Citrix Hypervisor

Citrix Hypervisor Open Source Lizenzierung und -Zuordnung

Das Citrix Hypervisor-Produkt ist eine Zusammenstellung von Softwarepaketen. Jedes Paket unterliegt einer eigenen Lizenz. Die vollständigen Lizenzbedingungen, die für ein bestimmtes Paket gelten, finden Sie im Quell-RPM des Pakets, sofern das Paket nicht durch eine proprietäre Lizenz abgedeckt ist, die eine Weiterverbreitung der Quellen nicht zulässt. In diesem Fall wird kein Quell-RPM zur Verfügung gestellt.

Die Citrix Hypervisor Distribution enthält Inhalte von CentOS Linux und CentOS Stream. Wo das CentOS-Projekt ein Copyright an den Paketen besitzt, aus denen die CentOS Linux- oder CentOS Stream-Distributionen besteht, ist dieses Copyright unter der GPLv2-Lizenz lizenziert, sofern nicht anders angegeben. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.centos.org/legal/licensing-policy/.

Extrahieren von Attributions- und Lizenzinformationen auf einem installierten Citrix Hypervisor-Server

Dieser Artikel enthält eine Methode zum Extrahieren der Lizenzinformationen aus allen RPM-Paketen, die in Ihrer Citrix Hypervisor-Installation enthalten sind.

Übersichtsinformationen abrufen

So listen Sie alle RPMs und ihre Lizenzen auf:

  1. Stellen Sie per SSH oder XenCenter eine Verbindung zu Ihrer Citrix Hypervisor-Serverkonsole her.
  2. Führen Sie an der Konsolenbefehlszeile den folgenden Befehl aus:

    rpm -qa --qf '%{name}-%{version}: %{license}\n'
    

    Dieser Befehl listet alle installierten Komponenten und die Lizenzen auf, unter denen sie verteilt werden. Die Ausgabe hat folgende Form:

    readline-6.2: GPLv3+
    gnupg2-2.0.22: GPLv3+
    libdb-5.3.21: BSD and LGPLv2 and Sleepycat
    rpm-python-4.11.3: GPLv2+
    sqlite-3.7.17: Public Domain
    qrencode-libs-3.4.1: LGPLv2+
    libselinux-2.5: Public Domain
    ustr-1.0.4: MIT or LGPLv2+ or BSD
    gdbm-1.10: GPLv3+
    procps-ng-3.3.10: GPL+ and GPLv2 and GPLv2+ and GPLv3+ and LGPLv2+
    p11-kit-trust-0.23.5: BSD
    device-mapper-libs-1.02.149: LGPLv2
    xenserver-release-8.2.50: GPLv2
    elfutils-libs-0.170: GPLv2+ or LGPLv3+
    xz-libs-5.2.2: LGPLv2+
    dbus-1.10.24: (GPLv2+ or AFL) and GPLv2+
    elfutils-libelf-0.170: GPLv2+ or LGPLv3+
    systemd-sysv-219: LGPLv2+
    jemalloc-3.6.0: BSD
    <!--NeedCopy-->
    

Holen Sie sich detaillierte Informationen

Um eine vollständigere Liste von Informationen zu jeder installierten Komponente zu erhalten:

  1. Stellen Sie per SSH oder XenCenter eine Verbindung zu Ihrer Citrix Hypervisor-Serverkonsole her.
  2. Führen Sie an der Konsolenbefehlszeile den folgenden Befehl aus:

    rpm -qai | sed '/^Name /i\\n'
    

    Die Ausgabe hat folgende Form:

    Name        : host-upgrade-plugin
    Version     : 2.2.0
    Release     : 1.xs8
    Architecture: noarch
    Install Date: Thu 03 Jun 2021 08:36:59 AM UTC
    Group       : Unspecified
    Size        : 97131
    License     : GPL
    Signature   : (none)
    Source RPM  : host-upgrade-plugin-2.2.0-1.xs8.src.rpm
    Build Date  : Fri 09 Oct 2020 02:58:51 PM UTC
    Build Host  : 2da9e81a970c4f02af07e64918d7f5f3
    Relocations : (not relocatable)
    Packager    : Koji
    Vendor      : Citrix Systems
    Summary     : Host upgrade plugin
    Description :
    Host upgrade plugin.
    
