Citrix ADC

Voraussetzungen

Bevor Sie nCipher nShield Connect mit einem Citrix ADC verwenden können, stellen Sie sicher, dass die folgenden Voraussetzungen erfüllt sind:

  • Ein nCipher nShield Connect-Gerät ist im Netzwerk installiert, bereit zur Verwendung und für Citrix ADC zugänglich. Das heißt, die NSIP-Adresse wird als autorisierter Client auf dem HSM hinzugefügt.
  • Eine nutzbare Sicherheitswelt existiert. Security World ist eine einzigartige Schlüsselverwaltungsarchitektur, die von der nCipher nShield-Linie von HSMs verwendet wird. Es schützt und verwaltet Schlüssel als Anwendungsschlüssel-Token, ermöglicht unbegrenzte Schlüsselkapazität und automatisches Backup und Wiederherstellung von Schlüsseln. Weitere Informationen zum Erstellen einer Security World finden Sie in der nShield Connect-Schnellstartanleitung von nCipher. Sie finden das Handbuch auch auf der CD, die mit dem Modul nCipher HSM unter CipherTools-Linux-dev-xx.xx.xx/Document/nShield_Connect_Quick_Start_Guide.pdf bereitgestellt wird. Hinweis: Softcard- oder Token/OCS-geschützte Schlüssel werden im Citrix ADC derzeit nicht unterstützt.
  • Lizenzen stehen zur Unterstützung der Anzahl der Clients zur Verfügung, die mit dem nCipher HSM verbunden werden. Der ADC und RFS sind Clients des HSM.
  • Ein Remote-Dateiserver (RFS) ist im Netzwerk installiert und ist für den Citrix ADC zugänglich.
  • Das nCipher nShield Connect-Gerät, die RFS und der Citrix ADC können Verbindungen untereinander über Port 9004 initiieren.
  • Sie verwenden NetScaler Version 10.5 Build 52.1115.e oder höher.
  • Die Citrix ADC Appliance enthält keine FIPS Cavium-Karte. Wichtig: nCipher HSM wird auf den MPX 9700/10500/12500/15500 FIPS-Appliances nicht unterstützt.

Voraussetzungen