Product Documentation

Profilverwaltung 5 - Behobene Probleme

Mar 07, 2017

Profilverwaltung 5.7

Im Vergleich zur Profilverwaltung 5.6

Die Profilverwaltung 5.7 enthält alle Fixes aus der Profilverwaltung 5.6, 5.5, 5.4.1, 5.4, 5.2.1, 5.2, 5.1.1, 5.1 und 5.0 sowie die folgenden neuen Fixes:

  • Wenn Fix #LC3532 installiert ist und Sie öffnen Dateien in einem Profil, scheint die Datei gelegentlich leer zu sein.

    [#LC5943]
  • Das Migrieren von Windows-Roamingprofilen zu Profilen der Profilverwaltung kann unter Windows 8.1 und Windows 2012 R2 fehlschlagen, wenn der Registrierungsschlüssel UseProfilePathExtensionVersion nicht festgelegt ist.

    [#LC6150]
  • Wenn "Aktive Zurückschreibregistrierung" aktiviert ist und ein Benutzer sich anmeldet, einen Schlüssel in der HKEY CURRENT USER-Struktur löscht und einen neuen Schlüssel mit demselben Namen erstellt, bevor die Änderung im Benutzerspeicher gesichert wurde, dann wird der neue Schlüssel nicht im Benutzerspeicher gesichert.

    [UPM-31]
  • Das Kopieren von Dateien und Verzeichnissen in einer Ausschlussliste aus dem Benutzerspeicher in das lokale Profil schlagen bei der Benutzeranmeldung fehl.

    [UPM-39]
  • Wenn die Richtlinie "Lokalen Cache nach Abmeldung löschen" unter Windows 10 oder Windows 2016 aktiviert ist, wird die Datei NTUSER.DAT bei der Abmeldung u. U. nicht gelöscht, sodass ein weiteres lokales Profile bei der nächsten Anmeldung erstellt wird.

    [UPM-96]
  • HDX-Richtlinien (z. B. "Anzahl Wiederholungen beim Zugriff auf gesperrte Dateien") können ganze Zahlen annehmen, die außerhalb des gültigen Bereichs liegen und daher ungültig sind.

    [UPM-170]
  • Wenn Sie sich nach dem Klicken auf "Profil zurücksetzen" in Citrix Director für diese Sitzung abmelden und erneut anmelden, kann das neue Profil nicht geladen werden.

    [UPM-188][ [#658534]
  • Wenn der Profilpfad der Vorlage auf einen lokalen Pfad festgelegt ist, wird ein temporäres Profil erstellt, wenn ein Benutzer sich anmeldet.

    [UPM-189]
  • Mangelnde Schreibberechtigungen für die Protokolldatei können dazu führen, dass der Speicherverbrauch der Profilverwaltung nach oben schießt.

    [UPM-200]

Profilverwaltung 5.6

Im Vergleich zur Profilverwaltung 5.5

Die Profilverwaltung 5.6 enthält alle Fixes aus der Profilverwaltung 5.0, 5.1, 5.1.1, 5.2, 5.2.1, 5.4, 5.4.1 und 5.5 sowie die folgenden neuen Fixes:

  • Unter Windows 8.1 schlagen Versuche, Dateien unter Verwendung von Internet Explorer 11 herunterzuladen, fehl, wenn der erweiterte geschützte Modus aktiviert ist.

    [#LC3464]

  • Beim Anmeldeversuch an einem XenApp 7.7-Server per RDP reagiert der Server möglicherweise nicht mehr, wenn der Begrüßungsbildschirm offen ist.

    [#LC5169]

  • Lokal zwischengespeicherte Profile können möglicherweise nicht gelöscht werden, wenn Benutzer sich abmelden.

    [#LC5470]

  • Wenn der Lizenzserver offline ist, gehen Dateien, die den Benutzerumleitungsordner auf dem Server verwenden, verloren.

