Citrix ADC

Konfigurieren des Citrix ADC als Endauflöser

Ein Resolver ist eine Prozedur, die von einem Anwendungsprogramm aufgerufen wird, das einen Domain/Hostnamen in seinen Ressourcendatensatz übersetzt. Der Resolver interagiert mit dem LDNS, der nach dem Domänennamen sucht, um seine IP-Adresse zu erhalten. Der Citrix ADC kann eine End-to-End-Auflösung für DNS-Abfragen bereitstellen.

In rekursiver Auflösung fragt die Citrix ADC Appliance verschiedene Nameserver rekursiv ab, um auf die IP-Adresse einer Domäne zuzugreifen. Wenn der Citrix ADC eine DNS-Anforderung empfängt, überprüft er seinen Cache auf den DNS-Eintrag. Wenn der Datensatz nicht im Cache vorhanden ist, fragt er die in der Datei ns.conf konfigurierten Stammserver ab. Der Stammnamenserver meldet mit der Adresse eines DNS-Servers zurück, der detaillierte Informationen über die Domäne der zweiten Ebene enthält. Der Vorgang wird wiederholt, bis der erforderliche Datensatz gefunden wird.

Wenn Sie die Citrix ADC Appliance zum ersten Mal starten, werden der Datei ns.conf 13 Stammname-Server hinzugefügt. Die NS- und Adressdatensätze für die 13 Stammserver werden ebenfalls hinzugefügt. Sie können die Datei ns.conf ändern, aber der Citrix ADC erlaubt nicht, alle 13 Datensätze zu löschen. Für die Namensauflösung der Appliance ist mindestens ein Namenserver-Eintrag erforderlich. Das folgende Diagramm veranschaulicht den Prozess der Namensauflösung.

Abbildung 1. Rekursive Auflösung

Rekursive Auflösung

Wenn der Namenserver in dem Diagramm eine Abfrage für die Adresse von s1.s2.s3.com empfängt, überprüft er zunächst die Stammnamenserver auf s1.s2.s3.com. Ein Root-Name-Server meldet mit der Adresse des com-Nameservers zurück. Wenn die Adresse von s1.s2.s3.com im Nameserver gefunden wird, antwortet er mit einer geeigneten IP-Adresse. Andernfalls werden andere Nameserver für s3.com abgefragt, und dann für s2.s3.com, um die Adresse von s1.s2.s3.com abzurufen. Auf diese Weise beginnt die Auflösung immer von Root-Name-Servern und endet mit dem autorisierenden Nameserver der Domäne.

Hinweis: Für rekursive Auflösungsfunktionen sollte das Caching aktiviert sein.

Rekursive Auflösung aktivieren

Um die Citrix ADC Appliance so zu konfigurieren, dass sie als Endauflösung fungiert, müssen Sie die rekursive Auflösung auf der Appliance aktivieren.

Aktivieren Sie die rekursive Auflösung mit der CLI

Geben Sie an der Eingabeaufforderung die folgenden Befehle ein, um die rekursive Auflösung zu aktivieren und die Konfiguration zu überprüfen:

-  set dns parameter -recursion ENABLED  
-  show dns parameter  

Beispiel:

> set dns parameter -recursion ENABLED
 Done
> show dns parameter
        DNS parameters:
            .
            .
            .
        Recursive Resolution : ENABLED
            .
            .
            .
 Done

Aktivieren Sie die rekursive Auflösung mit der GUI

  1. Navigieren Sie zu Datenverkehrsverwaltung > DNS.
  2. Klicken Sie im Detailbereich unter Einstellungen auf DNS-Einstellungen ändern.
  3. Aktivieren Sie im Dialogfeld DNS-Parameter konfigurieren das Kontrollkästchen Rekursion aktivieren, und klicken Sie dann auf OK.

Festlegen der Anzahl der Wiederholungen

Die Citrix ADC Appliance kann so konfiguriert werden, dass sie eine vorkonfigurierte Anzahl von Versuchen (DNS-Wiederholungsversuche) vornimmt, wenn sie keine Antwort vom Server erhält, an den sie eine Abfrage sendet. Standardmäßig ist die Anzahl der DNS-Wiederholungen auf 5 festgelegt.

Legen Sie die Anzahl der DNS-Wiederholungsversuche mit der CLI fest

Geben Sie an der Eingabeaufforderung die folgenden Befehle ein, um die Anzahl der Wiederholungen festzulegen und die Konfiguration zu überprüfen:

-  set dns parameter -retries <positive_integer>  
-  show dns parameter  

Beispiel:

> set DNS parameter -retries 3
 Done
> show dns parameter
        DNS parameters:
        DNS retries: 3
            .
            .
            .
 Done

Legen Sie die Anzahl der Wiederholungen mit der GUI fest

  1. Navigieren Sie zu Datenverkehrsverwaltung > DNS.
  2. Klicken Sie im Detailbereich unter Einstellungen auf DNS-Einstellungen ändern.
  3. Geben Sie im Dialogfeld DNS-Parameter konfigurieren im Textfeld DNS-Wiederholungen die Anzahl der DNS-Auflösungsanforderungen ein, und klicken Sie dann auf OK.

Konfigurieren des Citrix ADC als Endauflöser