Mikroapps

HTTP-Integrationsskripting

Mit HTTP-Integrationsskripting können Sie einige Features Ihrer HTTP-Integration programmgesteuert skripten:

  • Daten laden: Ihr Skript kann Synchronisierungsfunktionen definieren, mit denen Daten aus einem System of Record (SoR) abgerufen, transformiert und im Cache gespeichert werden.

  • Dienstaktionen: Ihr Skript kann Funktionen definieren, mit denen Daten ins SoR geschrieben und Informationen zum erstellten oder aktualisierten Datensatz abgerufen und im Cache gespeichert werden.

Jedes Skript definiert mehrere Synchronisierungs- und Aktionsfunktionen. Die HTTP-Integration ruft diese Funktionen dann bei der Synchronisierung auf, oder wenn der Mikroappbenutzer eine Aktion aufruft.

Weitere detaillierte Entwicklerressourcen zum Mikroapp-Skripting finden Sie im Citrix Entwicklerportal.

Voraussetzungen

Der Einsatz der Skriptingfunktion setzt voraus, dass Sie mit dem SoR Ihrer Zielanwendung vertraut sind. Verwenden Sie das Skripting erst, nachdem Sie alle anderen Verfahren zur Konfiguration Ihrer Integration erschöpft haben.

Beim Skripting für HTTP-Integrationen müssen Sie diesen allgemeinen Prozess befolgen:

  • Bereiten Sie das zu importierende Skript über die Mikroapp-Administrationsoberfläche vor.
  • Skripts müssen in JavaScript geschrieben und in Ihrem bevorzugten Texteditor/Entwicklertool bearbeitet werden.
  • Importieren Sie das fertige Skript über die Registerkarte “Integrationen” in der Mikroapps-Administratoroberfläche oder geben Sie Ihr Skript direkt in den Texteditor ein, der im Skriptingfeature bereitgestellt wird.
  • Testen Sie das Skript nach dem Importieren.

Importieren eines Skripts

Importieren Sie Ihr vorbereitetes Skript über die Registerkarte “Integrationen” in der Mikroapps-Administratoroberfläche. Führen Sie die folgenden Schritte aus:

  1. Wählen Sie Skripting.

    Skripting

  2. Wählen Sie Skript hochladen. Alternativ können Sie Bearbeiten wählen und Ihr Skript direkt in den Textbereich eingeben.

    Skript importieren

    Ein Blatt wird angezeigt.

  3. Ziehen Sie Ihr Skript auf das Import-Popupfenster.
  4. Das Skript wird analysiert und validiert.

    Import-Erfolgsanzeige

  5. Wählen Sie Importieren.
  6. Ihr Skript wird importiert.

Hinweis:

Sie können Ihr Skript jetzt direkt im Skripting-Texteditor bearbeiten oder die aktualisierte Skriptdatei erneut importieren.

  • Sie können die skriptbasierte Synchronisierung als Datenendpunkte in den Bildschirmen Laden von Daten und Dienstaktionen anzeigen.
  • Sie können die durch das Skript definierte Tabelle auf der Seite “Tabellen” anzeigen.

    Skripttabelle

  • Sie können die Skriptausgabe im Protokoll anzeigen.
  • Sie können die vom Skript erstellen Anforderungen im Sync-Protokoll sehen.

Um Ihr Skript während der Ausführung anzuzeigen und zu überwachen, öffnen Sie die Seite “Protokolle”.

Häufig gestellte Fragen

Authentifizierung: Das Skripting verwendet denselben Client wie Ihre SoR (System of Record)-Integration. Damit stimmt auch die in Ihrer HTTP-Integration definierte Authentifizierung überein.

Alle Konfigurationseinstellungen, die in Laden von Daten und Dienstaktionen für Ihr Ziel-SoR konfiguriert sind, werden in die Skripts übertragen.

Nach dem Laden sind Skripts im Import/Export von Mikroapps enthalten (und können damit in das Paket-Repository importiert bzw. exportiert werden).

Benutzerdefinierte Integrationsparameter

Skripting unterstützt auch benutzerdefinierte Integrationsparameter für die Konfiguration Ihrer HTTP-Integrationen. Ihre Integration verwendet beispielsweise bestimmte Anwendungs-IDs, um auf eine bestimmte Anwendung im Workspace eines Benutzers zu verweisen. Diese ID gilt nur für diesen Benutzer und muss für jede Integration festgelegt werden.

Benutzerdefinierte Parameter oder Geheimnisse werden durch die Definition des Konfigurationsparameters definiert. Diese besteht aus:

  • Name (Zeichenfolge, keine Leerzeichen, keine Sonderzeichen)
  • Bezeichnung (Zeichenfolge)
  • Beschreibung (Zeichenfolge)
  • Typ (Zeichenfolge, identisch mit Spaltentyp)
  • Standardwert (aufgefüllt beim Import)
  • Erforderlich (boolescher Wert)
  • Geheimnis (boolescher Wert) (Geheimnisse werden niemals im Mikroapps-Cache oder in Protokollen aufgezeichnet).

Andere Ressourcen

Weitere Informationen zum Entwickeln von Skripts: Citrix Entwicklerportal

Einstieg in das Entwickeln eigener Skripts: Getting started with Microapps scripting.

Beispiele für Mikroapps-Skripts: Microapps script SDK.

Aktuelles SDK-Release: Mikroapps-Skript-SDK-Releases.

HTTP-Integrationsskripting