    [#LC5595]

  • Die Dateien von Benutzern gehen verloren, wenn die Lizenztestphase ohne Lizenzerneuerung endet.

    [#LC5775]

  • Die Anwendungssymbole können ausgegraut sein, wenn Sie versuchen, die Symbole aus dem Benutzerprofilspeicher der Profilverwaltung über eine WAN-Verbindung zu kopieren.

    [#LC6152]

Profilverwaltung 5.5

Im Vergleich zur Profilverwaltung 5.4.1

Die Profilverwaltung 5.5 enthält alle Fixes aus der Profilverwaltung 5.0, 5.1, 5.1.1, 5.2, 5.2.1 und 5.4, 5.4.1 sowie die folgenden neuen Fixes:

  • Dateisperren können in der Profilverwaltung während des Abmeldevorgangs mit einer Fehlermeldung ähnlich der Folgenden fehlschlagen:

    "Der Prozess kann nicht auf die Datei zugreifen, weil sie von einem anderen Prozess gesperrt ist."

    Erst wenn die Sperre aufgehoben wird, schlagen Versuche, die von der Profilverwaltung gesperrten Dateien zu löschen, nicht mehr fehl.

    [#LC3532]

  • Die XenApp-Server der Farm reagieren möglicherweise nicht mehr und der Server muss neu gestartet werden.

    [#LC4318]

  • Nach dem Aktualisieren des VDA von Version 7.6.1000 oder früher auf Version 7.7 oder höher schlagen Versuche, die Profilverwaltung oder den VDA zu löschen, zu reparieren oder neu zu installieren, möglicherweise fehl.

    [#LC5207]

  • Es kann vorkommen, dass Dateien in Benutzerprofilen von der Profilverwaltung gesperrt werden. Wenn dieser Fall eintritt, erhalten Benutzer beim Versuch eines Verbindungsaufbaus so lange ein temporäres Profil, bis die Sperre der Dateien aufgehoben wird.

    [#LC5278]

Profilverwaltung 5.4.1

Im Vergleich zur Profilverwaltung 5.4

Die Profilverwaltung 5.4.1 enthält alle Fixes aus der Profilverwaltung 5.0, 5.1, 5.1.1, 5.2, 5.2.1 und 5.4 sowie die folgenden neuen Fixes:

  • Einige Werte in folgendem Registrierungsschlüssel, z. B. Artikelnummer, werden möglicherweise nicht ordnungsgemäß aktualisiert: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Citrix\XenDesktop\Hotfixes.

    [#LC1962]

  • Profilverwaltung 4.1.5 kopiert Roamingprofile von Benutzern, wenn die Roamingrichtlinie deaktiviert ist.

    [#LC3233]

  • Unter Windows 8.1 schlagen Versuche, Dateien unter Verwendung von Internet Explorer 11 herunterzuladen, fehl, wenn der erweiterte geschützte Modus aktiviert ist.

    [#LC3464]

  • Dateisperren können in der Profilverwaltung während des Abmeldevorgangs mit einer Fehlermeldung ähnlich der Folgenden fehlschlagen:

    "Der Prozess kann nicht auf die Datei zugreifen, weil sie von einem anderen Prozess gesperrt ist."

    Erst wenn die Sperre aufgehoben wird, schlagen Versuche, die von der Profilverwaltung gesperrten Dateien zu löschen, nicht mehr fehl.

    [#LC3532]

  • Bei der Abmeldung kann es vorkommen, dass Dateien/Ordner auf dem Server von der Profilverwaltung gesperrt werden und Anwendungen nicht mehr gestartet werden können. Lokal gespeicherte Profile können auch nicht gelöscht werden.

