Citrix ADC

Richtlinien für Content Switching konfigurieren

Sie müssen eine Content Switching-Richtlinie erstellen, um bestimmte Arten von Inhalten zu identifizieren, die an einen Server oder eine Farm weitergeleitet werden sollen, und andere Arten von Inhalten identifizieren, die von einem anderen Cacheserver oder einer anderen Farm bereitgestellt werden sollen. Sie können beispielsweise eine Richtlinie konfigurieren, um den Speicherort für Bilddateien mit den Erweiterungen.gif und .jpeg zu bestimmen.

Bevor Sie die Content Switching-Richtlinie erstellen, müssen Sie eine Content Switching-Aktion definieren, um zu beschreiben, welcher virtuelle Lastausgleichsserver ausgewählt werden soll. Diese Aktion wird in der Content Switching-Richtlinie verwendet.

Nachdem Sie die Content Switching-Richtlinie definiert haben, binden Sie sie an einen virtuellen Content Switching-Server und geben einen virtuellen Lastausgleichsserver an. Anforderungen, die der Richtlinie entsprechen, werden an den benannten virtuellen Lastausgleichsserver weitergeleitet. Anforderungen, die nicht mit der Content Switching-Richtlinie übereinstimmen, werden an den standardmäßigen virtuellen Lastausgleichsserver für den Cache weitergeleitet.

Weitere Informationen zur Funktion zum Content Switching und zum Konfigurieren von Richtlinien zum Content Switching finden Sie unter Content Switching.

Sie müssen zuerst die Content Switching-Richtlinie erstellen und sie dann an den virtuellen Content Switching-Server binden.

Erstellen einer Content Switching-Richtlinie mithilfe des Befehls CLI

Geben Sie in der Befehlszeile Folgendes ein:

-  add cs action <name> [-targetLBVserver <string> | -targetVserver <string> | -targetVserverExpr <expression>]
-  add cs policy <policyName> -rule <expression> [-action <string>]
-  show cs policy [<policyName>]

<!--NeedCopy-->

Beispiele:

> add cs action action-CS-JPEG -targetLBVserver lbcachejpeg
Done
> show cs action action-CS-JPEG
    Name: action-CS-JPEG
    Target LB Vserver: lbcachejpeg
    Hits: 0
    Undef Hits: 0
    Action Reference Count: 0
Done

> add cs policy policy-CS-JPEG -rule 'HTTP.REQ.URL.SUFFIX == "jpeg"' - action action-CS-JPEG
Done
> show cs policy policy-CS-JPEG
    Policy: policy-CS-JPEG Rule: HTTP.REQ.URL.SUFFIX == "jpeg"
    Action: action-CS-JPEG

    HITS: 0
Done
>

> add cs action action-CS-GIF -targetLBVserver lbcachegif
Done
> show cs action action-CS-GIF
    Name: action-CS-GIF
    Target LB Vserver: lbcachegif
    Hits: 0
    Undef Hits: 0
    Action Reference Count: 0

Done
>
> add cs policy policy-CS-GIF -rule 'HTTP.REQ.URL.SUFFIX == "gif"' -action action-CS-GIF
Done
> show cs policy policy-CS-GIF
    Policy: policy-CS-GIF Rule: HTTP.REQ.URL.SUFFIX == "gif"
    Action: action-CS-GIF

    Hits: 0
Done
<!--NeedCopy-->

Erstellen Sie über die GUI eine regelbasierte Content Switching-Richtlinie

  1. Navigieren Sie zu Traffic Management > Content Switching > Richtlinien.
  2. Klicken Sie im Detailbereich auf Hinzufügen.
  3. Geben Sie im Dialogfeld Content Switching-Policy erstellen in das Textfeld Name einen Namen für die Richtlinie ein.
  4. Klicken Sie auf der Registerkarte Aktion auf Hinzufügen, um eine Content-Switch-Aktion zu erstellen. Oder wählen Sie die verfügbare Aktion aus der Dropdownliste aus.
    • Geben Sie auf der Registerkarte “Name” einen Namen für die Aktion “Inhalt mit” ein.
    • Wählen Sie den virtuellen Server oder Ausdruck aus der Dropdownliste aus:
      • Virtueller Loadbalancing-Server
      • Globaler Server-Loadbalancing-Server
      • Virtueller Authentifizierungsserver
      • NetScalar Gateway Virtueller Server
      • Ausdruck
    • Klicken Sie auf Hinzufügen oder Bearbeiten, um den virtuellen Ziellastenausgleichsserverzu konfigurieren.
  5. Klicken Sie auf der Registerkarte Protokollaktion auf Hinzufügen, um eine Überwachungsnachrichtenaktion zu erstellen. Oder wählen Sie die verfügbare Überwachungsmeldungsaktion aus der Dropdownliste aus.
  6. Wählen Sie im Bereich Ausdruck den erforderlichen Ausdruckstyp aus.
  7. Wählen Sie im Dialogfeld Ausdruckseditor die Ausdruckssyntax aus, die Sie verwenden möchten.

