Citrix ADC

VRRP-Schnittstellenbindung in einem aktiven Cluster mit einem einzelnen Knoten

Wenn Sie ein Hochverfügbarkeitssetup zu einem Cluster-Setup migrieren, müssen alle Konfigurationen kompatibel sein und im Cluster unterstützt werden. Um dies zu erreichen, können Sie jetzt virtuelle Router-IDs (VRIDs und VRID6s) auf einer Knotenschnittstelle konfigurieren.

Wichtig

Derzeit unterstützt nur ein aktives Clustersystem mit einem Knoten VRIDs und VRID6s.

Anweisungen zum Konfigurieren von VRIDs und VRID6s finden Sie unterKonfigurieren von virtuellen MAC-Adressen.

Um eine virtuelle Router-ID auf einem aktiven Cluster mit einem Knoten zu konfigurieren, fügen Sie die VRID oder VRID6 hinzu und binden Sie sie an die Cluster-Knoten-Schnittstelle.

So fügen Sie eine VRID mit der Citrix ADC CLI hinzu

Geben Sie an der Eingabeaufforderung Folgendes ein:

add vrID <ID>

So binden Sie eine VRID mit der Citrix ADC CLI an die Cluster-Knoten-Schnittstelle

Geben Sie an der Eingabeaufforderung Folgendes ein:

Bind vrid <ID> -ifnum <interface_name> | -trackifNum <interface_name

Add vrID 100
Bind vrid 100 –ifnum 1/1  1/2
Fertig

So fügen Sie einen VRID6 mit der Citrix ADC CLI hinzu

Geben Sie an der Eingabeaufforderung Folgendes ein:

add vrID6 <ID>

So binden Sie einen VRID6 mit der CLI an eine Clusterknotenschnittstelle

Geben Sie an der Eingabeaufforderung Folgendes ein:

bind vrid6 <ID> -ifnum <interface_name> | -trackifNum <interface_name>

Add vrID6 100
Bind vrid6 100 –ifnum 1/1  1/2
Done
VRRP-Schnittstellenbindung in einem aktiven Cluster mit einem einzelnen Knoten