Konfigurieren von StoreFront

Citrix StoreFront authentifiziert eine Verbindung mit Citrix Virtual Apps and Desktops und VDI-in-a-Box. Verfügbare Desktops und Anwendungen werden in Stores enumeriert und aggregiert und Sie greifen darauf über die Citrix Workspace-App zu.

Zusätzlich zu der Konfiguration, die in diesem Abschnitt zusammengefasst ist, müssen Sie außerdem Citrix Gateway konfigurieren, sodass Benutzer sich von außerhalb mit dem internen Netzwerk verbinden können (z. B. Benutzer, die über das Internet oder von Remotestandorten eine Verbindung herstellen).

Tipp

Wenn Sie die Option zum Anzeigen aller Stores wählen, wird möglicherweise die alte StoreFront-Benutzeroberfläche angezeigt.

Konfigurieren von StoreFront

  1. Installieren und konfigurieren Sie StoreFront, wie in der StoreFront-Dokumentation beschrieben. Die Citrix Workspace-App benötigt eine HTTPS-Verbindung. Wenn der StoreFront-Server für HTTP konfiguriert ist, muss ein Registrierungsschlüssel auf dem Benutzergerät eingestellt werden. Eine Anleitung finden Sie unter Konfigurieren und Installieren von Workspace für Windows mit Befehlszeilenparametern in der Beschreibung der Eigenschaft ALLOWADDSTORE.

Hinweis

Administratoren, die mehr Kontrolle wünschen, können mit einer von Citrix bereitgestellten Vorlage eine Downloadsite für die Citrix Workspace-App für Windows erstellen.

Wiederverbindung über Workspace Control verwalten

Mit Workspace Control folgen Anwendungen dem Benutzer, wenn er das Gerät wechselt. So können etwa Krankenhausärzte von einer Arbeitsstation zu einer anderen wechseln, ohne ihre Anwendungen auf jedem einzelnen Gerät neu starten zu müssen. In der Citrix Workspace-App können Sie Workspace Control auf Clientgeräten durch Ändern der Registrierung verwalten. Für domänengebundene Clientgeräte können Sie dazu auch die Gruppenrichtlinie verwenden.

Achtung

Eine unsachgemäße Bearbeitung der Registrierung kann schwerwiegende Probleme verursachen und eine Neuinstallation des Betriebssystems erforderlich machen. Citrix übernimmt keine Garantie dafür, dass Probleme, die auf eine unsachgemäße Verwendung des Registrierungs-Editors zurückzuführen sind, behoben werden können. Die Verwendung des Registrierungs-Editors geschieht daher auf eigene Gefahr. Machen Sie auf jeden Fall eine Sicherungskopie der Registrierung, bevor Sie sie bearbeiten.

Erstellen Sie WSCReconnectModeUser und ändern Sie den vorhandenen Registrierungsschlüssel WSCReconnectMode im Masterdesktopimage oder auf dem Citrix Virtual Apps-Server. Der veröffentlichte Desktop kann das Verhalten der Citrix Workspace-App ändern.

WSCReconnectMode-Schlüsseleinstellungen für die Citrix Workspace-App:

  • 0 = keine Wiederverbindung mit vorhandenen Sitzungen
  • 1 = Wiederverbindung bei Anwendungsstart
  • 2 = Wiederverbindung bei Anwendungsaktualisierung
  • 3 = Wiederverbindung bei Anwendungsstart oder Anwendungsaktualisierung
  • 4 = Wiederverbindung beim Öffnen der Citrix Workspace-Benutzeroberfläche
  • 8 = Wiederverbindung beim Anmelden an Windows
  • 11 = Kombination von 3 und 8

Deaktivieren von Workspace Control für die Citrix Workspace-App

Erstellen Sie den folgenden Schlüssel, um Workspace Control zu deaktivieren:

HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Wow6432Node\Citrix\Dazzle (64 Bit)

HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Citrix\Dazzle (32 Bit)

Name: WSCReconnectModeUser

Typ: REG_SZ

Wert: 0

Ändern Sie den folgenden Schlüssel vom Standardwert 3 auf 0

HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Wow6432Node\Citrix\Dazzle (64 Bit)

HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Citrix\Dazzle (32 Bit)

Name: WSCReconnectMode

Typ: REG_SZ

Wert: 0

Hinweis

Wenn Sie keinen neuen Schlüssel erstellen möchten, können Sie den REG_SZ-Wert WSCReconnectAll auf “false” festlegen.