    Klicken Sie im Bereich Ausdruck auf Auswerten, um eine Ausdrucksauswertung auszuwerten. Der Evaluator wertet den von Ihnen eingegebenen Ausdruck aus, um zu überprüfen, ob er gültig ist, und zeigt eine Analyse der Auswirkung des Ausdrucks im Ergebnisbereich an.

  8. Geben Sie Ihre Richtlinienausdrücke ein.

    Informationen zur Verwendung der erweiterten Syntax finden Sie unter Konfigurieren des erweiterten Richtlinienausdrucks: Erste Schritte.

  9. Klicken Sie auf Erstellen. Die von Ihnen erstellte Richtlinie wird im Bereich Content Switching-Richtlinien angezeigt.

Richtlinie zum Content Switching erstellen

Binden Sie die Richtlinie zum Content Switching über die CLI an einen virtuellen Cache-Umleitungsserver

Geben Sie an der Eingabeaufforderung die folgenden Befehle ein, um die Richtlinie für die Content Switching an einen virtuellen Cache-Umleitungsserver zu binden und die Konfiguration zu überprüfen:

-  bind cs vserver <name> (-lbvserver <string> | -vServer <string> (-policyName <string> [-targetLBVserver <string>] [-priority<positive_integer>] [-gotoPriorityExpression <expression>] [-type <type>] [-invoke (<labelType> <labelName>) ] )

-  show cs vserver [<name>]
<!--NeedCopy-->

Beispiel:

> bind cs vserver Vserver-CR-1 -policyName Policy-CS-JPEG -priority 100
 Done
> bind cs vserver Vserver-CR-1 -policyName Policy-CS-GIF -priority 200
 Done
> show cs vserver Vserver-CR-1
        Vserver-CR-1 (10.102.29.60:80) - HTTP   Type: CONTENT
        State: UP
        Last state change was at Fri Jul  2 12:53:45 2010
        Time since last state change: 0 days, 00:00:58.920
        Client Idle Timeout: 180 sec
        Down state flush: ENABLED
        Disable Primary Vserver On Down : DISABLED
        Appflow loggig: ENABLED
        Port Rewrite : DISABLED
        State Update: DISABLED
        Default:        Content Precedence: RULE
        Cacheable: YES
        Vserver IP and Port insertion: OFF
        L2Conn: OFF    Case Sensitivity: ON
        Authentication: OFF
        401 Based Authentication: OFF
        Push: DISABLED  Push VServer:
        Push Label Rule: none
        HTTP Redirect Port: 0    Dtls:  OFF
        Persistence: NONE
        Listen Policy: NONE
        IcmpResponse: PASSIVE
        RHIstate: PASSIVE
        Traffic Domain:  0

1)      Content-Switching Policy: Policy-CS-JPEG Priority: 100     Hits: 0
2)      Content-Switching Policy: Policy-CS-GIF Priority: 200     Hits: 0
 Done
>
<!--NeedCopy-->

Binden Sie die Richtlinie zum Content Switching über die GUI an einen virtuellen Cache-Umleitungsserver

  1. Navigieren Sie zu Verkehrsmanagement > Content Switching > Virtuelle Server.

  2. Wählen Sie im Detailbereich den virtuellen Server aus, für den Sie die Richtlinie binden möchten (z. B. vServer-CS-1), und klicken Sie dann auf Bearbeiten.
  3. Klicken Sie im Dialogfeld Content Switching Virtual Server auf der Registerkarte Richtlinien unter Erweiterte Einstellungenauf Symbol Hinzufügen, wählen Sie dann Richtlinie und wählen Sie Typ aus der Dropdownliste Richtlinie auswählen und Typ auswählen aus.
  4. Klicken Sie auf Weiter.
  5. Wählen Sie auf der Registerkarte Richtlinienbindung die verfügbare Richtlinie aus der Liste aus, und klicken Sie dann auf Auswählen, oder klicken Sie auf Hinzufügen, um eine neue Richtlinie zu erstellen, und klicken Sie dann auf Erstellen.
  6. Klicken Sie auf Binden, um die Content Switching-Richtlinie an den virtuellen Server zu binden.
  7. Klicke Fertig

Richtlinie zum Wechseln von Inhalten binden