    [#LC5266]

Profilverwaltung 5.4

Im Vergleich zur Profilverwaltung 5.2.1

Die Profilverwaltung 5.4 enthält alle Fixes aus der Profilverwaltung 5.0, 5.1, 5.1.1, 5.2 und 5.2.1 sowie die folgenden neuen Fixes:

  • Versuche von bestimmten Drittanbieteranwendungen, während des An- oder Abmeldens Dateien umzubenennen oder zu verschieben, schlagen möglicherweise fehl. Wenn es beispielsweise die Dateien file0, file1 und file2 im lokalen Profil gibt, schlägt während des Anmeldevorgangs der Versuch fehl file2 in file3, file1 in file2 und file0 in file1 umzubenennen, wenn file2 bereits im Bereich für ausstehende Aktionen oder Benutzerspeicher vorhanden ist.

    [#LC0465]

  • Wenn sich Benutzer abmelden, schlägt der Profilverwaltungsdienst (UserProfileManager.exe) gelegentlich fehl.

    [#LC0625]

  • Im Bereich "Anmeldedauer" im Zähler des Systemmonitors (Perfmon) werden u. U. Daten für Benutzeranmeldungen aufgezeichnet, die nicht von User Profile Manager (UPM) verwaltet werden.

    [#LC0779]

  • Nach einer bestimmten Zeit synchronisiert User Profile Manager (UPM) möglicherweise nicht die Dateien mit dem Benutzerspeicher.

    [#LC1338]

  • Nach dem Aktivieren der folgenden Protokollierungsoptionen werden in der Protokolldatei keine Debuginformationen aufgezeichnet:

    • Richtlinie: Active Directory-Aktionen
    • Richtlinie: Richtlinienwerte bei Anmeldung und Abmeldung
    • Richtlinie: Registrierungsunterschiede bei der Abmeldung

    [#LC2003]

  • Wenn ein Benutzer die Profilversionsverwaltung aktiviert wie unter https://support.microsoft.com/en-us/kb/2890783 beschrieben, kann User Profile Manager (UPM) aus folgenden Gründen u. U. nicht migriert werden:

    • Das Microsoft-Roamingprofil wird mit der Erweiterung "V4" erstellt.
    • Das Profil der Profilverwaltung wurde nicht migriert und auch nicht mit der Vorlage für Standardbenutzer erstellt.
       

    [#LC2427]

  • Wenn Benutzer sich nach dem Zurücksetzen des Benutzerprofils in Desktop Director zum ersten Mal anmelden, funktioniert die Ordnerumleitung nicht. Die Ordnerumleitung funktioniert bei nachfolgenden Anmeldungen.

    [#LC2602]

  • Der Profilverwaltungsdienst (UserProfileManager.exe) wird u. U. unerwartet beendet.

    [#LC2979]

  • Nach der Anwendung von Fix LC0625 wird der Profilverwaltungsdienst (UserProfileManager.exe) u. U. unerwartet beendet.

    [#LC3058]

  • Während das Benutzergerät herunterfährt, wird die Profilverwaltung u. U. unerwartet beendet.

    [#LC3626]

  • Wenn die Profilverwaltung aktiviert ist, werden mit Microsoft App-V bereitgestellte Microsoft-Anwendungen geöffnet, wenn sich Benutzer zum ersten Mal anmelden; bei nachfolgenden Anmeldungen schlagen die Anwendung jedoch fehl und folgende Fehlermeldung wird angezeigt:

    "Fehler beim Starten der Anwendung. Die Ursache kann ein Fehler im Netzwerk sein.

    Fehlercode: 0x4FC09004-0000002C"

    [#349636]

  • Beim Migrieren von Windows 10-Roamingprofilen in Citrix Roamingprofile löst die Profilverwaltung den Pfad des Roamingprofils mit V2 auf. Windows 10 verwendet jedoch V5 als Profilsuffix. Daher kann das vorhandene Roamingprofil nicht gefunden werden und ein neues Citrix Profil wird im Benutzerspeicher erstellt.

    [#565586]

  • Beim Neustart eines Benutzergeräts reagieren das Startmenü, die Taskleiste und die Suchfunktion nicht.

