Installieren und Konfigurieren des NSLOG-Servers

Während der Installation wird die ausführbare Datei des NSLOG-Servers (auditserver) zusammen mit anderen Dateien installiert. Die ausführbare Datei auditserver enthält Optionen zum Ausführen mehrerer Aktionen auf dem NSLOG-Server, einschließlich Ausführen und Beenden des NSLOG-Servers. Darüber hinaus verwenden Sie die ausführbare Datei auditserver, um den NSLOG-Server mit den IP-Adressen der Citrix ADC Appliances zu konfigurieren, von denen der NSLOG-Server mit dem Sammeln von Protokollen beginnt. Konfigurationseinstellungen werden in der NSLOG-Server-Konfigurationsdatei (auditlog.conf) angewendet.

Anschließend starten Sie den NSLOG-Server, indem Sie die ausführbare Datei auditserver ausführen. Die NSLOG-Serverkonfiguration basiert auf den Einstellungen in der Konfigurationsdatei. Sie können die Protokollierung auf dem NSLOG-Serversystem weiter anpassen, indem Sie zusätzliche Änderungen an der NSLOG-Server-Konfigurationsdatei (auditlog.conf) vornehmen.

Achtung:

Die Version des NSLOG-Serverpakets muss mit der des Citrix ADC übereinstimmen. Wenn beispielsweise die Version des Citrix ADC 10.1 Build 125.9 lautet, muss der NSLOG-Server ebenfalls dieselbe Version haben.

In der folgenden Tabelle sind die Betriebssysteme aufgeführt, auf denen der NSLOG-Server unterstützt wird.

Betriebssystem Softwareanforderungen Bemerkungen
Windows Windows XP Professional, Windows Server 2003, Windows 2000/NT, Windows Server 2008, Windows Server 2008 R2  
Linux RedHat Linux 4 oder höher, SUSE Linux Enterprise 9.3 oder höher  
FreeBSD FreeBSD 6.3 oder höher Verwenden Sie für Citrix ADC 10.5 nur FreeBSD 8.4.
Mac OS Mac OS 8.6 oder höher Wird in Citrix ADC 10.1 und höheren Versionen nicht unterstützt.

Die Hardwarespezifikationen für die Plattform, auf der der NSLOG-Server ausgeführt wird, lauten wie folgt:

  • Prozessor - Intel x86 ~ 501 Megahertz (MHz)
  • RAM - 512 Megabyte (MB)
  • Controller - SCSI

Installieren des NSLOG-Servers auf dem Linux-Betriebssystem

Melden Sie sich als Administrator am Linux-System an. Gehen Sie folgendermaßen vor, um die ausführbaren Dateien des NSLOG-Servers auf dem System zu installieren.

So installieren Sie das NSLOG-Serverpaket unter einem Linux-Betriebssystem

  1. Geben Sie an einer Linux-Eingabeaufforderung den folgenden Befehl ein, um die Datei NSauditserver.rpm in ein temporäres Verzeichnis zu kopieren:

    cp <path_to_cd>/Utilities/auditserver/Linux/NSauditserver.rpm /tmp

  2. Geben Sie den folgenden Befehl ein, um die Datei NsauditServer.rpm zu installieren.

    rpm -i NSauditserver.rpm

    Dieser Befehl extrahiert die Dateien und installiert sie in den folgenden Verzeichnissen:

    • /usr/local/netscaler/etc
    • /usr/local/netscaler/bin
    • /usr/local/netscaler/samples

So deinstallieren Sie das NSLOG-Serverpaket unter einem Linux-Betriebssystem

  1. Geben Sie an einer Eingabeaufforderung den folgenden Befehl ein, um das Überwachungsserverprotokollierungsfeature zu deinstallieren:

    rpm -e NSauditserver

  2. Weitere Informationen über die NSauditServer RPM-Datei finden Sie mit dem folgenden Befehl:

    rpm -qpi \*.rpm

  3. Verwenden Sie den folgenden Befehl, um die installierten Überwachungsserverdateien anzuzeigen:

    rpm -qpl *.rpm

    *.rpm: Gibt den Dateinamen an.

