Konfigurieren eines HTTP-DoS-Dienstes

Nachdem Sie eine HTTP-DoS-Richtlinie konfiguriert haben, müssen Sie einen Dienst für Ihre Richtlinie konfigurieren. Der Dienst akzeptiert HTTP-Datenverkehr, der durch die HTTP-DoS-Richtlinie geschützt ist.

Konfigurieren eines HTTP-DoS-Dienstes mithilfe der CLI

Geben Sie an der Eingabeaufforderung einen der folgenden Befehle ein, um einen HTTP-DoS-Dienst zu konfigurieren und die Konfiguration zu überprüfen:

-  add service <name>@ (<IP>@ | <serverName>@) HTTP <port> [-maxClient <positive_integer>] [-maxReq <positive_integer>] -state ENABLED
-  set service <name>@ (<IP>@ | <serverName>@) HTTP <port> [-maxClient <positive_integer>] [-maxReq <positive_integer>] -state ENABLED

Beispiel:

> add service ser-HTTP-Dos1 10.102.29.40 HTTP 87
 Done
> set service ser-HTTP-Dos1 -maxReq 20
 Done
> show service
1)      srv-http-10 (10.102.29.30:80) - HTTP
        State: DOWN
        Last state change was at Wed Jul  8 07:49:52 2009
        Time since last state change: 34 days, 00:48:18.700
        Server Name: 10.102.29.30
        Server ID : 0   Monitor Threshold : 0
        Max Conn: 0     Max Req: 0      Max Bandwidth: 0 kbits
        Use Source IP: NO
        Client Keepalive(CKA): NO
        Access Down Service: NO
        TCP Buffering(TCPB): NO
        HTTP Compression(CMP): NO
        Idle timeout: Client: 180 sec   Server: 360 sec
        Client IP: DISABLED
        Cacheable: NO
        SC: OFF
        SP: OFF
        Down state flush: ENABLED
         .
         .
         .

5)      ser-HTTP-Dos1 (10.102.29.40:87) - HTTP
        State: DOWN
        Last state change was at Tue Aug 11 08:23:40 2009
        Time since last state change: 0 days, 00:14:30.300
        Server Name: 10.102.29.40
        Server ID : 0   Monitor Threshold : 0
        Max Conn: 0     Max Req: 20     Max Bandwidth: 0 kbits
        Use Source IP: NO
        Client Keepalive(CKA): NO
        Access Down Service: NO
        TCP Buffering(TCPB): NO
        HTTP Compression(CMP): YES
        Idle timeout: Client: 180 sec   Server: 360 sec
        Client IP: DISABLED
        Cacheable: NO
        SC: OFF
        SP: OFF
        Down state flush: ENABLED
 Done

Konfigurieren eines HTTP-DoS-Dienstes mithilfe der GUI

  1. Navigieren Sie zu Traffic Management > Load Balancing > Services.
  2. Führen Sie im Detailbereich eine der folgenden Aktionen aus:
    • Klicken Sie auf Hinzufügen, um einen neuen Dienst zu erstellen.
    • Um einen vorhandenen Dienst zu ändern, wählen Sie den Dienst aus, und klicken Sie dann auf Öffnen.
  3. Geben Sie im Dialogfeld Server erstellen oder Server konfigurieren Werte für die folgenden Parameter an, die den Beschreibungen unter Parameter für die Konfiguration eines HTTP-DoS-Dienstes entsprechen (Sternchen gibt einen erforderlichen Parameter an):
    • Service Name* — Name (Sie können den Namen eines vorhandenen Dienstes nicht ändern.)
    • Server* — IP oder Servername (Geben Sie den einen oder anderen an, nicht beide.)
    • Port*—Port
  4. Wenn das Kontrollkästchen Dienst aktivieren nicht aktiviert ist, aktivieren Sie es.
  5. Aktivieren Sie die Registerkarte Erweitert, und aktivieren Sie das Kontrollkästchen Globale überschreiben, um diese Optionen zu aktivieren.
  6. Geben Sie Werte für die folgenden Parameter an.
    • Max Clients*—maxClient
    • Max Requests*—maxReq
  7. Klicken Sie auf Erstellen oder OK, und klicken Sie dann auf Schließen. Der Dienst wird in der Liste der Dienste angezeigt.