Product Documentation

Erstellen des Benutzerspeichers

Mar 07, 2017

Dieser Abschnitt hilft Ihnen, den Benutzerspeicher zu erstellen und optimal an Ihre Organisation anzupassen. Sie sollten die Informationen hier lesen und außerdem den Pfad zum Benutzerspeicher so effizient wie möglich konfigurieren (z. B. durch die Verwendung von Variablen). Hinweise und Beispiele zu dem Thema finden Sie unter So geben Sie den Pfad zum Benutzerspeicher an.

Der Benutzerspeicher ist der zentrale Netzwerkspeicherort für Citrix Benutzerprofile.

Sie können einen beliebigen Server Message Block (SMB) oder eine beliebige Common Internet File System (CIFS)-Dateifreigabe für den Benutzerspeicher verwenden. Sie sollten jedoch Folgendes sicherstellen:

  • Mit Citrix Benutzerprofilen verwendete Konten können darauf zugreifen
  • Ausreichende Kapazität zum Speichern der Profildaten
  • Ausreichend robust im Fall von Festplatten- oder Netzwerkausfall
Diese Abbildung zeigt ein Beispiel für einen Benutzerspeicher zum Speichern umgeleiteter Ordnerelemente, den Speicher für plattformübergreifende Einstellungen (auf einem anderen Dateiserver) und virtuelle Windows 7-Desktops, die mit XenDesktop veröffentlicht wurden und auf denen Microsoft Office ausgeführt wird. Benutzergeräte, die auf virtuelle Desktops zugreifen, werden als Referenz angezeigt.


Empfehlungen zum Erstellen von sicheren Benutzerspeichern finden Sie im Artikel Create a file share for roaming user profiles auf der Microsoft TechNet-Website. Dies sind Mindestanforderungen, die einen hohen Grad an Sicherheit für einfache Operationen garantieren. Schließen Sie bei der Konfiguration des Zugriffs auf den Benutzerspeicher die Gruppe "Administratoren" mit ein, die erforderlich ist, um ein Citrix Benutzerprofil zu ändern oder zu entfernen.

Wenn Ihre Bereitstellung mehrere Plattformen enthält, lesen Sie die Informationen zu Version 1- und Version 2-Profiltypen unter Planen für mehrere Plattformen. Die Struktur des Benutzerspeichers wird unter Architektur der Profilverwaltung beschrieben.

Hinweis: Wenn eine Anwendung die Zugriffssteuerungsliste (ACL) einer Datei im Benutzerprofil ändert, werden diese Änderungen von der Profilverwaltung nicht im Benutzerspeicher repliziert. Dies entspricht dem Verhalten von Windows-Roamingprofilen.