Installieren des NSLOG-Servers auf dem FreeBSD-Betriebssystem

Bevor Sie den NSLOG-Server installieren können, müssen Sie das NSLOG-Paket von der Citrix ADC Produkt-CD kopieren oder von herunterladen www.citrix.com. Das NSLOG-Paket hat das folgende Namensformat:

AuditServer_<release number>-<build number>.zip

Zum Beispiel: AuditServer_10.5-58.11.zip

Dieses Paket enthält Dateien für alle unterstützten Plattformen: Linux, Windows und FreeBSD. Installieren Sie unter einem FreeBSD-Betriebssystem das NSLOG-Paket mit folgendem Namensformat:

audserver_bsd-<release number>-<build number>.tgz

Zum Beispiel: audserver_bsd-10.5-58.11.tgz

So laden Sie das NSLOG-Paket von www.citrix.com herunter:

  1. Navigieren Sie in einem Webbrowser zu www.citrix.com.
  2. Klicken Sie in der Menüleiste auf Anmelden.
  3. Geben Sie Ihre Anmeldedaten ein, und klicken Sie dann auf Anmelden.
  4. Klicken Sie in der Menüleiste auf Downloads.
  5. Wählen Sie in der Liste Produkt auswählen die Option Citrix ADC aus.
  6. Wählen Sie auf der Seite Citrix ADC die Version aus, für die Sie das NSLOG-Paket herunterladen möchten (z. B. Release 10.5), wählen Firmware.
  7. Wählen Sie unter Firmwaredie Citrix ADC Firmware für die Build-Nummer aus, für die Sie das NSLOG-Paket herunterladen möchten.
  8. Führen Sie auf der angezeigten Seite einen Bildlauf nach unten aus, wählen Sie Überwachungsserveraus, und klicken Sie neben dem Paket, das Sie herunterladen möchten, auf Dateiherunterladen.

So installieren Sie das NSLOG-Serverpaket auf einem FreeBSD-Betriebssystem

  1. Entpacken Sie auf dem System,AuditServer_<release number>-<build number>.zip auf das Sie das NSLOG-PaketAuditServer_9.3-51.5.zip heruntergeladen habenFreeBSD NSLOG server package audserver_bsd-<release number>-<build number>.tgz (z. B.audserver_bsd-9.3-51.5.tgz ) aus dem Paket.

  2. Kopieren Sie das FreeBSD NSLOG-Serverpaketaudserver_bsd-<release number>-<build number>.tgz (z. B.audserver_bsd-9.3-51.5.tgz ) in ein Verzeichnis auf einem System, auf dem FreeBSD OS ausgeführt wird.

  3. Führen Sie an einer Eingabeaufforderung für das Verzeichnis aus, in das das FreeBSD NSLOG-Serverpaket kopiert wurde, den folgenden Befehl aus, um das Paket zu installieren:

    pkg_add audserver_bsd-<release number>-<build number>.tgz

    Beispiel:

    pkg_add audserver_bsd-9.3-51.5.tgz
    

    Die folgenden Verzeichnisse werden extrahiert:

    • <root directory extracted from the FreeBSD NSLOG server package tgz file>Citrix ADCbin ( z. B./var/auditserver/netscaler/bin )
    • <root directory extracted from the FreeBSD NSLOG server package tgz file>netscaler/etc ( z. B./var/auditserver/netscaler/etc )
    • <root directory extracted from the FreeBSD NSLOG server package tgz file>\netscaler\samples ( z. B./var/auditserver/samples )
  4. Geben Sie an einer Eingabeaufforderung den folgenden Befehl ein, um zu überprüfen, ob das Paket installiert ist:

    pkg_info | grep NSaudserver

So deinstallieren Sie das NSLOG-Serverpaket unter einem FreeBSD-Betriebssystem

Geben Sie an einer Eingabeaufforderung Folgendes ein:

pkg_delete NSaudserver

Installieren von NSLOG-Serverdateien auf dem Windows-Betriebssystem

Bevor Sie den NSLOG-Server installieren können, müssen Sie das NSLOG-Paket von der Citrix ADC Produkt-CD kopieren oder von herunterladen www.citrix.com. Das NSLOG-Paket hat das folgende Namensformat AuditServer _<release number>-<build number>.zip (z. B. AuditServer_9.3-51.5.zip). Dieses Paket enthält NSLOG-Installationspakete für alle unterstützten Plattformen.

So laden Sie das NSLOG-Paket von www.citrix.com herunter

  1. Navigieren Sie in einem Webbrowser zu www.citrix.com.
  2. Klicken Sie in der Menüleiste auf Anmelden.
  3. Geben Sie Ihre Anmeldedaten ein, und klicken Sie dann auf Anmelden.
  4. Klicken Sie in der Menüleiste auf Downloads.
  5. Suchen Sie nach der Seite, die die entsprechende Release-Nummer und den Build enthält.
  6. Klicken Sie auf dieser Seite unter Überwachungsserver auf Herunterladen, um das NSLOG-Paket mit dem Format AuditServer_<release number>-<build number>.zip auf Ihr lokales System herunterzuladen (z. B. AuditServer_9.3-51.5.zip).

