Product Documentation

Ändern der Portnummern

May 22, 2017
Bei der Installation der Lizenzierung werden verschiedene Portnummern für die Kommunikation eingestellt. Nach der Installation können Sie die Portnummern in der License Administration Console ändern.
  • Webserverport: Der HTTPS TCP/IP-Port, an dem der Webserver Kommunikation mit Clients, die eine Verbindung zur License Administration Console herstellen, abhört. In der Standardeinstellung ist dieser Port auf 8082 eingestellt. Wenn Sie diese Portnummer bereits für eine andere Anwendung verwenden, können Sie die Nummer (Bereich von 1 bis 65535) ändern. Wenn Sie ein Upgrade durchführen, bleibt die vorherige Konfiguration vorhanden und HTTPS wird nicht standardmäßig festgelegt. Wenn Sie den Port ändern, müssen Sie den Dienst "Citrix Lizenzierung" anhalten und neu starten.
  • License Server Manager-Port: Diese Portnummer wird vom License Server Manager verwendet License Server Manager handhabt die anfängliche Kommunikation zwischen den Produkten, startet den Vendor Daemon und gibt Auscheck- und Eincheckanfragen an den Vendor Daemon weiter. Standardportnummer ist 27000.
    Tipp: Sie können auf der Registerkarte System im Bereich Administration die verwendete Portnummer sehen.
  • Vendor Daemon-Port: Diese Portnummer wird vom Citrix Vendor Daemon verwendet Der Vendor Daemon ist für die Kernfunktionen des Lizenzservers verantwortlich, u. a. die Lizenzzuweisung. Standardportnummer hierfür ist 7279. Sie müssen die Portnummer aber ggf. ändern, wenn Sie eine Firewall verwenden oder die Portnummer bereits verwendet wird.
    Tipp: Sie können auf der Registerkarte Vendor Daemon im Bereich Administration die verwendete Portnummer sehen.

Die License Administration Console ersetzt das Hilfsprogramm "License Server Port" für das Ändern der Portnummern. Mit dem Hilfsprogramm "License Server Port" wurden die Portnummern geändert, bevor diese Funktionalität in die License Administration Console integriert wurde.

Hinweis: Der Linux-Kernel reserviert Ports 1-1024. Verwenden Sie Ports größer als 1024 beim Konfigurieren der VPX-Ports. Verwenden Sie Port 8082 mit SSL, da er in der Firewall geöffnet ist. Wenn Sie einen anderen Port für SSL festlegen, müssen Sie die Firewall in den iptables neu konfigurieren.
 

Ändern des Konsolenports

  1. Klicken Sie oben rechts in der Konsole auf Administration.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Server.
  3. Klicken Sie auf Webserverkonfiguration.
  4. Ändern Sie im Feld HTTPS-Port die aktuelle Portnummer und klicken Sie auf Speichern.
  5. Öffnen Sie auf dem Hostcomputer das Dialogfeld Dienste und wählen Sie den Dienst Citrix Lizenzierung.
  6. Starten Sie den Dienst Citrix Lizenzierung neu.

Ändern des Lizenzserverports

Mit diesen Schritten ändern Sie die Portnummer, die der License Server Manager (lmadmin.exe) verwendet.

  1. Klicken Sie oben rechts in der Konsole auf Administration.
  2. Wählen Sie die Registerkarte Server.
  3. Klicken Sie auf Lizenzserverkonfiguration, um die relevanten Optionen anzuzeigen.
  4. Klicken Sie auf das Optionsfeld Diesen Port verwenden und geben Sie die neue Portnummer in das Feld ein. Klicken Sie auf Speichern, um die neue Portnummer zu speichern.
  5. Starten Sie den Dienst Citrix Lizenzierung neu.

Ändern des Vendor Daemon-Ports

  1. Klicken Sie oben rechts in der Konsole auf Administration.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Vendor Daemon.
  3. Wählen Sie den Citrix Vendor Daemon in der Tabelle aus.
  4. Stellen Sie unter Vendor Daemon-Port die neue Portnummer ein.
  5. Klicken Sie auf Save.
  6. Starten Sie den Dienst Citrix Lizenzierung neu.