    [#586345]

Profilverwaltung 5.2.1

Im Vergleich zur Profilverwaltung 5.2

Die Profilverwaltung 5.2.1 enthält alle Fixes aus der Profilverwaltung 5.0, 5.1 und 5.2 sowie die folgenden neuen Fixes:

  • Versuche von bestimmten Drittanbieteranwendungen, während des An- oder Abmeldens Dateien umzubenennen oder zu verschieben, schlagen möglicherweise fehl. Wenn es beispielsweise die Dateien file0, file1 und file2 im lokalen Profil gibt, schlägt während des Anmeldevorgangs der Versuch fehl file2 in file3, file1 in file2 und file0 in file1 umzubenennen, wenn file2 bereits im Bereich für ausstehende Aktionen oder Benutzerspeicher vorhanden ist.

    [#LC0465]

  • Wenn sich Benutzer abmelden, schlägt der Profilverwaltungsdienst (UserProfileManager.exe) gelegentlich fehl.

    [#LC0625]

Profilverwaltung 5.2

Im Vergleich zur Profilverwaltung 5.1

Die Profilverwaltung 5.2 enthält alle Fixes aus der Profilverwaltung 5.0 und 5.1 sowie die folgenden neuen Fixes:

  • Dieser Fix passt die Berechtigungen in einigen Registrierungsschlüsseln an, die zum Erstellen neuer Profile mit einem Windows-Standardprofil benötigt werden.

    [#LA3724]

  • Mit dieser Funktionserweiterung kann die Profilverwaltung lokale Profile in den Benutzerspeicher kopieren, selbst wenn mit relativen Pfaden (z. B. ...\UPM) auf die Profile verwiesen wird.

    [#LA4696]

  • Dieser Fix behebt die folgenden Probleme:

    • Dateidownloads in Internet Explorer schlagen fehl, wenn der geschützte Modus und die Benutzerkontensteuerung aktiviert sind.
    • Die Profilverwaltung legt Schreibrechte über HKEY_CURRENT_USER\Software\Policies fest.
       

    [#LA4764]

  • Versuche, mit Microsoft Internet Explorer Version 9, 10 und 11 Dateien herunterzuladen, schlagen u. U. fehl, wenn der geschützte Modus und die Benutzerkontensteuerung aktiviert sind.

    [#LA4814]

  • Einige Anwendungen zeigen unerwartetes Verhalten, weil die Ordner AppData\Local\Microsoft\Windows\WinX und AppData\LocalLow\Sun\Java nicht im Profil von Benutzern verfügbar sind. Beim Start dieser Anwendungen wird die folgende Fehlermeldung angezeigt:

    "explorer.exe
    Auf das angegebene Gerät bzw. den Pfad oder die Datei kann nicht zugegriffen werden. Sie verfügen ggf. nicht über ausreichende Berechtigungen, um auf das Element zugreifen zu können."

    Dieser Fix behebt das Problem bei neu erstellten Profilen. Er behebt das Problem nicht bei vorhandenen Profilen. Bei vorhandenen Profilen kopieren Sie manuell den Inhalt des Ordners "Lokale Einstellungen" (aus template/local default profile).

    [#LA5103]

  • Wenn das verbindliche Profil festgelegt ist, protokolliert die Profilverwaltung den folgenden Fehler 2003 in der Ereignisanzeige des Servers:

    "Das System kann den angegebenen Pfad nicht finden."

    [#LA5212]

  • Mit diesem kann Internet Explorer 10 und höher, wenn er im geschützten Modus ausgeführt wird, den lokalen Speicher verwenden, um zwischengespeicherte Daten persistent zu erhalten.

    [#LA5478]

  • Bei aktiviertem Offlinesupport wird nach dem Neustart des Benutzergeräts u. U. die folgende Fehlermeldung angezeigt:

    "Windows could not connect to the System Event Notification Service service."

