Citrix ADC

So geben Sie Speicherplatz im VAR-Verzeichnis frei, um Probleme mit einer Citrix ADC-Appliance zu protokollieren

Im folgenden Artikel wird erläutert, wie ein Administrator den Speicherplatz aus dem /var Verzeichnis einer Citrix ADC-Appliance freigeben kann. Sie können die Schritte ausführen, wenn auf die Citrix GUI nicht zugegriffen werden kann.

Wenn der Speicherplatz im Verzeichnis /var der Appliance gering ist, können Sie sich möglicherweise nicht bei der Citrix GUI anmelden. In diesem Szenario können Sie die alten Protokolldateien entfernen, um freien Speicherplatz im Verzeichnis /var zu erstellen.

Wichtige Punkte

  • Stellen Sie sicher, dass Sie die Dateien sichern, bevor Sie die Dateien von der Appliance entfernen.

Führen Sie das folgende Verfahren aus, um Speicherplatz im /var Verzeichnis einer Citrix ADC-Appliance freizugeben:

  1. Melden Sie sich mit SSH an der CLI von Citrix ADC an. Weitere Informationen zum Abschließen dieser Aufgabe finden Sie in der Citrix ADC Dokumentation.
  2. Nachdem Sie sich bei der Citrix ADC CLI angemeldet haben, wechseln Sie mit dem folgenden Befehl zur Shell-Eingabeaufforderung. shell
  3. Führen Sie den folgenden Befehl aus, um die Verfügbarkeit von Speicherplatz auf der Citrix ADC-Appliance anzuzeigen. df -h
  4. Wenn die Speicherkapazität des /var Verzeichnisses bis zu 90 Prozent gefüllt ist, müssen Sie einige Dateien aus diesem Verzeichnis löschen.

    • Führen Sie die folgenden Befehle aus, um den Inhalt des Verzeichnisses /var anzuzeigen: cd /var ls -l

    Die Verzeichnisse, die normalerweise von Interesse sind, sind wie folgt:

    /var/nstrace - This directory contains trace files.This is the most common reason for HDD being filled on the Citrix ADC appliance. This is due to an nstrace being left running for indefinite amount of time. All traces that are not of interest can and should be deleted. To stop an nstrace, go back to the CLI and issue stop nstrace command.
    
    /var/log - This directory contains system specific log files.
    
    /var/nslog - This directory contains Citrix ADC log files.
    
    /var/tmp/support - This directory contains technical support files, also known as, support bundles. All files not of interest should be deleted.
    
    /var/core - Core dumps are stored in this directory. There will be directories within this directory and they will be labeled with numbers starting with 1. These files can be quite large in size. Clear all files unless the core dumps are recent and investigation is required.
    
    /var/crash - Crash files, such as process crashes are stored in this directory. Clear all files unless the crashes are recent and investigation is required.
    
    /var/nsinstall -  Firmware is placed in this directory when upgrading. Clear all files, except the firmware that is currently being used.
    
    • Überprüfen Sie, ob eines der Verzeichnisse mehr Speicherplatz belegt:

      du -hs *
      44k    cache
      2.0k    clusterd
      2.0k    configdb
      6.0k    core
      989M    crash
      4.0k    cron
      2.0k    dev
      6.0k    download
      2.0k    gui
      2.0k    install
      2.0k    krb
      2.0k    learnt_data
      122M    log
      366M    NetScaler
      14k    ns_gui
      86k    ns_sys_backup
      631M    nsinstall
      883M    nslog
      32k    nsproflog
      2.0k    nssynclog
      16k    nstemplates
      36k    nstmp
      4.5G    nstrace
      8.1M    opt
      6.0k    pubkey
      52k    run
      28M    safenet
      72M    tmp
      2.0k   vmtools
      14k    vpn
      
  • Löschen Sie die Dateien, die nicht benötigt werden:

     rm -r nstrace/*
    

    For more help on deleting files see FreeBSD Man Pages.

    • Delete the files which are not required. rm -r nstrace/* For more help on deleting files see FreeBSD Man Pages.
    • If the log or nslog directory is using more space, then run the following commands to open the log directory and view its contents:

       cd /var/log
       ls -l
       cd /var/nslog
       ls -l
      
  1. Stellen Sie sicher, dass alle Dateien komprimiert sind. Dies wird durch die Dateinamenerweiterung .tar.gz angezeigt.
  2. Wenn Sie Citrix ADM oder Command Center verwenden, überprüfen Sie das Verzeichnis /var/ns_system_backup. Stellen Sie sicher, dass Citrix ADM oder Command Center die erstellten Sicherungsdateien löscht.

Weitere Ressourcen

Informationen zu einem der im vorherigen Verfahren genannten Befehle finden Sie unter - http://ss64.com/bash/

So geben Sie Speicherplatz im VAR-Verzeichnis frei, um Probleme mit einer Citrix ADC-Appliance zu protokollieren