Citrix ADC

Konfigurieren des automatischen Statusübergangs basierend auf dem prozentualen Zustand der gebundenen Dienste

Sie können einen virtuellen Lastausgleichsserver so konfigurieren, dass er automatisch vom Status UP in den DOWN wechselt, wenn der Prozentsatz der aktiven Dienste unter einen konfigurierten Schwellenwert fällt. Wenn Sie z. B. 10 Dienste an einen virtuellen Server mit Lastenausgleich binden und für diesen virtuellen Server einen Schwellenwert von 50% konfigurieren, wechselt er von UP nach DOWN, wenn sechs oder mehr Dienste DOWN sind. Wenn die prozentuale Integrität über den Schwellenwert steigt, kehrt der virtuelle Server in den Status UP zurück.

Sie können auch einen SNMP-Alarm namens ENTITY-STATE aktivieren, wenn Sie von der Citrix ADC Appliance benachrichtigt werden sollen, wenn der prozentuale Zustand gebundener Dienste dazu führt, dass sich ein virtueller Server ändert.

So konfigurieren Sie prozentuale automatische Statusübergänge mit der CLI

Geben Sie an der Eingabeaufforderung die folgenden Befehle ein, um den automatischen Statusübergang für einen virtuellen Server zu konfigurieren und die Konfiguration zu überprüfen:

set lb vserver <name> -healthThreshold <positive_integer>

show lb vserver <name>

So konfigurieren Sie den prozentualen automatischen Statusübergang mit der GUI

  1. Navigieren Sie zu Verkehrsverwaltung > Lastenausgleich > Virtuelle Server, und öffnen Sie einen virtuellen Server.
  2. Wählen Sie unter Erweiterte Einstellungen die Option Verkehrseinstellungen aus, und legen Sie einen Integritätsschwellenwert fest.

So aktivieren Sie den ENTITY-STATE-Alarm mit der CLI

Geben Sie an der Eingabeaufforderung die folgenden Befehle ein, um den ENTITY-STATE SNMP-Alarm zu aktivieren und die Konfiguration zu überprüfen:

enable snmp alarm ENTITY-STATE

show snmp alarm

So aktivieren Sie den ENTITY-STATE-Alarm mit der GUI

  1. Navigieren Sie zu System > SNMP > Alarme.
  2. Wählen Sie ENTITY-STATE, und wählen Sie in der Liste Aktion die Option Aktivieren aus.

Konfigurieren des automatischen Statusübergangs basierend auf dem prozentualen Zustand der gebundenen Dienste