Ändern des Timeouts der Statusanzeige

Sie können die Zeit ändern, die die Statusanzeige beim Start einer Sitzung durch einen Benutzer angezeigt wird. Zum Ändern des Timeoutzeitraums erstellen Sie einen REG_DWORD-Wert SI INACTIVE MS in HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Citrix\ICA CLIENT\Engine\. Sie können den REG_DWORD-Wert auf 4 festlegen, wenn die Statusanzeige eher ausgeblendet werden soll.

Anpassen des Speicherorts für Anwendungsverknüpfungen über die Befehlszeilenschnittstelle (CLI)

Über die Integration in das Startmenü und den Nur-Verknüpfungsmodus können Sie Verknüpfungen für veröffentlichte Anwendungen im Windows-Startmenü oder auf dem Windows-Desktop platzieren. Benutzer müssen Anwendungen nicht über die Citrix Workspace-Benutzeroberfläche abonnieren. Die Integration in das Startmenü und die Verwaltung von Desktopverknüpfungen bieten eine nahtlose Desktoperfahrung für Benutzergruppen, die einen gleichförmigen Zugriff auf einen bestimmten Anwendungssatz benötigen.

Als Citrix Workspace-App-Administrator verwenden Sie Befehlszeilen-Installationsflags, Gruppenrichtlinienobjekte, Kontodienste oder Registrierungseinstellungen zum Deaktivieren der normalen Self-Service-Schnittstelle von Citrix Workspace-App und ersetzen diese mit einem vorkonfigurierten Startmenü. Das Flag heißt SelfServiceMode und ist standardmäßig auf “true” festgelegt. Wenn der Administrator das SelfServiceMode-Flag auf “false” festlegt, hat der Benutzer keinen Zugriff mehr auf die Self-Service-Benutzeroberfläche der Citrix Workspace-App. Der Zugriff auf abonnierte Apps ist stattdessen über das Startmenü und über Desktopverknüpfungen möglich. Dies wird hier als Nur-Verknüpfungsmodus bezeichnet.

Benutzer und Administratoren können eine Reihe von Registrierungseinstellungen zur Einrichtung der Verknüpfungen verwenden.

Arbeiten mit Verknüpfungen

  • Benutzer können Apps nicht entfernen. Alle Apps sind verbindlich, wenn das Flag SelfServiceMode auf “false” festgelegt ist (= Nur-Verknüpfungsmodus). Wenn ein Benutzer ein Verknüpfungssymbol vom Desktop entfernt, wird das Symbol wieder angezeigt, wenn er über das Citrix Workspace-App-Symbol im Infobereich “Aktualisieren” auswählt.
  • Benutzer können nur einen Store konfigurieren. Die Optionen Konto und Einstellungen sind nicht verfügbar. Auf diese Weise wird verhindert, dass Benutzer zusätzliche Stores konfigurieren. Der Administrator kann einem Benutzer besondere Privilegien zum Hinzufügen mehrerer Konten erteilen, indem er die Gruppenrichtlinienobjektvorlage verwendet oder den Registrierungsschlüssel HideEditStoresDialog auf dem Clientcomputer manuell hinzufügt. Wenn der Administrator einem Benutzer dieses Privileg erteilt, steht diesem die Option “Einstellungen” über das Infobereichsymbol zur Verfügung, mit der er Konten hinzufügen und entfernen kann.
  • Die Benutzer können Apps nicht über die Windows-Systemsteuerung entfernen.
  • Sie können Desktopverknüpfungen über eine anpassbare Registrierungseinstellung hinzufügen. Desktopverknüpfungen werden nicht standardmäßig hinzugefügt. Starten Sie nach jeder Änderung an Registrierungseinstellungen die Citrix Workspace-App neu.
  • Verknüpfungen werden im Startmenü standardmäßig mit einem Kategoriepfad erstellt: UseCategoryAsStartMenuPath.

