Systemanforderungen

Dieser Artikel enthält die Systemanforderungen für das MDX Toolkit und das MDX App SDK.

MDX Toolkit und MDX App SDK (iOS und Android)

  • Java Development Kit (JDK) 1.7 oder 1.8

    Sie können das JDK 1.8 auf der Website von Oracle unter Java SE Development Kit Downloads herunterladen. Weitere Installationsanleitungen finden Sie im JDK 8 and JRE 8 Installation Guide auf der Website von Oracle. Installieren Sie das vollständige JDK. Wählen Sie JDK 1.8 als Standardeinstellung.

  • macOS 10.10

    Das Installationsprogramm für das MDX Toolkit und das MDX App SDK muss unter macOS ausgeführt werden. Das Installationsprogramm enthält macOS-Tools zum Umschließen von iOS- und Android-Apps und ein Java-Befehlszeilentool zum Umschließen von Android-Apps.

  • Für MDX App SDK: iOS 11-SDK (oder später) mit Xcode 9, Bitcode-Generierung deaktiviert (Es wird empfohlen, die neueste von Apple verfügbare Xcode-Version zu verwenden.)

    Bitcode-Generierung ist standardmäßig aktiviert. Sie müssen sie zur Verwendung von Xcode 9 mit dem MDX App SDK deaktivieren.

Weitere Anforderungen zum Umschließen von mobilen iOS-Apps

  • Zum Zugriff auf die für das Umschließen von Apps erforderlichen Elemente für iOS müssen Sie sich für ein Apple-Konto registrieren. Es gibt drei Arten von iOS-Entwicklerkonten: Enterprise, Individual und University. Citrix rät dringend zu einem iOS Developer Enterprise-Konto.
    • Enterprise-Konto für iOS-Entwickler: Der einzige Kontotyp, mit dem Apps ohne Limit auf beliebig vielen Geräten mit oder ohne Umschließen bereitgestellt und getestet werden können. Verteilen Sie das Entwicklerzertifikat an die Entwickler, damit sie die Apps signieren können.
    • Individual-Konto für iOS-Entwickler: Dieser Kontotyp ist auf 100 registrierte Geräte pro Jahr beschränkt und kann nicht für das Umschließen von Apps und die Verteilung mit Citrix Endpoint Management verwendet werden.
    • University-Konto für iOS-Entwickler: Dieser Kontotyp ist auf 200 registrierte Geräte pro Jahr beschränkt und kann nicht für das Umschließen von Apps und die Verteilung mit Endpoint Management verwendet werden.

Hinweis:

Laden Sie die Xcode-Befehlszeilentools von der Xcode Apple Developer-Website herunter. macOS 10.10 installiert die Tools nicht automatisch. Gehen Sie zum Installieren der Tools wie folgt vor:

  1. Klicken Sie unter Programme > Dienstprogramme auf Terminal, um die Mac-Befehlszeilenschnittstelle zu verwenden.

  2. Geben Sie den folgenden Befehl ein:

    xcode-select --install
    

    Stellen Sie sicher, dass Sie in dem Befehl zwei Bindestriche vor dem Wort “install” eingeben.

  3. Wenn die Xcode-Befehlszeilentools installiert sind, führen Sie Xcode aus, um alle Voraussetzungen zu installieren.

Weitere Anforderungen zum Umschließen von Android-Apps

  • Android Software Development Kit (SDK), API Level 21 (unterstützte Mindestversion).

    • Laden Sie das Android-SDK von der SDK-Downloadseite der Google Developer-Website herunter.

    • Installieren Sie die aktuellen Android SDK-, Android SDK Plattform- und Android SDK Build-Tools.

      Weitere Informationen finden Sie unter Installing the Android SDK auf der Google Developers-Website.

    • Bearbeiten Sie die Datei android_settings.txt im MDX Toolkit-Installationsordner. Legen Sie die PATH-Variable so fest, dass beim Umschließen die Android SDK Build-Tools verwendet werden. Fügen Sie den Pfad den Plattform- und Android SDK-Tools-Unterverzeichnissen hinzu. Beispiel:

      PATH = /Users/Sample/Downloads/android-sdk-macosx/platform-tools:/Users/Sample/Downloads/android-sdk-macosx/build-tools/28.0.2:/Users/Sample/Downloads/android-sdk-macosx/tools

  • Gültiger Schlüsselspeicher (mit den digital signierten Zertifikaten zum Signieren der Android-Apps)

    Sie erstellen einen Schlüsselspeicher und verwenden diese Datei dann auch für das zukünftige Umschließen. Wenn Sie beim Umschließen einer neuen App-Version nicht denselben Schlüsselspeicher wie für die zuvor bereitgestellte Version verwenden, funktionieren Upgrades der App nicht. Benutzer müssen dann die alte Version manuell deinstallieren, bevor sie die neue Version installieren können.

    Der Schlüsselspeicher kann mehrere private Schlüssel enthalten, in den meisten Fällen enthält er jedoch nur einen Schlüssel.

    Informationen zu Zertifikaten finden Sie unter Signing Your Applications auf der Android Developers-Website.

    Sie müssen Ihre Apps mit einem Schlüssel signieren, der den folgenden Richtlinien entspricht:

    • 2048-Bit Schlüsselgröße
    • Schlüsselalgorithmus DSA (keyalg)
    • SHA1 mit DSA-Signaturalgorithmus (sigalg)