    • Binden Sie eine der SNIP-Adressen an das VLAN.

       > bind vlan 97 -ipAddress 1.1.1.10 255.255.255.0
      
    • Konfigurieren Sie das Routingprotokoll auf ZebOS mit vtysh shell.

      Statischer Cluster LA

      • Melden Sie sich bei der Cluster-IP-Adresse an.

      • Fügen Sie einen Cluster-LA-Kanal hinzu.

         > add channel CLA/1 -speed 1000
        
      • Binden Sie die Schnittstellen an den Cluster-LA-Kanal.

         > bind channel CLA/1 0/1/5 1/1/5 2/1/5 3/1/5
        
      • Führen Sie eine entsprechende Konfiguration auf dem Switch durch.

        Dynamischer Cluster LA

        • Melden Sie sich bei der Cluster-IP-Adresse an.

        • Fügen Sie die Schnittstellen zum Cluster-LA-Kanal hinzu.

           > set interface 0/1/5 -lacpmode active -lacpkey 5 -lagtype cluster
           > set interface 1/1/5 -lacpmode active -lacpkey 5 -lagtype cluster
           > set interface 2/1/5 -lacpmode active -lacpkey 5 -lagtype cluster
           > set interface 3/1/5 -lacpmode active -lacpkey 5 -lagtype  cluster
          
        • Führen Sie eine entsprechende Konfiguration auf dem Switch durch.

        Linksets. Angenommen, der Knoten mit NodeID 3 ist nicht mit dem Switch verbunden. Sie müssen ein Linkset so konfigurieren, dass der nicht verbundene Knoten die anderen Knotenschnittstellen verwenden kann, um mit dem Switch zu kommunizieren.

      1. Melden Sie sich bei der Cluster-IP-Adresse an.

      2. Fügen Sie einen Linksatz hinzu.

        > add linkset LS/1
        
      3. Binden Sie die verbundenen Schnittstellen an das Linkset.

        > bind linkset LS/1 -ifnum 0/1/6 1/1/6 2/1/6
        
  6. Aktualisieren Sie den Status der Clusterknoten auf ACTIVE.

    > set cluster node 0 -state ACTIVE
    > set cluster node 1 -state ACTIVE
    > set cluster node 2 -state ACTIVE
    > set cluster node 3 -state ACTIVE
    

Beispiel-Clusterkonfigurationen