    [#LA5763]

  • UserProfileManager.exe wird u. U. unerwartet beendet und im Ereignisprotokoll wird die folgende Fehlermeldung angezeigt:

    Event ID 7031 - "Der Dienst "Citrix Profilverwaltung" wurde unerwartet beendet. Dies ist bereits 1 Mal vorgekommen. Folgende Korrekturmaßnahmen werden in 60000 Millisekunden durchgeführt: Dienst neu starten."

    [#LC0169]

  • Dieser Fix gewährleistet, dass beim Festlegen von Ausschlussregeln mit Platzhaltern, wie \*.tmp oder \*.txt, diese Dateitypen tatsächlich aus dem übergeordneten Benutzerprofilverzeichnis (jedoch nicht aus den Unterordnern) ausgeschlossen werden, wie unter http://docs.citrix.com/en-us/profile-management/5/upm-tuning-den/upm-include-task-den.html dokumentiert.

    [#LC0217]

  • Die Profilverwaltung kann keine Profile auf einem NetApp Filer 2.1 erstellen.

    [#LC0423]

  • Dieser Fix gewährleistet, dass beim Festlegen von Ausschlussregeln mit Platzhaltern, wie *.tmp oder *.txt, diese Dateitypen tatsächlich aus dem gesamten Benutzerprofilverzeichnis (übergeordneter Ordner und alle Unterordner des Benutzerprofils) ausgeschlossen werden, wie unter http://docs.citrix.com/en-us/profile-management/5/upm-tuning-den/upm-include-task-den.html dokumentiert.

    [#LC0178]

Profilverwaltung 5.1.1

Im Vergleich zur Profilverwaltung 5.1

Die Profilverwaltung 5.1.1 enthält alle Fixes aus der Profilverwaltung 5.0 und 5.1 sowie die folgenden neuen Fixes:

  • Dateidownloads in Internet Explorer schlagen fehl, wenn der geschützte Modus und die Benutzerkontensteuerung aktiviert sind. Zudem legt die Profilverwaltung Schreibrechte über HKEY_CURRENT_USER\Software\Policies fest.

    [#LA4764]

  • Versuche, mit Microsoft Internet Explorer Version 9, 10 und 11 Dateien herunterzuladen, schlagen fehl, wenn der geschützte Modus und die Benutzerkontensteuerung aktiviert sind. Derzeit ist für Windows Server 2012 R2 keine Lösung verfügbar.

    [#LA4814]

  • Wenn Internet Explorer 10 und höher im geschützten Modus ausgeführt wird, sind im lokalen Speicher zwischengespeicherte Daten nicht persistent.

    [#LA5478]

Profilverwaltung 5.1

Im Vergleich zur Profilverwaltung 5.0

Die Profilverwaltung 5.1 enthält alle Fixes aus der Profilverwaltung 5.0 sowie die folgenden neuen Fixes:

  • Director zeigt eine Erhöhung der Sitzungsanzahl an, wenn eine gehostete Anwendung gestartet wird. Im Bereich "Durchschnittliche Anmeldedauer" werden die Sitzungsdauer und der entsprechende Eintrag im Diagramm jedoch u. U. nicht angezeigt.

    [#386860]

  • Ein Ordner, der aus einem nicht überwachten Bereich in einen überwachten Bereich verschoben wird, ist beim Anmelden und erneuten Abmelden u. U. nicht persistent.

    [#394798]

  • Beim Beenden und Neuladen eines Filtertreibers tritt in Windows Server 2012 u. U. eine schwerwiegende Ausnahme mit einem blauen Bildschirm auf.

    [#395123]

  • Beim Verwenden der Profilverwaltung mit der Ordnerumleitungssoftware eines Drittanbieters kann im Bereich "Personalisierung" auf der Seite "Benutzerdetails" in Director ein Fehler auftreten.

