Citrix Application Delivery Management 13.0

Servicepaket-Isolationsrichtlinien

Dedizierte Isolationsrichtlinie

Jedem Mandanten, der dem Citrix Application Delivery Management (ADM) -Dienstpaket einer dedizierten Richtlinie zugeordnet ist, wird aus den Instanzen, die Teil dieses Servicepakets sind, eine Citrix ADC Instanz zugewiesen. Diese zugewiesene Citrix ADC Instanz wird nicht für andere Mandanten freigegeben.

lokalisiertes Bild

Partitions-Isolationsrichtlinie

Jedem Mandanten, der dem Dienstpaket der Partitionsrichtlinie zugeordnet ist, wird eine dedizierte logische Administratorpartition einer Citrix ADC Instanz zugewiesen, die Teil des Dienstpakets ist.

lokalisiertes Bild

Freigegebene Isolationsrichtlinie

Mandanten, die dem Servicepaket zugeordnet sind, teilen die Citrix ADC Instanzen, die Teil des Servicepakets sind. Alle Konfigurationen eines Mandanten werden einer Citrix ADC Instanz zugewiesen. In diesem Modus können Konfigurationen von mehreren Mandanten auf derselben Citrix ADC Instanz gehostet werden. Sie können Citrix ADC VPX oder Citrix ADC MPX als Gerätetyp auswählen. Sie können dem Servicepaket nur eine Citrix ADC Instanz oder viele Instanzen zuweisen. Das heißt, mehrere Mandanten können eine oder mehrere virtuelle Instanzen des Citrix ADC Geräts gemeinsam nutzen.

Hinweis:

Fügen Sie Citrix ADC SDX-Instanzen in den Servicepaketen nur als Citrix ADC VPX-Instanzen hinzu, da für Citrix ADC SDX ein Citrix ADC VPX bereitgestellt wird.

lokalisiertes Bild

Hinweis:

Sie können auch flexible Platzierungsrichtlinien erstellen, bei denen die Poilicies nicht nur auf dem Mandantennamen oder der ID basieren, sondern auch auf anderen benutzerdefinierten Attributen. Weitere Informationen zu flexiblen Platzierungsrichtlinien finden Sie unterFlexible richtlinienbasierte Gerätezuweisung.

Servicepaket-Isolationsrichtlinien