Progressive Anzeige mit Thinwire

Die Sitzungsinteraktivität kann sich bei Verbindungen mit niedriger Bandbreite oder hoher Latenz verschlechtern. Bei Verbindungen mit weniger als 2 MBit/s Bandbreite oder einer Latenz von mehr als 200 ms kann beispielsweise das Scrollen von Webseiten langsam und ungleichmäßig werden oder ganz stocken, oder Tastatur- und Mausoperationen bleiben hinter Grafikaktualisierungen zurück.

Bis Version 7.17 konnten Sie den Bandbreitenverbrauch über Richtlinieneinstellungen verringern, indem Sie für Sitzungen eine niedrige Bildqualität oder geringere Farbtiefe (16- oder 8-Bit-Grafik) festlegten. Sie mussten jedoch wissen, dass ein Benutzer eine schwache Verbindung nutzte. HDX Thinwire konnte die Qualität statischer Bilder nicht je nach Netzwerkbedingungen dynamisch anpassen.

In Version 7.18 wechselt HDX Thinwire standardmäßig in einen progressiven Aktualisierungsmodus, wenn die Bandbreite unter 2 MBit/s fällt oder die Netzwerklatenz 200 ms überschreitet. In diesem Modus gilt:

  • Alle statischen Bilder werden stark komprimiert.
  • Die Textqualität wird verringert.

In der folgenden Beispielgrafik mit aktivierter progressiver Aktualisierung sieht man blaue Artefakte an den Buchstaben F und e und das Bild ist stark komprimiert. Durch dieses Verfahren wird der Bandbreitenverbrauch erheblich reduziert, sodass Bilder und Text schneller empfangen werden und die Interaktivität der Sitzung sich verbessert.

lokalisiertes Bild

Sobald Sie die Interaktion mit der Sitzung beenden, werden die unscharf angezeigten Bilder und Textsegmente kontinuierlich optimiert, bis sie verlustfrei sind. In der folgenden Beispielgrafik zeigen die Buchstaben keine blauen Artefakte mehr und das Bild erscheint in Originalqualität.

lokalisiertes Bild

Für Bilder wird beim Scharfzeichnen eine zufällige blockartige Methode verwendet. Für Text werden einzelne Buchstaben oder Wortteile geschärft. Das Scharfzeichnen erfolgt über mehrere Frames hinweg. Dies vermeidet Bildverzögerungen, die durch das Scharfzeichnen eines einzelnen großen Frames auftreten würden.

Bewegliche Bilder (Video) werden weiterhin per adaptive Anzeige oder selektives H.264 verarbeitet.

Verwendung des progressiven Modus

Standardmäßig ist der progressive Modus auf Standby für die Einstellungen der Richtlinie für Bildqualität auf Hoch, Mittel (Standard) und Niedrig festgelegt.

Der progressive Modus ist in folgenden Situationen deaktiviert:

  • Bildqualität = Immer verlustfrei oder Zu verlustfrei verbessern
  • Bevorzugte Farbtiefe für einfache Grafiken = 8-Bit
  • Videocodec zur Komprimierung verwenden = Für den gesamten Bildschirm (wenn Vollbild-H.264 gewünscht wird)

Wenn der progressive Modus auf Standby ist, wird er standardmäßig aktiviert, wenn eine der folgenden Bedingungen eintritt:

  • Die verfügbare Bandbreite fällt unter 2 MBit/s.
  • Die Netzwerklatenz steigt über 200 ms.

Nach einem Moduswechsel bleibt der neue Modus mindestens 10 Sekunden aktiv, selbst wenn die ungünstigen Netzwerkbedingungen nur vorübergehend sind.

Ändern des progressiven Modusverhaltens

Sie können das progressive Modusverhalten ändern, indem Sie den folgenden Befehl ausführen:

sudo /opt/Citrix/VDA/bin/ctxreg create -k "HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\CurrentControlSet\Control\Citrix\Thinwire" -t "REG_DWORD" -v "ProgressiveDisplay" -d "<value>" --force

wobei <value>:

0 = Immer deaktiviert (niemals verwenden)

1 = Automatisch (Umschalten je nach Netzwerkbedingungen, Standardwert)

2 = Immer aktiviert

Im automatischen Modus (1) können Sie über einen der folgenden Befehle die Schwellenwerte ändern, bei denen ein Moduswechsel erfolgt:

sudo /opt/Citrix/VDA/bin/ctxreg  create -k "HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Citrix\Thinwire" -t "REG_DWORD" -v "ProgressiveDisplayBandwidthThreshold" -d "<value>" --force

Der <value> ist <threshold in Kbps> (Standardwert = 2.048).

Beispiel: 4096 = progressiven Modus einschalten, wenn die Bandbreite unter 4 MBit/s fällt

sudo /opt/Citrix/VDA/bin/ctxreg  create -k "HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\CurrentControlSet\Control\Citrix\Thinwire" -t "REG_DWORD" -v "ProgressiveDisplayLatencyThreshold" -d "<value>" --force

Der Wert ist der Schwellenwert in ms (Standardwert = 200).

Beispiel: 100 = progressiven Modus einschalten, wenn die Netzwerklatenz unter 100 ms fällt.

Progressive Anzeige mit Thinwire