Identifizieren einer Verbindung mit Layer-2-Parametern

Zur Identifizierung einer Verbindung verwendet die Citrix ADC Appliance im Allgemeinen das 4-Tupel der Client-IP-Adresse, des Clientports, der Ziel-IP-Adresse und des Zielports. Wenn Sie die Option L2-Verbindung aktivieren, werden zusätzlich zum normalen 4-Tupel die Layer-2-Parameter der Verbindung (Kanalnummer, MAC-Adresse und VLAN-ID) verwendet.

Wenn Sie den Parameter L2Conn für einen virtuellen Lastausgleichsserver aktivieren, können mehrere TCP- und Nicht-TCP-Verbindungen mit demselben 4-Tupel (<source IP>:<source port>::<destination IP>:<destination port>), um auf der Citrix ADC Appliance nebeneinander zu existieren. Die Appliance verwendet sowohl den 4-Tupel- als auch den Layer 2-Parameter, um TCP- und Nicht-TCP-Verbindungen zu identifizieren.

Sie können die Option L2Conn in den folgenden Szenarien aktivieren:

  • Mehrere VLANs werden auf der Citrix ADC Appliance konfiguriert, und für jedes VLAN wird eine Firewall eingerichtet.
  • Sie möchten, dass der Datenverkehr, der von den Servern in einem VLAN stammt und für einen virtuellen Server in einem anderen VLAN gebunden ist, die für beide VLANs konfigurierten Firewalls durchläuft.

Wenn daher eine nCore Citrix ADC Appliance, auf der der Parameter L2conn für einen oder mehrere virtuelle Lastausgleichsserver festgelegt ist, auf einen klassischen Build oder auf einen nCore Build heruntergestuft wird, der den Parameter L2Conn nicht unterstützt, werden die Lastausgleichskonfigurationen, die den Parameter L2conn verwenden, unwirksam.

So konfigurieren Sie die L2-Verbindungsoption mit der CLI

Geben Sie an der Eingabeaufforderung Folgendes ein:

add lb vserver <name> <serviceType> <IPAddress>@ <port> -l2Conn ON

Beispiel

 add lb vserver LB-VIP1 HTTP 10.1.1.254 80 -l2Conn ON

So konfigurieren Sie die L2-Verbindungsoption mit der GUI

  1. Navigieren Sie zu Traffic Management > Load Balancing > Virtuelle Server, und öffnen Sie einen virtuellen Server.
  2. Wählen Sie unter Erweiterte Einstellungen die Option Verkehrseinstellungen und dann Layer-2-Parameter aus.