Anwendungen hinzufügen

Zur Unterstützung des Anwendungslebenszyklusmanagementskönnen Sie Anwendungspalzhalter oder “Stubs” in AppDNA hinzufügen, mit denen Sie Informationen mithilfe von Eigenschaften sammeln und verfolgen können. -Attribute und Anlagen, ohne dass die Anwendung sofort importiert werden muss.

Als IT-Administrator haben Sie beispielsweise eine Anforderung für eine neue Finanzanwendung erhalten. Selbst wenn Sie noch keinen Zugriff auf das Installationsprogramm haben, können Sie immer noch damit beginnen, Informationen über diese Anwendung zu sammeln und zu verfolgen, sobald sie verfügbar ist.

Sie können die Anwendung als Teil desselben Schritts importieren, wenn das Installationsprogramm verfügbar ist. Alternativ können Sie es später importieren.

So fügen Sie einen neuen Anwendungsplatzhalter oder “Stub” hinzu:

  1. Wählen Sie Anwendungenaus.
  2. Wählen Sie in der Anwendungsliste die Option Hinzufügenaus.

    Anwendungslistenbild

  3. Fügen Sie unter Anwendung erstellen einen Namen für die Anwendung hinzu, und geben Sie optional zusätzliche Informationen an.
  4. Wählen Sie die Anwendung jetzt importierenaus, und klicken Sie auf Durchsuchen, um die Anwendung zu suchen, die Sie importieren möchten.

    Anwendungsimage erstellen

    Wenn Sie keinen Zugriff auf das Installationsprogramm für die Anwendung haben, lassen Sie diese leer und importieren Sie sie später (klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Anwendungsstub > Importieren).

  5. Klicken Sie auf OK.

    Die Anwendung oder Anwendung “Stub” wird zur Anwendungsliste hinzugefügt.

  6. Wählen Sie Eigenschaften aus, um Anwendungsattribute, Anlagen und andere Eigenschaften der Anwendung oder Anwendung “Stub” zu verwalten.

    Beispielbild für Finanzwesen

Anwendungen hinzufügen