Citrix SD-WAN Center

Remote LTE-Standortverwaltung

Mit Citrix SD-WAN Center können Sie alle LTE-Standorte in Ihrem Netzwerk remote anzeigen und verwalten. Dazu gehören Geräte, die über ein internes LTE-Modem oder ein externes USB LTE-Modem verbunden sind.

Die Citrix SD-WAN-Geräte wie Citrix SD-WAN 210 SE LTE und 110 LTE Wi-Fi-Geräte haben ein integriertes internes LTE-Modem. Sie können auch ein externes 3G/4G-USB-Modem auf den folgenden Citrix SD-WAN Geräten anschließen.

  • Citrix SD-WAN 210 SE
  • Citrix SD-WAN 210 SE LTE
  • Citrix SD-WAN 110 SE
  • Citrix SD-WAN 110 LTE Wi-Fi SE

CDC Ethernet, MBIM und NCM sind die drei unterstützten externen USB-Modems. Sie können die APN-Einstellungen und das Modem aktivieren/deaktivieren über die neue Citrix SD-WAN-GUI und das Citrix SD-WAN Center konfigurieren. Mobile Breitbandvorgänge werden auf CDC Ethernet USB-Modems nicht unterstützt.

Perquisites für externes LTE-Modem:

  • Verwenden Sie die unterstützten USB LTE Dongles. Die unterstützten Dongle-Hardwaremodelle sind Verizon USB730L und AT & T USB800.
  • Stellen Sie sicher, dass eine SIM-Karte in den USB-LTE-Dongle eingelegt ist. Die CDC Ethernet LTE Dongles sind mit einer statischen IP-Adresse vorkonfiguriert, dies stört die Konfiguration und verursacht Verbindungsfehler oder intermittierende Verbindung, wenn die SIM-Karte nicht eingelegt ist.
  • Bevor Sie einen CDC Ethernet LTE-Dongle in die SD-WAN-Appliance einsetzen, schließen Sie den externen USB-Stick an einen Windows/Linux-Computer an und stellen Sie sicher, dass das Internet mit der richtigen APN- und Mobile Data Roaming-Konfiguration ordnungsgemäß funktioniert. Stellen Sie sicher, dass der Verbindungsmodus des USB-Dongles von “Manuell” in “Automatisch” geändert wird.

Hinweis

  • Die Citrix SD-WAN Appliances unterstützen jeweils nur einen USB-LTE-Dongle. Wenn mehr als ein USB-Dongle angeschlossen ist, ziehen Sie alle Dongles ab und stecken Sie nur einen Dongle an.
  • Die Citrix SD-WAN Appliances unterstützen keinen Benutzernamen und kein Kennwort für USB-Modems. Stellen Sie sicher, dass das Feature für Benutzernamen und Kennwort während des Setups auf dem Modem deaktiviert ist.
  • Das Aufheben der Verbindung mit oder das Neustarten eines externen MBIM-Dongles wirkt sich auf die interne LTE-Modemdatensitzung aus. Dies ist ein erwartetes Verhalten.
  • Wenn ein externes LTE-Modem angeschlossen ist, dauert die SD-WAN-Appliance etwa 3 Minuten, um es zu erkennen.

Vorgänge, die auf internen und externen Modems unterstützt werden:

Vorgänge Internes Modem Externes Modem - CDC Ethernet Externes Modem - MBIM und NCM
SIM-Präferenz Ja - Für Geräte, die Dual-SIM unterstützen Nein Nein
SIM-PIN Ja Nein Nein
APN-Einstellungen Ja Nein Ja
Netzwerkeinstellungen Ja Nein Nein
Roaming Ja Nein Nein
Firmwareverwaltung Ja Nein Nein
Modem aktivieren/deaktivieren Ja Nein Ja
Modem neu starten Ja Nein Nein
SIM aktualisieren Ja Nein Nein

Um die LTE-Standorte in Ihrem Netzwerk remote zu verwalten, navigieren Sie in der Benutzeroberfläche des SD-WAN Centers zu Konfiguration > Mobiles Breitband. Alle LTE-Geräte, siteübergreifend, die vom SD-WAN Center verwaltet werden, werden hier aufgelistet.

Bei einer Bereitstellung mit mehreren Regionen können Sie eine Region auswählen, für die Sie die LTE-Standorte verwalten möchten. Standardmäßig ist die Standardeinstellung “Default_Region” ausgewählt.

Sie können auch das LTE-Gerätemodell und das Modem-Modell auswählen.

Zum Auflisten der Geräte mit einem externen Modem navigieren Sie zu Configuration > Mobile Broadband. Wählen Sie Externes Modem als Modemtyp aus.

