Citrix Application Delivery Management 13.0

Anzeigen der Citrix SD-WAN Analysedaten für die Bereitstellung mit mehreren Hops

Eine Multi-Hop-Netzwerkbereitstellung verfügt über mehrere Geräte zwischen dem Client und dem Server, wie in der folgenden Abbildung dargestellt. Bei dieser Art der Bereitstellung werden Citrix ADM die Citrix SD-WAN SE-Geräte und das Citrix Gateway hinzugefügt und AppFlow ist aktiviert.

lokalisiertes Bild

Citrix ADM identifiziert die Appliance, von der die Daten empfangen werden, basierend auf der Hop-Anzahl und der Verbindungsketten-ID. Die Hop-Anzahl stellt die Anzahl der Appliances dar, durch die der Datenverkehr vom Client zum Server fließt. Die Verbindungsketten-ID stellt die End-to-End-Verbindungen zwischen dem Client und dem Server dar.

Citrix ADM verwendet die Hop-Anzahl und die Verbindungsketten-ID, um die Daten der Appliances zu korrelieren und generiert die Berichte.

Damit Citrix SD-WAN SE Appliances die Analysedaten an Citrix ADM senden, sollten Sie die virtuelle IP-Adresse von Citrix Gateway als DPI-ICA-IP konfigurieren und die DPI-ICA-Portnummer auf 443 festlegen.

So konfigurieren Sie ICA-DPI-Einstellungen:

  1. Navigieren Sie in der Benutzeroberfläche der Citrix SD-WAN SE Appliance zu Konfigurationseditor > Erweitert > Global > Anwendungen > Einstellungen

  2. Wählen Sie Deep Packet Inspectionaktivieren > Deep Packet Inspection für Citrix ICA-Anwendungenaktivieren > Multi-Stream-ICAaktivieren

    lokalisiertes Bild

  3. Geben Sie im Feld DPI ICA IP-1 die virtuelle IP-Adresse und das Präfix für Citrix Gateway ein.

  4. Geben Sie im Feld DPI-ICA-Anschluss-1 die Portnummer 443 ein.

  5. Klicken Sie auf Anwenden, und exportieren Sie die Konfiguration mithilfe des Änderungsmanagement-Prozesses in die Appliance.

In Citrix ADM können Sie für jede aktive ICA-Sitzung ein Sitzungsdiagramm in HDX Insight anzeigen. Die Sitzungsdiagramme enthalten Details zu den Geräten im Verbindungspfad. Sie bieten auch Einblick in die clientseitige bzw. serverseitige Latenz zwischen einem Netzwerkgerät und seinem unmittelbaren nächsten Hop. Mit diesen Informationen können Sie die Ursache der Verzögerung ermitteln und Leistungsprobleme beheben.

Citrix SD-WAN SE sendet keine HDX-Datensätze. Es stellt nur TCP für HDX-Informationen zur Verfügung. Die HDX Insight Daten werden von den HDX Insight fähigen Geräten in Ihrem Netzwerk bereitgestellt (z. B. Citrix ADC oder Citrix Gateway).  

Die Citrix SD-WAN EE-Appliance kann TCP für HDX-Daten oder HDX-Insight-Daten senden, abhängig von der AppFlow Konfiguration der Appliance.HDX-Vorlage sollte auf der Rechenzentrums-Appliance aktiviert sein.

Hinweis:

Stellen Sie in einer Multi-Hop-Bereitstellung sicher, dass nur eines der Netzwerkgeräte HDX-Einblickdaten sendet. Der Rest der Netzwerkgeräte kann TCP für HDX-Daten senden.

So zeigen Sie Multi-Hop-Daten an:

Navigieren Sie in der Citrix ADM Weboberfläche zu HDX Insight > Benutzer > Aktuelle Sitzungen oder HDX Insight > Anwendungen > Aktuelle Sitzungen und klicken Sie auf das Symbol Diagramm.

lokalisiertes Bild

Das Netzwerktopologiediagramm wird angezeigt.

lokalisiertes Bild

Klicken Sie auf ein beliebiges Netzwerkelement, um weitere Informationen anzuzeigen.

Hinweis:

Die angezeigten Informationen hängen vom ausgewählten Netzelement ab.

Die folgenden Parameter werden für Citrix Appliances angezeigt:

  • Name: Name der Citrix Appliance.
  • IP-Adresse: IP-Adresse der Appliance.
  • WAN-Latenz: Latenz, die von der Clientseite des Netzwerks verursacht wird. Das heißt, von der Citrix Appliance bis zum Endbenutzer.
  • DC-Latenz: Latenz, die von der Serverseite des Netzwerks verursacht wird. Das heißt, von der Citrix Appliance bis hin zu Back-End-Servern.
  • Status: Erreichbarkeitsstatus des Geräts.
Anzeigen der Citrix SD-WAN Analysedaten für die Bereitstellung mit mehreren Hops