Citrix SD-WAN

Adaptive Bandbreitenerkennung

Diese Funktion gilt für Netzwerke mit VSAT, LOS, Microwave, 3G/4G/LTE WAN-Verbindungen, für die die verfügbare Bandbreite je nach Wetter- und Umgebungsbedingungen, Standort und Standortverhältnissen variiert. Es ermöglicht den SD-WAN-Appliances, die Bandbreitenrate auf dem WAN-Link dynamisch basierend auf einem definierten Bandbreitenbereich (minimale und maximale WAN-Verbindungsrate) anzupassen, um die maximale verfügbare Bandbreite zu nutzen, ohne die Pfade BAD zu markieren.

  • Höhere Bandbreitenzuverlässigkeit (über VSAT, Mikrowelle, 3G/4G und LTE)
  • Höhere Vorhersehbarkeit der adaptiven Bandbreite gegenüber vom Benutzer konfigurierten Einstellungen

lokalisierte Grafik

So aktivieren Sie adaptive Bandbreitenerkennung:

Für diese Funktion ist die Option Empfindlichkeit bei schlechten Verlusten erforderlich, um als Voraussetzung aktiviert (Standard/Benutzerdefiniert) zu sein. Sie können es unter Global >Autopath Groups > [Name der Autopath-Gruppe] > Bad Loss Sensitive aktivieren.

  1. Aktivieren Sie die Adaptive Bandbreitenerkennung unter Global >Autopath-Gruppen > [Name der Autopath-Gruppe] > Bad Loss Sensitive.

  2. Navigieren Sie zu Konfigurations-Editor > Standorte > [Sitename] > WAN-Links > [WAN-Link-Name] > Einstellungen > Erweiterte Einstellungen. lokalisierte Grafik

  3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Adaptive Bandbreitenerkennung, und geben Sie einen Wert in das Feld Minimale akzeptable Bandbreite ein.

  4. Zeigen Sie die Tabelle Verwendung und zulässige Sätze an, indem Sie zu Monitor > Statistik > WAN-Link-Nutzung > **Nutzung** und zulässige Sätze navigieren. lokalisierte Grafik

Adaptive Bandbreitenerkennung