    [#404309]

  • Beim Installieren des Pakets profilemgt_x86/_x64.msi kann ein falsches Dateiversionsformat auftreten: Das dritte Feld in der Version des Produkts ist keine "0."

    Mit diesem Fix ist die Produktversion wie folgt:

    ..0. beim Installieren des Basispakets.

    [#407473]

Profilverwaltung 5.0

Im Vergleich zur Citrix Profilverwaltung 4.1

Profilverwaltung 5.0 enthält die folgenden Fixes im Vergleich zur Profilverwaltung 4.1:

  • Anwendungen reagieren ohne Anzeige von Fehlermeldungen nicht mehr, wenn der cachefill-Mechanismus mit den Einstellungen für die Antivirensoftware einen Konflikt bildet. Mit dieser Erweiterung wird eine Meldung in der Ereignisanzeige hinzugefügt, in der das Problem angegeben wird.

    [#235486]

  • Wenn die Profilverwaltung auf Terminalservern installiert ist, meldet Wbemtest.exe neue Benutzerobjekte. Wenn sich Benutzer abmelden, wird der Bericht jedoch nicht aktualisiert und Objekte bleiben im Verzeichnis root\rsop\user namespace zurück. Mit diesem Fix zeigt Wbemtest keinen Namespace für den Benutzer nach der Abmeldung an, wenn Lokales Profil bei der Anmeldung löschen aktiviert ist.

    [#235532]

  • Nach dem Upgrade auf Version 3.1.1 der Profilverwaltung können Benutzer bestimmte Anwendungen nicht mehr starten, wenn die Profilverwaltung zusammen mit der Antivirensoftware Trend Micro aktiviert ist.

    [#236518]

  • Änderungen der Datei NTUSER.DAT werden nicht gespeichert, da die Profilverwaltung die Datei NTUSER.DAT nicht mit dem Benutzerspeicher synchronisiert.

    [#241476]

  • Profiländerungen, die in einer mehr als 5 Stunden langen Sitzung vorgenommen werden, werden beim Abmelden des Benutzers nicht mit dem Benutzerspeicher synchronisiert, wenn die Arbeitsstation während der Sitzung gesperrt wurde.

    [#246507]

  • Diese Funktionserweiterung ermöglicht die mehrmalige Verwendung derselben Active Directory-Variable in der Richtlinie "Pfad zum Benutzerspeicher".

    [#253039]

  • Wenn die Richtlinie "Lokalen Cache nach Abmeldung löschen" aktiviert ist, wird der folgende Registrierungsschlüssel nicht bei der Abmeldung vom Benutzergerät gelöscht:

    • HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Group Policy\{SID} [des Benutzers, der sich abmeldet]
    • HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Group Policy\Status\{SID} [des Benutzers, der sich abmeldet]
    • HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Group Policy\State\{SID} [des Benutzers, der sich abmeldet]
    • HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\IdentityStore\Cache\{SID} [des Benutzers, der sich abmeldet]
       

    [#255860]

  • In Windows Server 2003 Service Pack 2 wurde die Benennungskonvention für Windows-Profile zum Format %USERNAME%.%DOMAIN% geändert. Die Profilverwaltung sucht das Benutzerprofil mit der Konvention %USERNAME%, und dann das Profil daher nicht finden. Mit diesem Fix löst die Profilverwaltung das Profil richtig auf, selbst wenn es im Format %USERNAME%.%DOMAIN% ist.

    [#257005]

  • Manchmal erhalten Benutzer ein temporäres Profil statt des tatsächlichen Profils.

    [#259149]

  • Das Feature "Internet-Cookiedateien nach Abmeldung verarbeiten" funktioniert manchmal nicht richtig.

    [#259398]

  • Wenn viele Anmeldungen erfolgen, kann ein Deadlock in der Profilverwaltung verursachen, dass XenApp 6-Server Sitzungen trennen und keine neuen Sitzungen oder Wiederverbindungsversuche annehmen.

