Grundkonfigurationsmodus

Mit dem Basis-Konfigurationsmodus können Sie Sites einfach und schnell konfigurieren. Mithilfe von WAN-Link-Vorlagen können Sie bestimmte Einstellungen konfigurieren und als Vorlagen speichern und diese dann auf andere Websites anwenden. Diese reduzieren sich wiederholende Aufgaben und ermöglichen die Konfiguration neuer Websites mit minimalen Klicks.

Der vereinfachte Basiskonfigurationsmodus hat zwei Ansichten Global und Sites.

Auf der Registerkarte Global können Sie:

  • Installieren Sie zentralisierte Lizenzen.
  • Installieren Sie Zertifikate.
  • Konfigurieren Sie Routingdomänen.
  • Konfigurieren Sie Anwendungen.
  • Legen Sie die globalen virtuellen WAN-Netzwerkverschlüsselungseinstellungen fest.
  • Legen Sie globale Sicherheitseinstellungen und Firewalleinstellungen fest.
  • Erstellen Sie Regionen und definieren Sie Regionskontrollknoten.
  • Richten Sie Regeln ein.

Auf der Registerkarte Sites können Sie:

  • Sites hinzufügen.
  • Konfigurieren Sie die Grundeinstellungen für die Site.
  • Site als Zwischenknoten aktivieren.
  • Konfigurieren der zentralisierten Lizenzierung
  • Konfigurieren von Schnittstellengruppen, virtuellen IP-Adressen
  • Konfigurieren Sie Routingdomänen und WAN-Links.
  • Erstellen Sie mehrere WAN-Link-Vorlagen und ordnen Sie sie den Dienstanbietern zu.
  • Erstellen Sie WAN-Link-Vorlage für MPLS-Links.
  • Konfigurieren Sie die WAN-Verbindungsgeschwindigkeiten in Mbps oder Kbps.
  • Richten Sie MPLS-Warteschlangen mit% oder kbps ein.
  • Dynamischen virtuellen Pfad aktivieren.
  • Websites klonen.

lokalisierte Grafik

lokalisierte Grafik

Globale virtuelle WAN-Netzwerkverschlüsselung

So legen Sie Einstellungen für die globale virtuelle WAN-Netzwerkverschlüsselung fest:

  1. Navigieren Sie in der SD-WAN-Webverwaltungsschnittstelle zu Konfigurations-Editor > Neu > Basic. Klicken Sie auf Global, um von der (Standard-) Sites zur Netzwerkansicht zu wechseln.

  2. Klicken Sie unter Global auf Virtual WAN Network Settings.

  3. Klicken Sie im rechten Fensterbereich auf das Symbol Netzwerkeinstellungen bearbeiten.

  4. Wählen Sie die erforderlichen Netzwerkverschlüsselungsoptionen aus:

    • Netzwerkverschlüsselungsmodus — Dies ist der Verschlüsselungsalgorithmus, der für verschlüsselte Pfade verwendet wird. Wählen Sie eine der folgenden Optionen aus dem Dropdownmenü: AES 128 Bits oder AES 256 Bits .
    • Encryption Key Rotation aktivieren — Wenn diese Option aktiviert ist, werden die Verschlüsselungsschlüssel in Intervallen von 10 bis 15 Minuten gedreht.
    • Extended Packet Encryption Header aktivieren — Wenn diese Option aktiviert ist, wird ein verschlüsselter Leistungsindikator mit 16 Bytes dem verschlüsselten Datenverkehr vorangestellt, der als Initialisierungsvektor dient und die Paketverschlüsselung randomisiert.
    • Extended Packet Authentication Trailer aktivieren — Wenn diese Option aktiviert ist, wird ein Authentifizierungscode an den Inhalt des verschlüsselten Datenverkehrs angehängt, um zu überprüfen, ob die Nachricht unverändert übermittelt wird.
    • Erweiterter Paketauthentifizierungstrailertyp — Dies ist der Typ des Trailers, der zum Validieren von Paketinhalten verwendet wird. Wählen Sie eine der folgenden Optionen aus dem Dropdownmenü: 32-Bit-Prüfsumme oder SHA-256 .
  5. Klicken Sie auf Übernehmen.

    lokalisierte Grafik

So erstellen Sie WAN-Link-Vorlagen und ordnen sie dem Dienstanbieter zu:

  1. Navigieren Sie in der SD-WAN-Webverwaltungsschnittstelle zu Konfigurations-Editor > Neu > Basic. Klicken Sie auf Global, um von der (Standard-) Sites zur Netzwerkansicht zu wechseln.

