Citrix DaaS

Maschinenidentitäten

Jede mit MCS bereitgestellte Maschine muss eine eindeutige Maschinenidentität haben (“Computerkonto”). Maschinenidentitäten können auf den Maschinen lokal oder in einem Verzeichnis (z. B. einem On-Premises-Active Directory, Azure AD oder beidem) erstellt und verwaltet werden. Mithilfe von MCS können Sie Maschinen ohne Domänenbindung, mit On-Premises-AD-Verbindung, mit Azure AD-Verbindung oder mit Azure AD-Hybrideinbindung bereitstellen.

Informationen zum Konfigurieren von Maschinenidentitäten in der Oberfläche “Vollständige Konfiguration” finden Sie unter Erstellen von Maschinenkatalogen.

Maschinenidentitätstypen

Die folgenden Maschinenidentitätstypen werden unterstützt.

Maschinenidentitätstyp Beschreibung
In das On-Premises-AD eingebunden Die Identitäten werden im On-Premises-Active Directory erstellt und verwaltet. Bereitgestellte Maschinen werden anhand der zugewiesenen Maschinenidentitäten mit dem On-Premises-Active Directory verbunden.
In Azure AD eingebunden Die Identitäten werden in Azure AD erstellt und verwaltet. Bereitgestellte Maschinen werden anhand der zugewiesenen Maschinenidentitäten mit Azure AD verbunden.
Azure AD-Hybrideinbindung Die Identitäten werden im On-Premises-Active Directory erstellt und per Azure AD Connect mit Azure AD synchronisiert. Bereitgestellte Maschinen werden anhand der zugewiesenen Maschinenidentitäten mit dem On-Premises-Active Directory und Azure AD verbunden. Die Maschinen besitzen dann eine Azure AD-Hybrideinbindung.
Nicht domänengebunden Die Identitäten werden auf den Maschinen lokal erstellt und verwaltet.
Maschinenidentitäten

In diesem Artikel