Citrix ADC

Aktualisieren oder Herabstufen des Citrix ADC Clusters

Auf allen Knoten eines Citrix ADC Clusters muss dieselbe Softwareversion ausgeführt werden. Daher müssen Sie zum Upgrade oder Downgrade des Clusters jede Citrix ADC Appliance des Clusters jeweils einen Knoten aktualisieren oder herabstufen.

Ein Knoten, der aktualisiert oder heruntergestuft wird, wird nicht aus dem Cluster entfernt. Der Knoten bleibt Teil des Clusters und bedient den Datenverkehr ohne Unterbrechung, mit Ausnahme der Ausfallzeit, wenn der Knoten nach dem Upgrade oder Herabstufung neu gestartet wird.

Aufgrund der Nichtübereinstimmung der Softwareversionen zwischen den Clusterknoten ist die Konfigurationspropagierung auf dem Cluster deaktiviert. Die Konfigurationspropagierung ist nur aktiviert, wenn alle Clusterknoten dieselbe Version haben. Da die Konfigurationspropagierung während des Upgrades beim Downgrade eines Clusters deaktiviert ist, können Sie während dieser Zeit keine Konfigurationen über die Cluster-IP-Adresse durchführen.

Wichtig

Bei einem Cluster-Setup stürzt eine Citrix ADC Appliance möglicherweise ab, wenn:

  • Aktualisieren des Setups von Citrix ADC 13.0 47.x oder 13.0 52.x Build auf einen späteren Build, oder
  • Aktualisieren des Setups auf Citrix ADC 13.0 47.x oder 13.0 52.x Build

Problemumgehung: Führen Sie während des Upgradevorgangs die folgenden Schritte aus:

  • Deaktivieren Sie alle Clusterknoten und aktualisieren Sie anschließend jeden Clusterknoten
  • Aktivieren Sie alle Clusterknoten, nachdem alle Knoten aktualisiert wurden

Punkte, die vor dem Upgrade oder Herabstufen des Clusters zu beachten sind

  • Sie können keine Clusterknoten hinzufügen, während Sie die Cluster-Softwareversion aktualisieren oder herabstufen.

  • Sie können Konfigurationen auf Knotenebene über die NSIP-Adresse einzelner Knoten durchführen. Stellen Sie sicher, dass Sie die gleichen Konfigurationen auf allen Knoten durchführen, um sie synchron zu halten.

  • Sie können den start nstrace Befehl nicht von der Cluster-IP-Adresse aus ausführen, wenn der Cluster aktualisiert wird. Sie können jedoch die Spur einzelner Knoten abrufen, indem Sie diesen Vorgang auf einzelnen Clusterknoten mit ihrer NSIP-Adresse ausführen.

  • Aufgrund der Änderungen in der Cluster-Lizenzierung, die in NetScaler 10.5 Build 52.11 vorgenommen wurden Voraussetzungen für Clusterknoten, siehe Folgendes:

    • Wenn der Cluster mit einem Build früher als NetScaler 10.5 Build 52.11 eingerichtet wird, verwendet der Cluster eine separate Cluster-Lizenzdatei. Es sind keine Änderungen erforderlich.

    • Wenn der Cluster in NetScaler 10.5 Build 52.11 oder späteren Releases eingerichtet und dann auf einen Build früher als NetScaler 10.5 Build 52.11 heruntergestuft wird, funktioniert der herabgestufte Cluster nicht so, wie er jetzt eine separate Cluster-Lizenzdatei erwartet.

  • Beim Upgrade von einem NetScaler 10.1-Build auf eine spätere Version muss das SYN-Cookie in allen TCP-Profilen deaktiviert werden (mit dem set ns tcpProfile <name> -synCookie DISABLED Befehl). Danach muss ein gestreiftes SNIP im CLIP-Subnetz hinzugefügt werden. Nach dem Upgrade kann das SYN-Cookie wieder aktiviert werden.

  • Führen Sie beim Upgrade der Citrix ADC Appliance von einem NetScaler 10.1-Build auf einen NetScaler 10.5-Build nicht den Befehl “Audit-Meldungen anzeigen” aus. Dies kann dazu führen, dass die Citrix ADC Appliance nicht mehr reagiert.

  • NetScaler 10.5 54.x und 55.x Builds sind nicht für die Clusterbereitstellung geeignet. Dies liegt daran, dass für Dienste, die eine Untersuchung benötigen, SYN-Pakete lokal (auf dem Flow-Empfänger) verarbeitet werden, obwohl das SYN-Cookie deaktiviert ist.

  • Citrix ADC 13.0 47.x- und 13.0 52.x-Builds sind nicht für die Clusterbereitstellung geeignet. Dies liegt daran, dass die Kommunikation zwischen den Knoten in diesen Builds nicht kompatibel ist.

  • Wenn ein Cluster aktualisiert wird, ist es möglich, dass für die aktualisierten Knoten einige zusätzliche Funktionen aktiviert sind, die auf den Knoten, die noch nicht aktualisiert wurden, nicht verfügbar sind. Dies führt zu einer Warnung zur Nichtübereinstimmung der Lizenz, während der Cluster aktualisiert wird. Diese Warnung wird automatisch behoben, wenn alle Cluster-Knoten aktualisiert werden.

Wichtig

  • Citrix empfiehlt, dass Sie warten, bis der vorherige Knoten aktiv wird, bevor Sie den nächsten Knoten aktualisieren oder herunterstufen.

  • Citrix empfiehlt, dass der Clusterkonfigurationsknoten zuletzt aktualisiert/heruntergestuft werden muss, um mehrere Verbindungsabbrüche von Cluster-IP-Sitzungen zu vermeiden.

So aktualisieren oder Downgrade der Software der Clusterknoten

  1. Stellen Sie sicher, dass der Cluster stabil ist und die Konfigurationen auf allen Knoten synchronisiert sind.

  2. Greifen Sie über die NSIP-Adresse auf jeden Knoten zu, und führen Sie die folgenden Schritte aus:

    • Aktualisieren oder Herabstufen des Clusterknotens. Ausführliche Informationen zum Aktualisieren und Herabstufen der Software einer Appliance finden Sie unterUpgrade und Downgrade einer NetScaler Appliance.

    • Speichern Sie die Konfigurationen.

    • Starten Sie die Appliance neu.

  3. Wiederholen Sie Schritt 2 für jeden der anderen Clusterknoten.

Aktualisieren oder Herabstufen des Citrix ADC Clusters