    [#259620]

  • Wenn der Benutzerspeicher auf einer NetApp-Freigabe ausgeführt wird, werden Profile manchmal nicht geladen.

    [#LA0979]

  • Ordner, die von der Synchronisierung ausgeschlossen sind, können gelöscht werden, wenn der Benutzer sich das nächste Mal anmeldet.

    [#LA1015]

  • Benutzereinstellungen werden möglicherweise nicht gespeichert, wenn ein relativer Pfadname für der Speicher konfiguriert wird.

    [#LA1340]

  • Internet Explorer reagiert u. U. nicht mehr, wenn Benutzer eine URL öffnen, die von einem Benutzerspeicherordner in den entsprechenden lokalen Profilordner kompiliert wurde.

    [#LA1387]

  • Dieser Fix behebt das Problem, dass Profile nicht gelöscht werden, wenn Benutzer sich abmelden.

    [#LA1424]

  • Wenn die Option "Lokal zwischengespeicherte Profile nach Abmeldung löschen" aktiviert ist, können veraltete Profilordner zurückbleiben, nachdem Benutzer sich abmelden.

    Mit diesem Fix:

    • Wird der Profilordner zwei bis drei Minuten nach dem Abmelden des Benutzers gelöscht.
    • Bleibt der Profilordner bestehen, wenn der Benutzer sich ab- und wieder anmeldet.
    • Kommt es nicht zu einem Fehler, wenn der Profilordner beim Abmelden durch einen anderen Prozess gesperrt ist. Nachdem der Prozess abgeschlossen wurde, wird der Profilordner gelöscht. Ist der Ordner immer noch gesperrt ist, wenn der Benutzer sich wieder anmeldet, wird ein neuer Profilordner .x (x erhöht sich um 1 bei gesperrtem Benutzerprofilordner) erstellt. Der veraltete Profilordner wird im Hintergrund gelöscht.
       

    [#LA1680]

  • Wenn Sie das Microsoft System Preparation Tool (Sysprep.exe) wie in dem Microsoft-Artikel 973289 beschrieben verwenden und CopyProfile=true setzen, wird das Standardprofil des Betriebssystems für die Profilverwaltung unbrauchbar.

    [#LA1681]

  • Mit dieser Feature-Erweiterung erhalten die mit temporären Profilen angemeldeten Benutzer die folgende Fehlermeldung und werden nach dem Klicken auf "OK" abgemeldet:

    "Beim Einrichten des Profils ist ein Problem aufgetreten.
    Wenn Sie auf 'OK' klicken, werden Sie abgemeldet und Änderungen in dieser Sitzung werden nicht gespeichert.
    Wenden Sie sich an den Administrator, um das Problem zu beheben."

    Um diese Funktionalität zu verwenden, aktivieren Sie unter "Profilverwaltung" > "Erweiterte Einstellungen" die Richtlinie "Benutzer abmelden, wenn Problem auftritt".

    [#LA1879]

  • Die Migration von Windows-Roamingbenutzerprofilen auf Citrix Profile schlägt für Windows-Roamingdateien fehl, die mit einem Gruppenrichtlinienobjekt konfiguriert wurden.

    [#LA1898]

  • Wenn Sie in bestimmten Konfigurationen auf Clientgerät A eine Datei bearbeiten, sich abmelden und sich dann an Clientgerät B anmelden, wird die vorherige Version der Datei von Clientgerät B gelöscht, ohne die aktualisierte Datei auf Gerät B zu synchronisieren. Erst nachdem Sie sich von Gerät B abgemeldet und dann wieder angemeldet haben, ist die aktualisierte Datei auf Gerät B verfügbar.

    [#LA2233]

  • Die Profilverwaltung wird beim Parsen einiger Registrierungsschlüssel unerwartet beendet.

    [#LA2779]