    Name        : m4
    Version     : 1.4.16
    Release     : 10.el7
    Architecture: x86_64
    Install Date: Thu 03 Jun 2021 08:36:22 AM UTC
    Group       : Applications/Text
    Size        : 525707
    License     : GPLv3+
    Signature   : RSA/SHA256, Wed 25 Nov 2015 03:16:04 PM UTC, Key ID 24c6a8a7f4a80eb5
    Source RPM  : m4-1.4.16-10.el7.src.rpm
    Build Date  : Fri 20 Nov 2015 07:28:07 AM UTC
    Build Host  : worker1.bsys.centos.org
    Relocations : (not relocatable)
    Packager    : CentOS BuildSystem <http://bugs.centos.org>
    Vendor      : CentOS
    URL         : http://www.gnu.org/software/m4/
    Summary     : The GNU macro processor
    Description :
    A GNU implementation of the traditional UNIX macro processor.  M4 is
    useful for writing text files which can be logically parsed, and is used
    by many programs as part of their build process.  M4 has built-in
    functions for including files, running shell commands, doing arithmetic,
    etc.  The autoconf program needs m4 for generating configure scripts, but
    not for running configure scripts.
    <!--NeedCopy-->
    

Holen Sie sich mehr Informationen

In den meisten Fällen sind weitere Informationen zu jeder Komponente und der vollständige Lizenztext entweder in /usr/share/doc/ oder /usr/share/licensesinstalliert.

Sie können beispielsweise weitere Informationen über die Komponente jemalloc-3.6.0 finden, indem Sie den folgenden Befehl ausführen:

ls -l /usr/share/doc/jemalloc-3.6.0/

total 120
-rw-r--r--. 1 root root   1703 Mar 31  2014 COPYING
-rw-r--r--. 1 root root 109739 Mar 31  2014 jemalloc.html
-rw-r--r--. 1 root root   1084 Mar 31  2014 README
-rw-r--r--. 1 root root     50 Mar 31  2014 VERSION

Für einige von CentOS vertriebene Komponenten ist der Lizenztext jedoch nicht im Citrix Hypervisor-Produkt installiert. Um den Lizenztext für diese Komponenten anzuzeigen, können Sie in die Quell-RPMs schauen. Citrix stellt die Quell-RPMs für den Citrix Hypervisor-Server an folgenden Speicherorten zur Verfügung

  • Für die erste Produktversion werden Quelldateien auf der Produkt-Downloadseitebereitgestellt.
  • Für alle Updates oder Hotfixes der ersten Version werden aktualisierte Quelldateien im entsprechenden Artikel auf der Citrix Support-Sitebereitgestellt.

Der Name der Quelldatei für eine bestimmte Komponente wird durch den Wert “Source RPM” in der detaillierten Informationsausgabe angegeben. Zum Beispiel:

Source RPM : m4-1.4.16-10.el7.src.rpm
<!--NeedCopy-->

Mehrfache Lizenzen

Einige Komponenten des Citrix Hypervisor-Produkts enthalten mehrere Lizenzen. procps-ng-3.3.10 enthält zum Beispiel die folgenden Teile:

  • einige Teile, die mit der ursprünglichen GPL (oder einer späteren Version) lizenziert sind
  • einige Teile, die mit der GPL Version 2 lizenziert sind (nur)
  • einige Teile, die mit der GPL Version 2 (oder einer späteren Version) lizenziert sind
  • einige Teile, die mit der GPL Version 3 (oder einer späteren Version) lizenziert sind
  • einige Teile, die mit der LGPL Version 2 (oder einer späteren Version) lizenziert sind

Prüfen Sie in diesem Fall die Dokumentation in /usr/share/doc/procps-ng-3.3.10 auf weitere Informationen oder, falls erforderlich, das entsprechende Quellen-RPM.

