Installation des Systems

Konfigurieren virtueller DNS-Server

Um einen virtuellen DNS-Server zu konfigurieren, geben Sie einen Namen und eine IP-Adresse an. Wie der virtuelle Citrix Gateway-Server müssen Sie dem virtuellen DNS-Server eine IP-Adresse zuweisen. Diese IP-Adresse muss sich jedoch auf der internen Seite des Zielnetzwerks befinden, damit Benutzergeräte alle internen Adressen auflösen. Sie müssen auch den DNS-Port angeben.

Hinweis: Wenn Sie eine Citrix ADC-Lastausgleichslizenz auf der Appliance installieren, wird der Knoten Virtuelle Server und Dienste nicht im Navigationsbereich angezeigt. Sie können dieses Feature mithilfe des virtuellen Lastenausgleichsservers konfigurieren. Weitere Informationen finden Sie in der Citrix ADC-Dokumentation in Citrix eDocs.

So konfigurieren Sie einen virtuellen DNS-Server

  1. Erweitern Sie im Konfigurationsdienstprogramm auf der Registerkarte Konfiguration im Navigationsbereich Virtuelle Server und Dienste, und klicken Sie dann auf Virtuelle Server.
  2. Klicken Sie im Detailbereich auf “Hinzufügen”.
  3. Geben Sie unter Name einen Namen für den virtuellen Server ein.
  4. Geben Sie unter IP-Adresse die IP-Adresse des DNS-Servers ein.
  5. Geben Sie unter Port den Port ein, auf dem der DNS-Server wartet.
  6. Wählen Sie unter Protokoll DNS aus, und klicken Sie dann auf Erstellen.

Verknüpfen Sie schließlich den virtuellen DNS-Server mit Citrix Gateway über eine der beiden folgenden Methoden, je nach den Anforderungen Ihrer Bereitstellung:

  • Binden Sie den Server global an Citrix Gateway.
  • Binden Sie den virtuellen DNS-Server pro virtuellen Server.

Wenn Sie den virtuellen DNS-Server global bereitstellen, haben alle Benutzer Zugriff darauf. Anschließend können Sie Benutzer einschränken, indem Sie den virtuellen DNS-Server an den virtuellen Server binden.

Konfigurieren virtueller DNS-Server