Ausführungsprofile

Ausführungsprofile definieren die Tasks und Ressourcen, die auf dem Capture-Computer während einer Erfassung der Installation oder der Self-Provisioning-Anwendung ausgeführt werden.

Einige Ausführungsprofile führen erweiterte Aufgaben aus, z. B. das Verpacken. Sie können auch Ausführungsprofile in Taskskripts für Forward Path verwenden, um Aktionen (z. B. Sequenzierung oder Ausführen von Testsystemen) auf Anwendungen basierend auf den Analyseergebnissen auszuführen.

In diesem Thema finden Sie eine Liste der mit AppDNA installierten Ausführungsprofile. Außerdem wird erläutert, wie Sie diese aktivieren und wie Sie den Standardwert ändern. Daran folgen Anweisungen zum Ausführen von Ausführungsprofilen sowie Informationen zu den erweiterten Ausführungsprofilen und dem Dialogfeld Ausführungsprofil bearbeiten.

Hinweis: Die Installation von Capture wird immer auf einer virtuellen Maschine durchgeführt, aber eine Self-Provisioning-Erfassung kann auf jedem beliebigen Computertyp (physisch oder virtuell) durchgeführt werden. Der Einfachheit halber wird der Begriff Erfassungsmaschine in diesem Abschnitt verwendet, um sowohl die virtuelle Maschine “Capture installieren” als auch den Clientcomputer für die Self-Provisioning darzustellen.

Standardausführungsprofile

Die Ausführungsprofile, die standardmäßig mit AppDNA geliefert werden, sind wie folgt:

  • Snapshot - Erstellt eine MSI zum Importieren der DNA der Anwendung in die AppDNA-Datenbank. Dieses Profil erfasst alle Installations- und Konfigurationsbilder, um die Installationsanweisungen zu bilden.
  • App-V 5.1 Sequencer — Erstellt App-V 5.1-Sequenzen sowie ein MSI zum Importieren der DNA der Anwendung in die AppDNA-Datenbank — das MSI ist nicht als Installer verwendbar. Für dieses Ausführungsprofil muss App-V Sequencer 5.1 auf der virtuellen Maschine installiert sein. Weitere Informationen finden Sie unter App-V 5.1 Sequencer Ausführungsprofil.
  • App-V 5.0 Sequencer — Erstellt App-V 5.0-Sequenzen sowie ein MSI zum Importieren der DNA der Anwendung in die AppDNA-Datenbank — das MSI ist nicht als Installer verwendbar. Für dieses Ausführungsprofil muss App-V Sequencer 5.0 auf der virtuellen Maschine installiert sein.

Hinweis: Sowohl 5.1 als auch 5.0 Ausführungsprofile unterstützen 5.0 und 5.1 Sequencer. Das 5.1 Execution Profil wird jedoch empfohlen, da es Zugriff auf alle App-V Sequenzierungsfunktionen gibt.

So ändern Sie das Standardausführungsprofil

  1. Wählen Sie in den AppDNA-Menüs “Bearbeiten” > “Einstellungen”.
  2. Klicken Sie in der Seitenleiste des Dialogfelds Einstellungen auf Capture installieren oder Self Provisioning, je nachdem, wo Sie das Ausführungsprofil verwenden möchten.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Ausführungsprofil.
  4. Klicken Sie auf das Ausführungsprofil, das Sie als Standard festlegen möchten, und klicken Sie dann auf Als Standard festlegen.
  5. Klicken Sie auf Speichern, um die Änderungen beizubehalten und das Dialogfeld Einstellungen zu schließen.