Citrix

Produktdokumentation



Ganzes Dokument herunterladen

Planen

May 10, 2016

Sie können mit einer einfachen Testbereitstellung für Citrix Connector beginnen und diese dann auf Folgendes erweitern:

  • Hohe Verfügbarkeit
  • Heterogene Umgebung mit XenApp 6.5 und XenApp 7.5, 7.6, 7.7 oder 7.8; heterogene Umgebung mit XenApp 6.5 und XenDesktop 7.1, 7.5, 7.6, 7.7 oder 7.8
  • Mehrere XenApp 6.5-Farmen und XenApp-Bereitstellungssites (7.5, 7.6, 7.7 oder 7.8) oder XenDesktop-Bereitstellungssites (7.1, 7.5, 7.6, 7.7 oder 7.8)
  • Mehrere geografische Bereiche
  • Kombinationen der oben genannten Bereitstellungen

Für alle Bereitstellungen werden dieselben Komponenten verwendet. Lesen Sie vor dem Einrichten einer Bereitstellung die Informationen zu den Systemanforderungen.

Machbarkeitsstudie

Die folgende Abbildung einer Testbereitstellung enthält einen Configuration Manager-Standort, eine Citrix Connector-Dienstmaschine und eine Citrix Bereitstellungssite. Bei einer Nicht-Produktionsumgebung darf der Citrix Connector-Dienst wie abgebildet auf einer separaten VM residieren oder auf dem Configuration Manager-Standortserver.


Testbereitstellung

Der Citrix Connector-Dienst kommuniziert mit dem SMS-Anbieter von Configuration Manager und dem Citrix Delivery Controller.

Eine schrittweise Anleitung zu dem gesamten Verfahren, von der Installation über die Bereitstellung bis zur Veröffentlichung von Anwendungen, finden Sie im Citrix Connector 7.5 Proof of Concept Deployment Guide.

Heterogene Umgebungen mit Citrix Connector und XenApp Connector

Die Bereitstellung darf Citrix Connector 7.5 und XenApp Connector 6.5 enthalten, sofern es sich um eine der folgenden heterogenen Umgebungen handelt:

  • XenApp 6.5 und XenApp 7.5, 7.6, 7.7 oder 7.8
  • XenApp 6.5 und XenDesktop 7.1, 7.5, 7.6, 7.7 oder 7.8

In einer heterogenen Umgebung wird vom Citrix Connector eine einheitliche Liste der gehosteten Anwendungen aus XenApp 6.5-Farmen und XenApp- oder XenDesktop-Bereitstellungssites angezeigt. Sie können für die heterogene Umgebung Wartungsfenster konfigurieren und Anwendungen von beiden Umgebungen aus bereitstellen und veröffentlichen.

Hinweis: Der XenApp 6.5-Connector unterstützt nur SCCM 2012 SP1 und SCCM 2012 R2. Der XenApp 6.5-Connector unterstützt nicht SCCM 2012 R2 SP1, SCCM 1511 oder SCCM 1611.

Die Installationsprogramme der Komponenten des Citrix Connectors helfen Ihnen, die richtige Kombination aus Komponenten in einer heterogenen Umgebung zu installieren. Wenn Sie beispielsweise versuchen, den Connector 3.1-Agent auf einer Maschine mit dem XenApp 6.5 Connector-Agent zu installieren, wird diese Aktion vom Installationsprogramm als ungültig gemeldet und unterbunden.

Das folgende Bereitstellungsdiagramm zeigt eine heterogene Umgebung mit einer XenApp- bzw. XenDesktop-Bereitstellungssite und einer XenApp 6.5-Farm. Eine Citrix Connector-Dienstmaschine und eine XenApp Connector-Dienstmaschine verweisen auf eine einzelne Configuration Manager-Site.

Die beiden Connectors können auf der gleichen VM oder auf separaten VMs residieren.

Es wird empfohlen, den Connector-Dienst in einer Produktionsumgebung nicht auf dem Configuration Manager-Standortserver zu installieren.


Citrix Connector-Bereitstellung mit XenApp Connector

Der Citrix Connector-Dienst und der XenApp Connector-Dienst kommunizieren mit dem SMS-Anbieter von Configuration Manager. Der Citrix Connector-Dienst kommuniziert mit dem Citrix Delivery Controller. Der XenApp Connector-Dienst kommuniziert mit einem XenApp-Host, bei dem es sich um einen Controller (keine Workermaschine) handeln muss.

Heterogene Umgebung mit hoher Verfügbarkeit

Das Feature für hohe Verfügbarkeit des Connectors stellt eine zuverlässige Fehlertoleranzmethode bereit, um Dienstkontinuität bei Ausfall von Infrastrukturkomponenten (Software, Hardware, Netzwerk und Strom) sicherzustellen.

