Linux Virtual Delivery Agent

Synchronisierung der Client-IME-Benutzeroberfläche

Übersicht

Bislang befand sich die Client-IME-Benutzeroberfläche (einschließlich Kompositionsfenster und Kandidatenfenster) in der linken oberen Ecke des Bildschirms. Sie folgte dem Cursor nicht und war unter Umständen weit von ihm entfernt im Texteingabebereich.

Abbildung der IME-Benutzeroberfläche im vorherigen Client

Citrix bietet für die Client-IME mehr Benutzerfreundlichkeit und eine optimierte Anwendung:

Abbildung der IME-Benutzeroberfläche im aktuellen Client

Hinweis:

Das Feature ist für RHEL 7.x, CentOS 7.x, Ubuntu 16.04, Ubuntu 18.04 und SUSE 12.x verfügbar. Es wird von der Citrix Workspace-App für Windows und für Mac unterstützt.

Um das Feature in RHEL 7.x-Desktopsitzungen verwenden zu können, müssen Sie IBus aktivieren. Legen Sie beispielsweise für die Benutzeroberfläche eine Sprache fest, für die ein IME erforderlich ist, oder fügen Sie GTK_IM_MODULE=ibus der Datei ${HOME}/.config/imsettings/xinputrc hinzu.

Das Feature wird automatisch installiert, Sie müssen es jedoch vor der Verwendung aktivieren.

Aktivieren und Deaktivieren des Features

Die Synchronisierung der Client-IME-Benutzeroberfläche ist standardmäßig deaktiviert. Um das Feature zu aktivieren oder zu deaktivieren, legen Sie die Richtlinie Client-Tastaturlayoutsynchronisierung und Verbesserung des IME fest, oder bearbeiten Sie die Registrierung über das Hilfsprogramm ctxreg.

Hinweis:

Die Richtlinie Client-Tastaturlayoutsynchronisierung und Verbesserung des IME hat Vorrang vor Registrierungseinstellungen und kann auf von Ihnen angegebene Benutzer- und Maschinenobjekte oder auf alle Objekte in Ihrer Site angewendet werden. Registrierungseinstellungen auf einem bestimmten Linux VDA gelten für alle Sitzungen auf diesem VDA.

  • Legen Sie die Richtlinie Client-Tastaturlayoutsynchronisierung und Verbesserung des IME fest, um die Synchronisierung der Client-IME-Benutzeroberfläche zu aktivieren oder zu deaktivieren:

    1. Klicken Sie in Studio mit der rechten Maustaste auf Richtlinien und wählen Sie Richtlinie erstellen.
    2. Suchen Sie nach der Richtlinie Client-Tastaturlayoutsynchronisierung und Verbesserung des IME.

      Abbildung: Richtlinie "Client-Tastaturlayoutsynchronisierung und Verbesserung des IME"

    3. Klicken Sie neben dem Richtliniennamen auf Auswählen.
    4. Legen Sie die Richtlinie fest.

      Abbildung: Festlegen der Richtlinie "Client-Tastaturlayoutsynchronisierung und Verbesserung des IME"

      Es stehen drei Optionen zur Verfügung:

      • Deaktiviert: Deaktiviert die dynamische Tastaturlayoutsynchronisierung und die Synchronisierung der Client-IME-Benutzeroberfläche
      • Dynamische Client-Tastaturlayoutsynchronisierung unterstützen: Aktiviert die dynamische Tastaturlayoutsynchronisierung unabhängig vom DWORD-Wert des Registrierungsschlüssels SyncKeyboardLayout unter HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM \CurrentControlSet\Control\Citrix\LanguageBar.
      • Dynamische Client-Tastaturlayoutsynchronisierung und Verbesserung des IME unterstützen: Aktiviert sowohl die dynamische Tastaturlayoutsynchronisierung als auch die Synchronisierung der Client-IME-Benutzeroberfläche unabhängig von den DWORD-Werten der Registrierungsschlüssel SyncKeyboardLayout und SyncClientIME unter HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM \CurrentControlSet\Control\Citrix\LanguageBar.
  • Bearbeiten Sie die Registrierung über das Hilfsprogramm ctxreg, um die Synchronisierung der Client-IME-Benutzeroberfläche zu aktivieren oder zu deaktivieren:

    Führen Sie folgenden Befehl aus, um das Feature zu aktivieren:

     /opt/Citrix/VDA/bin/ctxreg update -k "HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Control\Citrix\LanguageBar" -v  "SyncClientIME" -d "0x00000001"
    

    Führen Sie folgenden Befehl aus, um das Feature zu deaktivieren:

     /opt/Citrix/VDA/bin/ctxreg update -k "HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Control\Citrix\LanguageBar" -v "SyncClientIME" -d "0x00000000"
    
Synchronisierung der Client-IME-Benutzeroberfläche