Neue Features

Ziel von Citrix ist es, Servicekunden neue Funktionen und Produktupdates bereitzustellen, wenn diese verfügbar sind. Neue Releases bieten größeren Wert, daher gibt es keinen Grund, Updates zu verzögern. Für Sie, den Kundenadministrator, ist dieser Prozess transparent.

Citrix hat Image-Updates vorbereitet

Von Citrix vorbereitete Images Sie haben einen aktuellen Citrix Virtual Delivery Agent (VDA) installiert. Im Allgemeinen werden mehrmals im Jahr neue VDA-Versionen veröffentlicht, und die verfügbaren von Citrix vorbereiteten Images werden automatisch mit dem neuesten VDA aktualisiert. Weitere Informationen zu neuen und erweiterten Funktionen in der aktuellen Version des VDA finden Sie unter:

Juni 2021

Mai 2021

Januar 2021

Oktober 2020

September 2020

  • Imagedetails werden reorganisiert und erweitert. Beispielsweise können Sie jetzt Notizen zu Images hinzufügen und bearbeiten, die Sie vorbereitet oder importiert haben. Sie können den Zugriff auch auf bestimmte IP-Adressen beschränken.
  • Beim Erstellen einer Azure VNet-Peering-Verbindung, die ein virtuelles Azure-Netzwerkgateway verwendet, können Sie jetzt auch die Routenverbreitung des virtuellen Netzwerkgateways aktivieren.
  • Der Produktname ändert sich von Citrix Managed Desktops zu Citrix Virtual Apps and Desktops Standard für Azure.

August 2020

  • Vorschau der Unterstützung für Remote-PC-Zugriff.
  • Ein von Citrix vorbereitetes Windows Server 2019-Image ist jetzt verfügbar.

Juli 2020

  • Wenn Sie einen Cloud Connector zu einem Ressourcenstandort mit einem vom Kunden verwalteten Azure-Abonnement hinzufügen, können Sie den Leistungstyp des Cloud Connector-Computers und die Azure-Ressourcengruppe angeben. Einzelheiten finden Sie unter Aktionen für den Ressourcenstandort.
  • Beim Erstellen eines Katalogs können Sie ein Benennungsschema für die Maschine angeben. Siehe Erstellen eines benutzerdefinierten Katalogs.

Juni 2020

  • In einer CSP-Umgebung werden SD-WAN-Verbindungen auf Mandantenbasis erstellt. Damit die SD-WAN-Verbindungsoption dem CSP-Administrator zur Verfügung steht, muss der Mandant über eine SD-WAN Orchestrator-Serviceberechtigung verfügen. Einzelheiten finden Sie unter Filtern von Ressourcen nach Kunden (Mehrmandantenbereitstellungen).
  • Produktionsunterstützung für die Linux VDAs Verwendung eines vom Kunden verwalteten Azure-Abonnements.
  • Die Limit VDAs pro Abonnement beträgt jetzt 1.200.

May 2020

März 2020

Februar 2020

  • Befolgen Sie die Anweisungen unter, um Ihre Citrix Lizenznutzungsinformationen anzuzeigen Überwachen von Lizenzen und aktiver Nutzung für Citrix Managed Desktops Service.
  • Vorschau der Unterstützung für Kataloge, die Red Hat Enterprise Linux- oder Ubuntu-Maschinen enthalten. Diese Funktion ist nur gültig, wenn ein vom Kunden verwaltetes Azure-Abonnement verwendet wird und erfordert ein importiertes Image, das einen Citrix Linux VDA enthält.
  • Sie können jetzt entweder den vertikalen oder horizontalen Lastenausgleich für alle Ihre Multi-Session-Computer konfigurieren. (Bisher verwendeten alle Maschinen den horizontalen Lastenausgleich.) Diese globale Auswahl gilt für alle Kataloge in Ihrer Bereitstellung. Siehe Lastausgleich.
  • Sie können jetzt ein Azure-Abonnement hinzufügen, wenn Sie kein globaler Administrator sind.
  • Ein von Citrix vorbereitetes Image ist jetzt für Windows 10 Enterprise Virtual Desktop (Multisession) mit Office 365 ProPlus verfügbar.

Januar 2020

  • Fügen Sie Unterstützung für benutzerdefinierte Routen in VNet-Peering-Verbindungen hinzu.
  • Aktualisierungen des Sicherheitsbeitrags zur Verbesserung der Port- und Regelinformationen.

Dezember 2019

  • Vorschau der Unterstützung für SD-WAN-Verbindungen.

Oktober 2019

September 2019

  • Standardmäßig werden Computer in einem Citrix Managed Azure-Abonnement erstellt. Jetzt können Sie auch Kataloge und Images in Ihrem eigenen kundenverwalteten Azure-Abonnement erstellen.
Neue Features