Product Documentation

Veröffentlichen von Anwendungen

Jul 06, 2017

Mit Linux VDA-Version 7.13 ist das Feature für Seamlessanwendungen auf allen unterstützten Linux-Plattformen verfügbar. Zum Verwenden dieses Features sind keine besonderen Installationsmaßnahmen erforderlich.

Tipp

Version 1.4 des Linux VDA unterstützt veröffentlichte Nicht-Seamlessanwendungen und die Sitzungsfreigabe. Weitere Informationen finden Sie unter Veröffentlichen von Anwendungen.

Veröffentlichen von Anwendungen mit Citrix Studio

Sie können auf einer Linux VDA-Maschine installierte Anwendungen beim Erstellen einer Bereitstellungsgruppe veröffentlichen oder einer vorhandenen Bereitstellungsgruppe hinzufügen. Dies ist vergleichbar mit dem Veröffentlichen von auf einem Windows VDA installierten Anwendungen. Weitere Informationen finden Sie je nach verwendeter XenDesktop-Version auf folgenden Seiten:

Tipp

Achten Sie beim Konfigurieren von Bereitstellungsgruppen darauf, als Bereitstellungstyp Desktop und Anwendungen oder Anwendungen festzulegen. 

Important

Die Veröffentlichung von Anwendungen wird unter Linux VDA-Version 1.4 und höher unterstützt. Der Linux VDA unterstützt jedoch keine Bereitstellung von Desktops und Anwendungen für dieselbe Maschine. Um dieses Problem zu lösen, empfiehlt Citrix, für App- und Desktop-Bereitstellungen separate Bereitstellungsgruppen zu erstellen.

Hinweis

Um Seamlessanwendungen zu verwenden, deaktivieren Sie den Seamlessmodus nicht auf StoreFront. Der Seamlessmodus ist standardmäßig aktiviert. Wenn Sie den Modus durch Einstellen von "TWIMode=Off" bereits deaktiviert haben, entfernen Sie diese Einstellung statt sie in "TWIMode=On" zu ändern. Andernfalls können Sie u. U. keine veröffentlichten Desktops starten.

Problembehandlung

Es kann vorkommen, dass das Starten einer veröffentlichten Anwendung länger als zwei Minuten dauert und Fenster dann nicht im Seamlessmodus angezeigt werden. Wenn dieses Problem auftritt, stellen Sie sicher, dass der Seamlessmodus auf dem Linux VDA und StoreFront aktiviert wurde und überprüfen Sie, ob Sie alle oben beschriebenen Konfigurationen abgeschlossen haben.

Der Befehl zum Prüfen, ob der Seamlessmodus auf dem Linux VDA aktiviert ist:

command Kopieren

sudo ctxreg list -k "HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Control\Citrix"  |  grep "SeamlessEnabled"

Wenn "SeamlessEnabled = 0x00000000" angezeigt wird, ist der Seamlessmodus deaktiviert. Um ihn zu aktivieren, führen Sie den folgenden Befehl aus:

command Kopieren

sudo ctxreg update  -k "HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Control\Citrix"  -v "SeamlessEnabled" -d "0x00000001"

Bekannte Probleme

Beim Veröffentlichen von Anwendungen sind folgende Probleme bekannt:

  • Anwendungen, die im Nicht-Seamlessmodus veröffentlicht wurden, werden nicht gestartet, wenn der Seamlessmodus auf StoreFront deaktiviert, aber auf dem Linux VDA aktiviert ist. Es empfiehlt sich, den Seamlessmodus auf dem Linux VDA und StoreFront gleichzeitig zu aktivieren bzw. zu deaktivieren.
  • Nicht-rechteckige Fenster werden nicht unterstützt. Die Ecken eines Fensters zeigen möglicherweise den serverseitigen Hintergrund an.
  • Die Vorschau des Inhalts eines Fensters aus einer veröffentlichten Anwendung wird nicht unterstützt. 
  • Der Seamlessmodus unterstützt zurzeit folgende Fenstermanager: Mutter (CentOS\RHEL7.2\SUSE 12.1), Metacity (CentOS\RHEL6.8\SUSE 11.4) und Compiz (Ubuntu 16.04). Kwin und andere Fenstermanager werden nicht unterstützt. Stellen Sie sicher, dass Ihr Fenstermanager unterstützt wird.
  • Wenn Sie mehrere LibreOffice-Anwendungen ausführen, wird nur die zuerst gestartete in Citrix Studio angezeigt, da diese Anwendungen denselben Prozess verwenden.
  • Veröffentlichte, auf Qt5 basierende Anwendungen wie "Dolphin" zeigen u. U. keine Symbole an. Informationen zu diesem Problem finden Sie unter https://wiki.archlinux.org/index.php/Qt#Configuration_of_Qt5_apps_under_environments_other_than_KDE_Plasma.
  • Alle Taskleistenschaltflächen veröffentlichter Anwendungen, die in der gleichen ICA-Sitzung ausgeführt werden, werden in der gleichen Gruppe zusammengefasst. Um dieses Problem zu beheben, legen Sie über die Eigenschaft "Taskleiste" fest, dass die Taskleistenschaltflächen nicht zusammengefasst werden.