Andere Citrix Hypervisor-Komponenten

Zusätzliche Packungen

Zusätzliche Packs sind auf dem Citrix Hypervisor-Server installiert. Wenn Sie zusätzliche Packs auf Ihrem Server installiert haben, sind deren RPM-Informationen enthalten, wenn Sie die Schritte im vorherigen Abschnitt dieses Artikels ausführen.

Die Quelldateien für ergänzende Pakete werden auch auf der Produkt-Downloadseitebereitgestellt.

XenCenter

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um Informationen zu in XenCenter enthaltenen Komponenten von Drittanbietern anzuzeigen:

  1. Gehen Sie in XenCenter zu Hilfe > Über XenCenter.
  2. Klicken Sie auf Rechtliche Hinweise anzeigen.

Die XenCenter-Quelldateien werden auch auf der Produkt-Downloadseite bereitgestellt.

Citrix VM Tools für Windows

Die Citrix VM Tools für Windows umfasst die folgenden Komponenten:

  • Der Management Agent, der durch eine proprietäre Lizenz abgedeckt ist.
  • Die Windows I/O-Treiber, die von der BSD2-Lizenzabgedeckt sind. Copyright Citrix Systems, Inc.

    Lizenzinformationen sind in der INF-Datei für jeden Treiber enthalten. Wenn die Treiber von Windows Update oder dem Management-Agent-Installationsprogramm auf Ihrem Windows-System installiert werden, werden die INF-Dateien als gespeichert C:\Windows\INF\OEM*.inf. Das Management-Agent-Installationsprogramm speichert auch die INF-Dateien in C:\Program Files\Citrix\XenTools\Drivers***.inf.

Quelle wird nicht für Citrix VM Tools für Windows bereitgestellt.

Citrix VM Tools für Linux

Die Citrix VM Tools für Linux werden von der BSD2-Lizenzabgedeckt. Copyright Citrix Systems, Inc.

Die auf der Produkt-Downloadseite bereitgestellte Archivdatei enthält die Lizenzdatei und die Quelldateien für die Tools.

Virtuelle Appliances

Die folgenden virtuellen Appliances werden als optionale Komponenten für Ihre Citrix Hypervisor Umgebung bereitgestellt:

  • Virtuelle Linux-Appliance
  • Virtuelles Citrix Hypervisor Conversion Manager-Gerät
  • Virtuelle Appliance für den Arbeitslastausgleich

Diese virtuellen Appliances basieren ebenfalls auf CentOS. Sie können dieselben Befehle wie für den Citrix Hypervisor-Server verwenden, um einen Überblick und detaillierte Informationen über die in den virtuellen Appliances enthaltenen Open Source-Pakete zu erhalten.

Führen Sie in der Konsole der virtuellen Appliance die folgenden Befehle aus:

  • Für Übersichtsinformationen: rpm -qa --qf '%{name}-%{version}: %{license}\n'
  • Für ausführliche Informationen: rpm -qai | sed '/^Name /i\\n'

Darüber hinaus verwenden die virtuelle Citrix Hypervisor Conversion Manager-Appliance und die virtuelle Workload Balancing-Appliance dynamisch einige Komponenten von Drittanbietern.

  • Für die virtuelle Citrix Hypervisor Conversion Manager-Appliance befinden sich die Lizenzdateien für diese Komponenten unter folgendem Pfad: /opt/vpxxcm/conversion.
  • Für die virtuelle Workload Balancing-Appliance befinden sich die Lizenzdateien für diese Komponenten unter dem folgenden Pfad: /opt/vpx/wlb.

Quelldateien für die virtuellen Appliances werden auf der Downloadseite von Citrix Hypervisorbereitgestellt.

Citrix Hypervisor Open Source Lizenzierung und -Zuordnung