So installieren Sie den NSLOG-Server unter einem Windows-Betriebssystem

  1. Auf dem System, wo Sie das NSLOG-Paket heruntergeladen habenAuditServer_<release number>-<build number>.zip (zum BeispielAuditServer_9.3-51.5.zip ), extrahieren Sieaudserver_win-<release number>-<build number>.zip (zum Beispielaudserver_win-9.3-51.5.zip ) aus das Paket.

  2. Kopieren Sie die extrahierte Datei audserver_<release number>-<build number>.zip (z. B. audserver_win-9.3-51.5.zip) in ein Windows-System, auf dem Sie den NSLOG-Server installieren möchten.

  3. Entpacken audserver_<release number>-<build number>.zip Sie die Datei (z. B. audserver_win-9.3-51.5.zip`).

  4. Die folgenden Verzeichnisse werden extrahiert:

    1. <root directory extracted from the Windows NSLOG server package zip file>\bin( z. B.C:\audserver_win-9.3-51.5\bin)
    2. <root directory extracted from the Windows NSLOG server package zip file>\etc (z. B. C:\audserver_win-9.3-51.5\ etc)
    3. <root directory extracted from the Windows NSLOG server package zip file \>\samples ( z. B.C:\audserver_win-9.3-51.5\ samples )
  5. Führen Sie an einer Eingabeaufforderung den folgenden Befehl aus der<root directory extracted from the Windows NSLOG server package zip file>\bin path

    audserver -install -f <directorypath>\auditlog.conf

    <directorypath>: Gibt den Pfad zur Konfigurationsdatei an (auditlog.conf). Standardmäßiglog.conf ist unter\<root directory extracted from Windows NSLOG server package zip file\>\samples Verzeichnis. Aber Sie können auditlog.conf in Ihr gewünschtes Verzeichnis kopieren.

So deinstallieren Sie den NSLOG-Server unter einem Windows-Betriebssystem

Führen Sie an einer Eingabeaufforderung den folgenden<root directory extracted from Windows NSLOG server package zip file>\bin Pfad aus:

audserver -remove

NSLOG-Server-Befehlsoptionen

Hinweise zu NSLOG-Serverbefehlen finden Sie unterAudit-Serveroptionen.

Führen Sie den Befehl audserver aus dem Verzeichnis aus, in dem die ausführbare Datei des Auditservers vorhanden ist:

  • `Unter Windows: nsbin’
  • Unter Solaris und Linux:\usr\local\netscaler\bin

Die Überwachungsserver-Konfigurationsdateien befinden sich in den folgenden Verzeichnissen:

  • Unter Windows:\ns\etc
  • Unter Linux:\usr\local\netscaler\etc

Die ausführbare Datei des Audit-Servers wird wie./auditserver unter Linux und FreeBSD gestartet.

Hinzufügen der IP-Adressen der Citrix ADC Appliance auf dem NSLOG-Server

Fügen Sie in der Konfigurationsdatei ( auditlog.conf) die IP-Adressen der Citrix ADC Appliances hinzu, deren Ereignisse protokolliert werden müssen.

So fügen Sie die IP-Adressen der Citrix ADC Appliance hinzu

Geben Sie an einer Eingabeaufforderung den folgenden Befehl ein:

audserver -addns -f <directorypath\>\auditlog.conf

<directorypath>: Gibt den Pfad zur Konfigurationsdatei an (auditlog.conf).

Sie werden aufgefordert, die Informationen für die folgenden Parameter einzugeben:

NSIP: Gibt die IP-Adresse der Citrix ADC Appliance an, z. B. 10.102.29.1.

Benutzer-ID: Gibt den Benutzernamen an, z. B. nsroot.

Kennwort: Gibt das Kennwort an, z. B. nsroot.

Wenn Sie mehrere Citrix ADC IP-Adressen (NSIP) hinzufügen und später nicht alle Ereignisdetails der Citrix ADC-Appliance protokollieren möchten, können Sie die NSIPs manuell löschen, indem Sie die NSIP-Anweisung am Ende der Datei auditlog.conf entfernen. Für ein Hochverfügbarkeit-Setup (HA) müssen Sie mit dem Befehl audserver sowohl primäre als auch sekundäre Citrix ADC IP-Adressen zu auditlog.conf hinzufügen. Bevor Sie die IP-Adresse hinzufügen, stellen Sie sicher, dass der Benutzername und das Kennwort auf dem System vorhanden sind.

Überprüfen der NSLOG-Server-Konfigurationsdatei

Überprüfen Sie die Konfigurationsdatei (audit log.conf) auf Korrektheit der Syntax, um die Protokollierung zu starten und korrekt zu funktionieren.

Um die Konfiguration zu überprüfen, geben Sie an einer Eingabeaufforderung den folgenden Befehl ein:

audserver -verify -f <directorypath>\auditlog.conf

<directorypath>: Specifies the path to the configuration file (audit log.conf).