Citrix SD-WAN 1100 Standard Edition und Premium Edition

Die Citrix SD-WAN 1100 Standard- und Premium-Edition-Appliance ist eine 1-HE-Appliance. Jedes Modell hat 8-Core-Prozessor mit 24 Gigabyte (GB) Speicher und 480 GB Speicher (SSD-Laufwerk).

Die folgende Abbildung zeigt die Frontplatte der 1100 SE und PE-Einheit.

Abbildung 1. Citrix SD-WAN 1100 SE und PE, Frontplatte

lokalisierte Grafik

lokalisierte Grafik

Tabelle 1. LED-Netzteilanzeigen

LED-Farbe LED-Anzeige
Ethernet-Ports Active/Link: Grün, Speed -1000 Orange, Speed-100: Grün, Speed-10: aus
Bypass-LEDs Normaler Modus: Grün, Bypass-Modus: Orange
SFP-Port-LEDs Aktiv/Link: Grün, Speed- 1000: Orange
Power-LEDs Einschalten: Grün, Ausschalten: Aus

Die Appliance hat folgende Ports:

  • Serieller Konsolenanschluss.
  • Ein 10/100/1000Base-T Kupfer-Ethernet-Managementport (RJ45). Der Managementport wird verwendet, um eine direkte Verbindung mit der Appliance für Systemverwaltungsfunktionen herzustellen.
  • Zwei SFP-Ports (1/5 und 1/6) Combo-Ports, zwei für RJ45-Ports und zwei SFP-Ports.

Citrix SD-WAN 1100 SE und PE Rückwand:

lokalisierte Grafik

Citrix SD-WAN 1100 SE und PE-Rückwand beschriftet:

lokalisierte Grafik

  • 480 GB Solid-State-Laufwerk, das zum Speichern der Citrix SD-WAN-Software und der Benutzerdaten verwendet wird.
  • Netzschalter, der die Stromversorgung des Geräts ausschaltet, als ob Sie das Netzteil trennen würden. Drücken Sie den Schalter für fünf Sekunden, um den Strom auszuschalten.
  • Zwei Power over Ethernet (POE) Ports (1/7 und 1/8).
  • Zwei Sätze von FTW-Ports, (1/1, 1/2) und (1/3, 1/4).
  • USB-Anschlüsse
  • Einzelne Stromversorgung. Optionales zweites Netzteil für Redundanz, jeweils mit 150 W ausgelegt.

Zubehör FRUs:

  • Rackmount-Kit
  • Zusätzliches Netzteil und Netzkabel — Anschluss an DC Jack 2
  • SFP-Transceiver und Kabel (e)

Informationen zum Installieren der Schienen, zur Rackmontage der Hardware und zum Anschließen der Kabel finden Sie unter Installation der Hardware

Citrix SD-WAN 1100 Plattformunterstützung für Miric-E1t1 FE/GBE SFP

Die folgenden beiden MIRIC-SFPs werden auf der 1100-Appliance für SFP-Ports 1/5 und 1/6 unterstützt.

  1. Miric-E1T1 FE SFPs.
  2. Miric-E1T1 GBE SFPs.

Miric-E1t1 FE SFPs müssen mit einer Geschwindigkeit von 100 Mbit/s und Duplex als voll konfiguriert werden. Miric-E1t1 GBE SFPs müssen mit Geschwindigkeit von 1 Gbit/s und Duplex als voll konfiguriert werden.

Wechseln Sie zur Konfiguration zur Benutzeroberfläche der SD-WAN-Appliance und navigieren Sie zu Konfiguration > Netzwerkadapter > Ethernet-Seite.

lokalisierte Grafik

Zugriff auf den MIRIC SFP-Webdienst

  1. Die SFP-Transceiver haben die Standard-Management-IP-Adresse 192.168.205.1, die für den SFP-Webdienst verwendet werden kann, um relevante Konfigurationen zu konfigurieren, z. B. T1 oder E1. Die IP-Adresse kann anders als 192.168.205.1 geändert werden. Stellen Sie jedoch sicher, dass Sie IP-Adresskonflikte vermeiden.
  2. So aktivieren Sie den SFP-Zugriff auf die Verwaltung:
    • Melden Sie sich an der Appliance-CLI über ssh admin@ (IP-Adresse) an
    • Ausführen: sfp_access
    • Um den Zugriff auf 1/5 zu aktivieren, führen Sie einen der folgenden Befehle aus.
      • enable 1/5 # Funktioniert nur für GBE Transceiver, wenn bereits konfiguriert.
      • enable 1/5 100 # - Funktioniert nur für FE Transceiver
      • enable 1/5 1000 # - Funktioniert nur für GBE Transceiver
      • enable 1/5 100 172.217.43.2 # - Für FE Transceiver und nimmt an, dass ein Benutzer die Standard-IP in eine IP in 172.217.43.0/24 ändert
    • enable 1/5 1000 172.217.43.2 # - Für GBE Transceiver und nimmt an, dass ein Benutzer die Standard-IP in eine IP in 172.217.43.0/24 ändert

      Hinweis: Wenn Sie den Verwaltungszugriff auf 1/5 aktivieren, wird der Verwaltungszugriff auf 1/6 automatisch deaktiviert und umgekehrt.

    • So deaktivieren Sie den Zugriff auf die Verwaltung:

      • Appliance-CLI über ssh admin@ (IP-Adresse) anmelden
      • Ausführen: sfp_access
      • Ausführen: deaktivieren
    • So zeigen Sie den Status an:

      • Appliance-CLI über ssh admin@ (IP-Adresse) anmelden
      • Ausführen: sfp_access
      • Ausführung: Status
    • Stellen Sie sicher, dass Sie den Verwaltungszugriff deaktivieren, sobald die Konfiguration abgeschlossen ist.
    • Beim Neustart der Appliance wird der Verwaltungszugriff automatisch deaktiviert.
    • Wenn der virtuelle Dienst neu gestartet wird, bleibt der Verwaltungszugriff so lange konfiguriert, bis der Aktivierungs- oder Deaktivierungsvorgang abgeschlossen ist.
    • Wenn die Appliance deaktiviert ist, geht der Verwaltungszugriff auf die SFPs verloren.
    • Wenn die Appliance erneut aktiviert wird, wird der Verwaltungszugriff wiederhergestellt.
  3. So konfigurieren Sie den Typ E1 oder T1 für SFP-Transceiver:

    • Der Clientcomputer muss sich im selben IP-Subnetz wie das Appliance-Verwaltungssubnetz befinden.
    • Der Clientcomputer muss über eine Route zum Subnetz der SFP-Transceiver-IP-Adresse 192.168.205.0/24 verfügen, wobei die Appliance-Verwaltungs-IP als Gateway verwendet wird.
    • Öffnen Sie einen Browser und besuchen SieSFP-Transceiver-Management
    • Standardbenutzername: su
    • Standardkennwort: 1234
    • Um den Schnittstellentyp (E1 oder T1) zu konfigurieren, navigieren Sie zu Konfiguration > Physische Ports, wählen Sie E1 oder T1 aus dem Dropdown-Menü, und klicken Sie auf Speichern .

Citrix SD-WAN 1100 Standard Edition und Premium Edition