    lokalisierte Grafik

  2. Klicken Sie auf + Service Provider. Wählen Sie den Standardnamen aus, und klicken Sie darauf, um den Dienstanbieter umzubenennen.

    lokalisierte Grafik

  3. Klicken Sie im rechten Fensterbereich auf +, um eine WAN-Link-Vorlage zu erstellen. Geben Sie im Fenster WAN-Link-Vorlageneinen Namen für die WAN-Link-Vorlage ein.

    lokalisierte Grafik

  4. Wählen Sie den neu erstellten Service Provider aus. Klicken Sie auf das Zeichen + Hinzufügen, um WAN-Link-Vorlagen zu bearbeiten.

    lokalisierte Grafik

  5. Wählen Sie im Feld Verknüpfungstyp den Linktyp aus. Entweder Internet oder MPLS.

    lokalisierte Grafik

  6. Wählen Sie im Feld Rateneinheit eine Einheit für die WAN-Verbindungsgeschwindigkeit aus. Entweder Kbps oder Mbps. Geben Sie die physische Rate für LAN zu WAN und WAN zu LAN an.

    Tipp

    Wählen Sie Auto Learnaus, um die zulässige Rate automatisch zu erkennen.

  7. Erstellen Sie für MPLS-Links eine MPLS-Warteschlange. Klicken Sie auf +, geben Sie Werte für die folgenden Parameter ein, und klicken Sie auf Hinzufügen.

    • DSCP-Tag - DSCP-Tag-Einstellung des Dienstanbieters für die Warteschlange.
    • LAN-zu-WAN-Zulässige Rate - Die Bandbreite, die SD-WAN-Geräte für den Upload verwenden dürfen, die die definierte physische Upload-Rate der WAN-Verbindung nicht überschreiten darf.
    • Zulässige WAN-zu-LAN-Rate - Die Bandbreite, die SD-WAN-Geräte zum Herunterladen verwenden dürfen, die die definierte physische Downloadrate der WAN-Verbindung nicht überschreiten darf.

      lokalisierte Grafik

    Tipp

    Sie können die Einheit für zulässige Raten der MPLS-Warteschlange auf% oder Kbps festlegen.

  8. Klicken Sie auf Übernehmen. Fügen Sie ggf. weitere WAN-Link-Vorlagen für den Dienstanbieter hinzu.

    Sie können eine Zusammenfassung der Vorlagendetails im linken Bereich anzeigen. Der Link-Typ wird in der Zusammenfassung als Breitband angezeigt, wenn Sie den Internetlinktyp ausgewählt haben.

    lokalisierte Grafik

    lokalisierte Grafik

Website-Klonen

Die Ansicht Basic > Sites vereinfacht den Konfigurationsprozess, indem Sie eine Konfigurationsdatei erstellen, die einen virtuellen Pfad zwischen den definierten Sites generiert. Zu den erforderlichen Konfigurationseigenschaften für einen virtuellen Pfad zwischen Standorten gehören:

  • Gerät
  • Schnittstelle
  • WAN-Links
  • Statische Routen

Hinweise zum Hinzufügen und Konfigurieren einer MCN-Site finden Sie unter Einrichten des Master Control Node (MCN) -Sites.

Weitere Informationen zum Hinzufügen und Konfigurieren einer Zweig-Site finden Sie unter Hinzufügen und Konfigurieren der Zweigstandorte.

Sie können jetzt einfach duplizieren, indem Sie die Klon-Option verwenden. Dies vereinfacht den Prozess der Erstellung mehrerer ähnlicher Websites.

Hinweis

Ein Standort, der als primärer oder sekundärer MCN konfiguriert ist, kann nicht geklont werden.

So klonen Sie eine Site:

  1. Navigieren Sie in der SD-WAN-Webverwaltungsschnittstelle zu Konfigurations-Editor > Basic . Klicken Sie auf Sites.

  2. Wählen Sie einen anderen Standort als den primären oder sekundären MCN aus, und klicken Sie auf das Klonsymbol.

    lokalisierte Grafik

  3. Überprüfen Sie im Fenster Website klonen die Felder, und ändern Sie die Werte für die Felder, für die sich die Eingabewerte von der Website unterscheiden müssen, die geklont wird.

    lokalisierte Grafik

  4. Klicken Sie auf Klonen. Die geklonte Website wird in der Liste der Sites angezeigt.