Hinweis

In Windows 8/8.1 ist die Erstellung von verschachtelten Ordnern im Startmenü nicht zulässig. Die Anwendungen werden einzeln oder im Stammordner angezeigt, jedoch nicht in mit Citrix Virtual Apps definierten Unterordnern für Kategorien.

  • Sie können während der Installation das Flag [/DESKTOPDIR=”Dir_name”] hinzufügen, um alle Verknüpfungen in einem Ordner zusammenzufassen. CategoryPath wird für Desktopverknüpfungen unterstützt.
  • Die automatische Neuinstallation geänderter Apps ist ein Feature, das über den Registrierungsschlüssel “AutoReInstallModifiedApps” aktiviert werden kann. Wenn AutoReInstallModifiedApps aktiviert ist, werden alle auf dem Server durchgeführten Änderungen an Attributen veröffentlichter Anwendungen und Desktops auf dem Clientcomputer übernommen. Wenn AutoReInstallModifiedApps deaktiviert ist, werden Attribute von Anwendungen und Desktops nicht aktualisiert und Verknüpfungen werden nach dem Löschen bei einer Aktualisierung auf dem Client nicht wieder aufgeführt. Standardmäßig ist AutoReInstallModifiedApps aktiviert. Weitere Informationen finden Sie unter “Konfigurieren von Speicherorten für App-Verknüpfungen mit Registrierungsschlüsseln”.

Anpassen des Speicherorts für Anwendungsverknüpfungen über die Registrierung

Hinweis

  • Standardmäßig verwenden Registrierungsschlüssel ein Zeichenfolgeformat.
  • Sie müssen Änderungen an Registrierungsschlüsseln vor dem Konfigurieren eines Stores vornehmen. Möchten Sie oder ein Benutzer die Registrierungsschlüssel ändern, müssen er oder Sie die Citrix Workspace-App zurücksetzen, die Registrierungsschlüssel konfigurieren und dann den Store neu konfigurieren.

Registrierungsschlüssel für 32-Bit-Maschinen

alt_text

Registrierungsschlüssel für 64-Bit-Maschinen

alt_text

Konfigurieren von Verknüpfungen und Wiederverbindungsoptionen über die grafische Benutzeroberfläche

Hinweis

  • Verknüpfungen können nur für die abonnierten Anwendungen und Desktops festgelegt werden.
  • Sie können die über das Citrix Workspace-App-Symbol im Infobereich verfügbare Seite “Erweiterte Einstellungen” ganz oder teilweise ausblenden. Weitere Informationen finden Sie unter Ausblenden der Seite “Erweiterte Einstellungen”.
  1. Melden Sie sich bei der Citrix Workspace-App an.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste im Infobereich auf das Symbol der Citrix Workspace-App und dann auf Erweiterte Einstellungen. Das Dialogfeld “Erweiterte Einstellungen” wird angezeigt.

    lokalisiertes Bild

  3. Klicken Sie auf Verknüpfungen und Wiederverbinden.

    Die Registerkarte “Anwendungsanzeige” wird angezeigt. Standardmäßig ist die Option Anwendungen im Startmenü anzeigen ausgewählt.

    localized image

  4. Geben Sie den Namen des Ordners an. Alle abonnierten Apps werden dann in den angegebenen Ordner im Startmenü verschoben. Anwendungen können einem neuen oder vorhandenen Ordner im Startmenü hinzugefügt werden. Beim Aktivieren dieses Features werden vorhandene und neu hinzugefügte Anwendungen dem angegebenen Ordner hinzugefügt.

