Konfigurieren von Einstellungen für Hochverfügbarkeit

Um eine Hochverfügbarkeitskonfiguration einzurichten, erstellen Sie zwei Knoten, von denen jeder die Citrix Gateway-IP-Adresse des anderen als Remote-Knoten definiert. Sie können beginnen, indem Sie sich bei einer der beiden Citrix ADC Appliances anmelden, die Sie für Hochverfügbarkeit konfigurieren möchten, und einen Knoten hinzufügen. Geben Sie die Citrix Gateway-IP-Adresse des anderen Geräts als Adresse des neuen Knotens an. Melden Sie sich dann bei der anderen Appliance an und fügen Sie einen Knoten hinzu, der die Citrix Gateway-IP-Adresse des ersten Geräts enthält. Ein Algorithmus bestimmt, welcher Knoten primär und welcher sekundär wird.

Bevor Sie die Appliances konfigurieren, fügen Sie einen Hochverfügbarkeitsknoten hinzu. Dieser Knoten repräsentiert entweder das erste oder das zweite Citrix Gateway im Hochverfügbarkeitspaar. Um die Hochverfügbarkeit zu konfigurieren, erstellen Sie zuerst den Knoten und konfigurieren dann die Hochverfügbarkeitseinstellungen.

So fügen Sie einen Hochverfügbarkeitsknoten hinzu

  1. Erweitern Sie im Konfigurationsdienstprogramm auf der Registerkarte Konfiguration im Navigationsbereich System > Hochverfügbarkeit.
  2. Klicken Sie im Detailbereich auf der Registerkarte Knoten auf Hinzufügen.
  3. Geben Sie auf der Seite HA-Knoten erstellen im Textfeld Remote-Knoten-IP-Adresse die NSIP-Adresse des Citrix ADC ein, die als Remote-Knoten hinzugefügt werden soll. Wenn die Citrix Gateway-IP-Adresse eine IPv6-Adresse ist, aktivieren Sie das Kontrollkästchen IPv6, bevor Sie die Adresse eingeben.
  4. Wenn Sie den lokalen Knoten automatisch zum Remote-Knoten hinzufügen möchten, wählen Sie Remote-System konfigurieren, um am Hochverfügbarkeits-Setup teilzunehmen. Wenn Sie diese Option nicht auswählen, müssen Sie sich bei der Appliance anmelden, die durch den Remote-Knoten dargestellt wird, und den Knoten hinzufügen, den Sie gerade konfigurieren.
  5. Klicken Sie hier, um die Option “ Ausschalten von HA Monitor-Schnittstellen/-kanälen” zuaktivieren.
  6. Wenn die Remote-Appliance über einen anderen Benutzernamen und ein anderes Kennwort verfügt, klicken Sie in Remote-System-Anmeldedaten auf Anmeldeinformationen für das Remote-System unterscheiden sich vom Selbstknoten.
  7. Geben Sie unter Benutzernameden Benutzernamen der Remote-Appliance ein.
  8. Geben Sie unter Kennwortdas Kennwort der Remote-Appliance ein.
  9. Klicken Sie auf OK.

So aktivieren oder deaktivieren Sie den sekundären Knoten

Sie können nur den sekundären Knoten deaktivieren oder aktivieren. Wenn Sie einen sekundären Knoten deaktivieren, sendet er keine Heartbeat-Nachrichten mehr an den primären Knoten, und daher kann der primäre Knoten den Status des sekundären Knotens nicht mehr überprüfen. Wenn Sie einen Knoten aktivieren, nimmt der Knoten an der Hochverfügbarkeitskonfiguration teil.

  1. Erweitern Sie im Konfigurationsdienstprogramm auf der Registerkarte Konfiguration im Navigationsbereich System, und klicken Sie dann auf Hochverfügbarkeit.
  2. Wählen Sie im Detailbereich auf der Registerkarte Knoten den lokalen Knoten aus und klicken Sie dann auf Öffnen.
  3. Wählen Sie im Dialogfeld HA Configure Node unter Hochverfügbarkeitsstatus die Option ENABLED (Nicht an HA teilnehmen).
  4. Klicken Sie auf OK. In der Statusleiste wird eine Meldung angezeigt, die besagt, dass der Knoten erfolgreich konfiguriert wurde.

So konfigurieren Sie Einstellungen für Hochverfügbarkeit

  1. Erweitern Sie im Konfigurationsdienstprogramm auf der Registerkarte Konfiguration im Navigationsbereich System > Hochverfügbarkeit.
  2. Wählen Sie im Detailbereich auf der Registerkarte Knoten einen Knoten aus, und klicken Sie dann auf Bearbeiten.
  3. Geben Sie im Dialogfeld HA Configure Node unter ID die Nummer des Knotenbezeichners ein. ID gibt die eindeutige Knotennummer für die andere Appliance an.
  4. Geben Sie unter IP-Adressedie System-IP-Adresse ein und klicken Sie dann auf OK. Die IP-Adresse gibt die IP-Adresse der anderen Appliance an.

Hinweis: Die maximale ID für Knoten in einem Hochverfügbarkeitspaar beträgt 64.

Konfigurieren von Einstellungen für Hochverfügbarkeit