Externes Modem

Hinweis

Die SIM-PIN und andere LTE-Modem-Konfigurationen werden derzeit nicht für externe Modems unterstützt.

Zum Auflisten der Geräte mit einem internen Modem navigieren Sie zu Configuration > Mobile Broadband. Wählen Sie Internes Modem als Modemtyp aus.

Hinweis

LTE-Operationen unterscheiden sich für die verschiedenen LTE-Modelle.

Internes Modem

Sie können entweder eine einzelne Appliance oder mehrere Appliances auswählen, um den folgenden LTE-Modemvorgang auszuführen:

  • Enable: Modem an den ausgewählten Sites aktivieren.
  • Disable: Deaktivieren Sie das Modem an den ausgewählten Sites.
  • Reboot: Starten Sie das Modem der ausgewählten Sites neu.
  • APN: Konfigurieren Sie die APN-Einstellungen für die ausgewählten Sites. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren von APN-Einstellungen.
  • Firmware: Diese Option gilt nur für das LTE-Gerät 210. Navigieren Sie zu der Firmware und wählen Sie sie aus. Sie können die Firmware-Datei nur hochladen oder hochladen und auf den ausgewählten Sites anwenden. Aus der Liste der verfügbaren Firmware können Sie auswählen, ob Sie sie anwenden oder löschen möchten.

    Hinweis

    Bei Bereitstellungen mit mehreren Regionen können Firmwarevorgänge für Nicht-Standardregionsites nicht über das SD-WAN Center-Headend ausgeführt werden. Firmwarevorgänge können über das Collector SD-WAN Center der jeweiligen Region durchgeführt werden.

  • SIM-Karte aktualisieren: Aktualisieren Sie die SIM-Karte, indem Sie sie ausschalten und an den ausgewählten Standorten wieder einschalten. Dieser Vorgang wird ausgeführt, um die neue SIM-Karte zu erkennen, die in das 210 SE LTE-Modem eingelegt ist.
  • SIM-Einstellung: Diese Option gilt nur für das LTE 110-Gerät. Das 110 LTE-Gerät unterstützt duale SIM und Sie können die SIM-Einstellung festlegen.
  • Netzwerkmodus: Sie können das mobile Netzwerk auf Citrix SD-WAN-Geräten auswählen, die internes LTE-Modem unterstützen. Die unterstützten Netzwerke sind 3G, 4G oder beides. Wählen Sie für 110 LTE-Geräte die SIM aus, auf die die Änderungen angewendet werden sollen.
  • Roaming: Die Roamingoption ist auf Ihren LTE-Geräten standardmäßig aktiviert. Sie können sie deaktivieren. Wählen Sie für 110 LTE-Geräte die SIM aus, auf die die Änderungen angewendet werden sollen.

Sie können die LTE-Funktionalität auch auf einzelnen LTE-Appliances konfigurieren. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren der LTE-Funktionalität auf 210 SE LTE.

Informationen zum Konfigurieren einer 110-LTE-WIFI-Appliance finden Sie unter Konfigurieren der LTE-Funktionalität auf 110 LTE Wi-Fi.

APN-Einstellungen

APN ist der Name der Einstellungen, die Ihre Appliance liest, um eine Verbindung zum Gateway zwischen dem Mobilfunknetz des Mobilfunknetzes und dem öffentlichen Internet einzurichten. Sie können die APN-Informationen vom Netzanbieter abrufen und die APN-Einstellungen auf einer oder mehreren LTE-Appliances remote konfigurieren.

Hinweis

APN-Einstellungen variieren von Netzbetreiber zu Netzbetreiber.

So konfigurieren Sie APN-Einstellungen:

  1. Navigieren Sie in der Benutzeroberfläche des SD-WAN Centers zu Konfiguration > Mobiles Breitband. Wählen Sie die LTE-Sites aus, für die Sie APN-Einstellungen konfigurieren möchten, und klicken Sie auf APN.

    APN-Einstellungen

  2. Wählen Sie für ein 110 LTE-Gerät die SIM aus, auf die die APN-Einstellungen angewendet werden.

  3. Geben Sie den APN-Namen, den Benutzernamen, das Kennwort und die Authentifizierung ein, die vom Netzbetreiber bereitgestellt wurden. Sie können zwischen PAP, CHAP, PAPCHAP Authentifizierungsprotokollen wählen. Wenn der Anbieter keinen Authentifizierungstyp angegeben hat, setzen Sie ihn auf Keine.
  4. Klicken Sie auf Einstellungen für ausgewählte Sites anwenden.
Remote LTE-Standortverwaltung

In diesem Artikel