  5. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Anwendungen auf dem Desktop anzeigen im Bereich Desktopoptionen.

  6. Geben Sie den Namen des Ordners an. Alle abonnierten Apps werden dann in den angegebenen Ordner auf dem lokalen Desktop verschoben.

  7. Aktivieren Sie unter Kategorieoptionen das Kontrollkästchen Unterschiedliche Pfade für Startmenü und Desktop aktivieren. Die Verknüpfungen und Kategorieordner für Anwendungen werden dann erstellt, wie es in den Anwendungseigenschaften definiert wurde. Beispiel: IT-Apps, Finanz-Apps.

    Hinweis

    Standardmäßig ist die Option Kategorie als Startmenüpfad ausgewählt.

    a. Wählen Sie Kategorie als Startmenüpfad, damit die abonnierten Apps und der Kategorieordner wie in den Anwendungseigenschaften definiert im Windows-Startmenü angezeigt werden.

    b. Wählen Sie Kategorie als Desktoppfad, damit die abonnierten Apps und der Kategorieordner wie im Anwendungseigenschaftenserver definiert auf dem lokalen Desktop angezeigt werden.

  8. Klicken Sie auf “OK”.

Konfigurieren von Wiederverbindungsoptionen über die grafische Benutzeroberfläche

Hinweis

Sie können die über das Citrix Workspace-App-Symbol im Infobereich verfügbare Seite “Erweiterte Einstellungen” ganz oder teilweise ausblenden. Weitere Informationen finden Sie unter Ausblenden der Seite “Erweiterte Einstellungen”.

Nach der Anmeldung beim Server können Benutzer eine Verbindung zu all ihren Desktops oder Anwendungen jederzeit wiederherstellen. Standardmäßig werden mit den Wiederverbindungsoptionen sowohl getrennte Desktops oder Anwendungen geöffnet als auch alle aktiven Anwendungen, die derzeit auf einem anderen Clientgerät ausgeführt werden. Sie können die Wiederverbindungsoptionen so konfigurieren, dass nur die Desktops oder Anwendungen wiederverbunden werden, deren Verbindung der Benutzer zuvor getrennt hat.

  1. Melden Sie sich bei der Citrix Workspace-App an.
  2. Klicken Sie im Infobereich mit der rechten Maustaste auf das Symbol der Citrix Workspace-App und dann auf Erweiterte Einstellungen. Das Dialogfeld “Erweiterte Einstellungen” wird angezeigt.
  3. Klicken Sie auf Verknüpfungen und Wiederverbinden.
  4. Klicken Sie auf Wiederverbindungsoptionen.

    lokalisiertes Bild

  5. Wählen Sie Für Workspace Control Support aktivieren, damit Benutzer jederzeit die Verbindung zu ihren Desktops und Anwendungen wiederherstellen können.

    • Wählen Sie Mit allen aktiven und getrennte Sitzungen wiederverbinden, damit Benutzer die Verbindung mit den aktiven und getrennten Sitzungen wiederherstellen können.

    • Wählen Sie Nur getrennte Sitzungen wiederverbinden, damit Benutzer die Verbindung zu getrennten Sitzungen wiederherstellen können.

    Hinweis:

    Unterstützter Wiederverbindungsmodus übernimmt den im Gruppenrichtlinienobjekt festgelegten Wert. Die Benutzer können diese Option ändern: Administrative Vorlagen > Citrix Komponenten > Citrix Workspace > Self-Service > Steuern, wann Workspace versucht, Verbindungen zu vorhandenen Sitzungen wiederherzustellen.

  6. Klicken Sie auf OK.

Informationen zum Ändern dieser Option im Registrierungs-Editor finden Sie im Knowledge Center-Artikel CTX136339.