Eine Bereitstellung mit hoher Verfügbarkeit enthält mehrere Maschinen mit dem Connector-Dienst. Der Connector verwendet optional ein Aktiv/Passivmodell für hohe Verfügbarkeit. Nur ein Connector-Dienst wird jeweils pro XenApp- bzw. XenDesktop-Bereitstellungssite ausgeführt; dies minimiert die Ressourcennutzung und garantiert Betriebskontinuität. Wenn der aktive Connector-Dienst betriebsunfähig wird, übernimmt automatisch ein anderer Connector-Dienst seine Rolle. Das Hinzufügen von Maschinen mit dem Connector-Dienst erhöht nicht die Kapazität. Eine Bereitstellung mit hoher Verfügbarkeit wird daher unabhängig von der Größe der Organisation empfohlen.

Die aktive Instanz und zugehörige Informationen werden aus Persistenzgründen in der Configuration Manager-Datenbank gespeichert

Das folgende Bereitstellungsdiagramm zeigt eine heterogene Umgebung mit einer XenApp- bzw. XenDesktop-Bereitstellungssite und einer XenApp 6.5-Farm. Zwei Citrix Connector-Dienstmaschinen bzw. zwei XenApp Connector-Dienstmaschinen gewährleisten hohe Verfügbarkeit in ihrer Bereitstellungssite bzw. Farm.

Die beiden Connectors können auf der gleichen VM oder auf separaten VMs residieren. Es wird empfohlen, den Connector-Dienst in einer Produktionsumgebung nicht auf dem Configuration Manager-Standortserver zu installieren.


Heterogene Bereitstellung mit hoher Verfügbarkeit

Der Citrix Connector-Dienst und der XenApp Connector-Dienst kommunizieren mit dem SMS-Anbieter von Configuration Manager. Eine beliebige Anzahl Connector-Dienste kann auf einen Configuration Manager-Standortserver verweisen. Unterschiedliche Connector-Dienste können auf unterschiedliche SMS-Anbieter an einem Configuration Manager-Standort verweisen. Dadurch wird die Fehlertoleranz erhöht, denn es wird das Entstehen einer einzelnen Fehlerquelle auf Seiten von Configuration Manager vermieden.

Die Configuration Manager-Standortdatenbank wird auch zur Speicherung der Tabelle für hohe Verfügbarkeit verwendet. Diese enthält Informationen dazu, welcher Connector-Dienst zu einem gegebenen Zeitpunkt für eine bestimmte Bereitstellungssite bzw. Farm aktiv ist.

Der Citrix Connector-Dienst kommuniziert mit dem Citrix Delivery Controller. Der XenApp Connector-Dienst kommuniziert mit einem XenApp-Host, bei dem es sich um einen Controller (keine Workermaschine) handeln muss. Bei einer Bereitstellungssite mit mehreren Delivery Controllern wird durch den Verweis mehrerer Connectors auf einen Delivery Controller keine hohe Verfügbarkeit erzielt, wenn der Delivery Controller betriebsunfähig wird. Verwenden Sie daher mindestens einen Connector-Dienst pro Delivery Controller.

Unternehmensumgebung

Die einfachste Methode der Verwaltung mehrerer Citrix Bereitstellungssites mit Citrix Connector besteht in der Einrichtung mindestens einer Citrix Connector-Dienstmaschine für jede Site. Sie konfigurieren jeden Connector-Dienst unabhängig, als ob die Site, auf die er verweist, die einzige im Unternehmen wäre. Citrix Connector verarbeitet automatisch das Vorhandensein der anderen Citrix Bereitstellungssites und funktioniert ohne Konflikt.

Was alles andere betrifft, zeigt das folgende Bereitstellungsdiagramm die gleiche Einrichtung als heterogene Umgebung mit hoher Verfügbarkeit.


Bereitstellung im Unternehmen

Betrieb an mehreren geografischen Standorten

Das folgende Beispiel einer Bereitstellung zeigt eine große Sitehierarchie mit mehreren geografischen Standorten, in der ein Standort der zentralen Verwaltung von Configuration Manager mit drei primären Standorten (Amerika, Europa und Asien) verwendet wird.


Bereitstellung an mehreren geografischen Standorten

Bei der Planung der Bereitstellung von Citrix Connector in einer spezifischen Configuration Manager-Topologie ist Folgendes zu beachten:

  • Platzieren Sie die verschiedenen Citrix Connector-Dienstmaschinen immer in Netzwerknähe zu den Citrix Bereitstellungssites und den Configuration Manager-Standortservern.
  • Lassen Sie zu, dass Configuration Manager die siteübergreifende Kommunikation, die Replikation, langsame Verbindungen usw. abwickelt.
  • Vermeiden Sie soweit wie möglich lange Kommunikationswege zwischen dem Citrix Connector-Dienst und den zugewiesenen Maschinen.

Sekundäre, nicht in der Abbildung dargestellte Standorte, werden durch den jeweils übergeordneten primären Standort und somit von dem oder den Citrix Connector-Dienst(en) im zugehörigen primären Standort verwaltet. Das Installieren von Citrix Connector auf sekundären Standortservern ist nicht sinnvoll und wird nicht empfohlen.

Back to Top