Adaptive Interoperabilität des Verkehrs

Adaptiver Transport ist eine Datenübertragungsmethode für XenApp und XenDesktop. Sie ist schneller, passt sich an, verbessert die Anwendungsinteraktivität und ist bei schwierigen Langstrecken-WAN- und Internetverbindungen interaktiver. Adaptiver Transport bietet eine hohe Serverskalierbarkeit und eine effiziente Bandbreitennutzung. Bei Verwendung des adaptiven Transports reagieren virtuelle ICA-Kanäle automatisch auf veränderliche Netzwerkbedingungen. Sie wechseln automatisch zwischen dem Citrix Protokoll Enlightened Data Transport (EDT) und TCP, um die beste Leistung zu erzielen. Standardmäßig ist der adaptive Transport aktiviert, und wenn möglich wird EDT mit Fallback auf TCP verwendet.

Citrix SD-WAN WANOP bietet sitzungsübergreifende tokenisierte Komprimierung (Datendeduplizierung), einschließlich URL-basierter Video-Caching. Sie reduziert die Bandbreite, wenn zwei oder mehr Personen am Standort des Büros das gleiche vom Client abgerufen Video ansehen oder signifikante Teile derselben Datei oder Dokument übertragen oder drucken. Die Prozesse zur ICA-Datenreduktion und Druckauftragskomprimierung auf dem Zweigstellengerät entlasten zudem die VDA-Server-CPU und sorgen für eine bessere Skalierbarkeit von XenApp und XenDesktop-Servern.

Wenn TCP als Datentransportprotokoll verwendet wird, unterstützt Citrix SD-WAN WANOP die oben beschriebene Optimierung. Wenn Sie Citrix SD-WAN WANOP für Netzwerkverbindungen verwenden, wählen Sie TCP, und deaktivieren Sie EDT. Durch die Verwendung der TCP-Flusssteuerung und der Überlastungssteuerung stellt Citrix SD-WAN WANOP die äquivalente Interaktivität mit EDT bei hoher Latenz und moderater Paketverluste sicher.

Informationen zum Konfigurieren des adaptiven Transports auf XenApp und XenDesktop finden Sie unterAdaptiver Transport.

Adaptive Interoperabilität des Verkehrs