Installieren des Self-Provisioning-Clients

Sie können den AppDNA Self-Provisioning-Client auf jedem Computer (virtuell, physisch oder VDI) installieren.

Unterstützte Betriebssysteme

  • Microsoft Windows 10
  • Microsoft Windows 7 SP1 (32-Bit- und 64-Bit-Editionen)
  • Microsoft Windows XP SP3 (32-bit)
  • Microsoft Windows Server 2016
  • Microsoft Windows Server 2012 R2
  • Microsoft Windows Server 2012
  • Microsoft Windows Server 2008 R2 SP1
  • Microsoft Windows Server 2008 SP2 (32-Bit- und 64-Bit-Editionen)
  • Microsoft Windows Server 2003 SP2 (32-Bit- und 64-Bit-Editionen)

Beim Erfassen von Windows-Anwendungen zum Testen der Windows-Kompatibilität sollte das Betriebssystem (OS) auf dem Self-Provisioning-Clientcomputer mit dem Betriebssystem übereinstimmen, auf dem die Anwendungen derzeit ausgeführt werden. Wenn Sie beispielsweise eine Migration von Windows 7 zu Windows 10 vorbereiten, sollte das Betriebssystem auf Windows 7 basieren. Wenn Sie jedoch mit Self-Provisioning App-V Sequenzen oder XenApp -Pakete erstellen, sollte das Betriebssystem normalerweise mit dem Zielbetriebssystem übereinstimmen.

Voraussetzungen

  • Microsoft .NET Framework 4.5.1

  • Installateure, die mit AppDNA bereitgestellt werden:

    • Citrix AppDNA Self-Provisioning Client.msi
    • Citrix AppDNA VM Configuration.msi

    Die 32-Bit-Installationsprogramme befinden sich unter C:\Program Files\ Citrix\ AppDNA\ Tools. Die 64-Bit-Installationsprogramme befinden sich unter C:\Program Files (x86)\ Citrix\ AppDNA\ Tools.

Hinweis: Bei einigen Ausführungsprofilen muss zusätzliche Software auf dem Self-Provisioning-Clientcomputer installiert werden. Um beispielsweise App-V Sequenzen zu erstellen, muss der App-V-Sequenzer installiert sein. Zum Erstellen von XenApp Profilen muss der XenApp-Profiler ebenfalls installiert sein. Diese zusätzliche Software wird separat von AppDNA zur Verfügung gestellt.

Installieren des Self-Provisioning-Clients

Installieren Sie die beiden oben aufgeführten MSIs auf dem Self-Provisioning-Clientcomputer. Übernehmen Sie die Standardeinstellungen.

Aktualisieren des Self-Provisioning-Clients

Wenn Sie AppDNA auf eine neue Version aktualisieren, aktualisieren Sie auch den Self-Provisioning-Client-Computer mit den neuen Versionen der AppDNA-Tools.

  1. Starten Sie den Windows Task-Manager.
  2. Klicken Sie im Windows Task-Manager auf der Registerkarte Anwendungen auf Remoteadministrator, und klicken Sie dann auf Aufgabe beenden.
  3. Verwenden Sie Systemsteuerung > Programme und Funktionen, um die aktuelle Version der Self-Provisioning-Client- und VM-Konfigurationstools zu deinstallieren.
  4. Installieren Sie die neuen Versionen der Tools.