Product Documentation

Konfigurieren

Feb 04, 2016
Informationen zum Konfigurieren von Firewallports finden Sie in den folgenden Posts in den Citrix Foren:

https://forums.citrix.com/message.jspa?messageID=1674923#1674923

Um die Leistung der HDX RealTime-Unterhaltungen in virtuellen XenDesktop-Desktops und XenApp-Sitzungen zu optimieren, können Sie den Anzeigespeicher erhöhen.

Um den Anzeigespeicher in einem virtuellen XenDesktop-Desktop oder einer XenApp-Farm zu erhöhen, erhöhen Sie den Wert für Anzeigespeicherlimit der Citrix Computerrichtlinie Warteschlange und Verwerfen. Die empfohlene Einstellung liegt zwischen 8 und 16 MB.

Wichtig: Das Erhöhen des Anzeigespeicherlimits kann sich auf die Skalierbarkeit der XenApp-Farm auswirken, gehen Sie also mit Bedacht vor.

Um Citrix Computerrichtlinien zu ändern, müssen Sie Mitglied der Administratorgruppe auf dem virtuellen XenDesktop-Desktop sein, den Sie bearbeiten, und ein Citrix Administrator für die XenApp-Farm, die Sie bearbeiten.

Weitere Informationen zu XenDesktop 5 finden Sie unter Arbeiten mit XenDesktop-Richtlinien.

Informationen zu XenApp 6,5 für Windows Server 2008 R2 finden Sie unter:
Informationen zu XenApp 6 für Windows Server 2008 R2 finden Sie unter:

Konfigurieren von Clientgeräten für die Verwendung mit RemoteScan und Citrix HDX RealTime Optimization Pack

Sie können mit RemoteScan Scans direkt vom virtuellen Desktop zu jedem TWAIN- oder WIA-kompatiblen Scanner auslösen. So führen Sie RemoteScan auf Clientgeräten in XenDesktop- oder XenApp-Umgebungen unter Microsoft Lync mit dem installierten Citrix HDX RealTime Optimization Pack aus
  1. Schließen Sie RemoteScan, wenn es auf dem Client ausgeführt wird.
  2. Öffnen Sie RegEdit auf dem Clientgerät und gehen Sie zu [HKEY_LOCAL_MACHINE]/SOFTWARE/Citrix/ICA client/Engine/configuration/Advanced/Modules/ICA 3.0.
  3. Entfernen Sie RSICAWorkStationProxy aus dem Schlüssel VirtualDriver.
  4. Fügen Sie RSICAWorkStationProxy zu dem Schlüssel VirtualDriverEx hinzu. Platzieren Sie dies nach allen anderen Einträgen für virtuelle Treiber.
  5. Bearbeiten Sie auf dem Clientgerät c:\program files\remotescan server\server.ini und fügen Sie den folgenden Eintrag im Abschnitt [server] hinzu: noicaregistry=1
  6. Starten Sie RemoteScan auf dem Gerät.