Konfigurieren der Befehlspropagierung

In einem Hochverfügbarkeits-Setup wird jeder Befehl, der auf dem primären Knoten ausgegeben wird, automatisch an den sekundären Knoten weitergegeben und auf diesem ausgeführt, bevor der Befehl auf dem primären Knoten ausgeführt wird. Wenn die Befehlspropagierung fehlschlägt oder die Befehlsausführung auf dem sekundären Knoten fehlschlägt, führt der primäre Knoten den Befehl aus und protokolliert einen Fehler. Die Befehlspropagierung verwendet Port 3011.

In einer Konfiguration mit Hochverfügbarkeitspaar ist die Befehlspropagierung sowohl auf dem primären als auch auf dem sekundären Knoten standardmäßig aktiviert. Sie können die Befehlspropagierung auf beiden Knoten in einem Hochverfügbarkeitspaar aktivieren oder deaktivieren. Wenn Sie die Befehlspropagierung auf dem primären Knoten deaktivieren, werden Befehle nicht an den sekundären Knoten weitergegeben. Wenn Sie die Befehlspropagierung auf dem sekundären Knoten deaktivieren, werden vom primären Knoten propagierte Befehle nicht auf dem sekundären Knoten ausgeführt.

Hinweis: Denken Sie nach der erneuten Aktivierung der Propagierung daran, die Synchronisierung zu erzwingen.

Hinweis: Wenn die Synchronisierung erfolgt, während Sie die Propagierung deaktivieren, werden alle konfigurationsbezogenen Änderungen, die Sie vor der Deaktivierung der Propagierung vornehmen, mit dem sekundären Knoten synchronisiert. Dies gilt auch für Fälle, in denen die Propagierung während der Synchronisierung deaktiviert ist.

So aktivieren oder deaktivieren Sie die Propagierung auf dem primären Knoten

  1. Erweitern Sie im Konfigurationsdienstprogramm auf der Registerkarte Konfiguration im Navigationsbereich System, und klicken Sie dann auf Hochverfügbarkeit.
  2. Wählen Sie im Detailbereich auf der Registerkarte Knoten einen Knoten aus, und klicken Sie dann auf Bearbeiten.
  3. Führen Sie unter HA-Weitergabe einen der folgenden Schritte aus:
    • Deaktivieren Sie zum Deaktivieren der Hochverfügbarkeitspropagierung das Kontrollkästchen Primäre Knoten wird die Konfiguration an das Kontrollkästchen Sekundär weitergeben.
    • Aktivieren Sie zum Aktivieren der Hochverfügbarkeitspropagierung das Kontrollkästchen Primäre Knoten wird die Konfiguration an das Kontrollkästchen Sekundär weitergeben.
  4. Klicken Sie auf OK.
Konfigurieren der Befehlspropagierung