Product Documentation

Bekannte Probleme in der Profilverwaltung 5.x

Mar 07, 2017

Version 5.7

In dieser Version gibt es die folgenden bekannten Probleme.

  • Das Windows 10-Startmenü wird u. U. unerwartet beendet und die Kacheln ausgeblendet, wenn die Richtlinie "Zu spiegelnde Ordner" nicht aktiviert ist. Konfigurieren Sie als Workaround die Richtlinie "Zu spiegelnde Ordner", sodass die folgenden Ordner hinzugefügt werden:
    • AppData\Local\Microsoft\Windows\INetCookies (Speicherort für Cookies unter Windows 8.1)
    • AppData\Roaming\Microsoft\Windows\Cookies (Speicherort für Cookies unter Windows 7 und Windows 8)
    • AppData\Local\Microsoft\Windows\WebCache (Datenbank für Cookies, die unter Webcache01.dat verwaltet wird)

      [UPM-377]

  • Das Aktivieren der Richtlinien "Unterstützung von Offlineprofilen" auf einem VDA und "Lokal zwischengespeicherte Profile nach Abmeldung löschen" kann dazu führen, dass bei jeder Anmeldung ein neues lokales Profil erstellt wird.
    Hinweis: Wenn die Profilverwaltung mit einem VDA eingerichtet ist, ist die Richtlinie "Lokal zwischengespeicherte Profile nach Abmeldung löschen" automatisch aktiviert.

    [UPM-404]

  • Wenn die Profilverwaltung unter Windows 10 oder Windows Server 2016 installiert ist, schlägt die Dateitypzuordnung (FTA) gelegentlich fehl.

    [UPM-413]

  • Kacheln des Windows 10-Startmenüs verschwinden möglicherweise, wenn ein Benutzer mehrmals zwischen verschiedenen Clientgeräten wechselt. Dies ist ein Drittanbieterproblem. Weitere Informationen finden Sie im Hinweis des technischen Artikels Deploy Roaming User Profiles.

    [UPM-415]

Version 5.6

In dieser Version gibt es die folgenden bekannten Probleme.

  • Wenn "Aktive Zurückschreibregistrierung" unter Windows 7 aktiviert ist und ein Benutzer sich anmeldet, einen Schlüssel in der HKCU-Struktur mehrmals umbenennt und sich dann abmeldet, werden alle umbenannten Schlüssel und nicht nur der zuletzt umbenannte im Benutzerspeicher erstellt und gesichert.

    [UPM-26]
  • Wenn "Aktive Zurückschreibregistrierung" aktiviert ist und ein Benutzer sich anmeldet, einen Schlüssel in der HKCU-Struktur löscht und einen neuen Schlüssel mit demselben Namen erstellt, bevor die Änderung im Benutzerspeicher gesichert wurde, dann wird der neue Schlüssel nicht im Benutzerspeicher gesichert.

    [UPM-31]

Version 5.5

In dieser Version gibt es die folgenden bekannten Probleme.

  • Die Profilverwaltung synchronisiert Dateien möglicherweise nicht mit dem Benutzerprofilspeicher der Profilverwaltung und die folgende Fehlermeldung wird im Profilverwaltungsprotokoll angezeigt:

    "MoveFileAPIWrapper: Renaming/moving to returned: Cannot create a file when that file already exists."

    [#LC4320]
  • Wenn Sie sich nach dem Klicken auf "Profil zurücksetzen" in Citrix Director für diese Sitzung abmelden und erneut anmelden, kann das neue Profil nicht geladen werden. Um dieses Problem zu umgehen, deinstallieren Sie die Microsoft Updates KB3176495 und KB3176936.

    [#658534]

Version 5.4

In dieser Version gibt es die folgenden bekannten Probleme.

  • Die Profilverwaltung löscht nicht die Citrix Roamingprofile unter Windows 10. Das Startmenü wird daher unerwartet geschlossen, und bestimmte Standardprogramme werden in der Taskleiste in nachfolgenden Sitzungen möglicherweise nicht angezeigt. Dieses Problem tritt auf, wenn eine der folgenden Funktionen aktiviert ist:
    • Lokal zwischengespeicherte Profile nach Abmeldung löschen
    • Behandlung von Konflikten lokaler Profile
      • Lokales Profil löschen
      • Lokales Profil umbenennen
    • Vorlagenprofil
      • Vorlagenprofil überschreibt lokales Profil
      • Vorlagenprofil überschreibt Roamingprofil
      • Als verbindliches Citrix Profil für alle Anmeldungen verwendete Vorlagenprofil

      [#565138]

  • Die Profilverwaltung kann auf einem VDA nicht ordnungsgemäß installiert werden, weil der Citrix Desktop Service während der Installation nicht angehalten werden kann. Das Problem tritt zeitweilig auf. Wählen Sie als Workaround die Option "Später neu starten" statt "Dienst neu starten" aus, um die Profilverwaltung auf einem VDA zu installieren.

    [#588169]
  • Wenn Sie den Remotedienst mit dem Systemmonitor verwenden, sind die Daten für die Abmeldedauer der Profilverwaltung von Microsoft Windows 10- oder Microsoft Windows 7-Maschinen nicht richtig.

    [#600109]
  • Beim Upgrade der Profilverwaltung von Version 5.3 (oder einer früheren Version) auf Version 5.4 (oder eine spätere Version) unter Windows 2012 R2, Windows 10 und Windows 8 wird der Benutzerspeicher nach dem Upgrade nicht gefunden, wenn der Pfad des Benutzerspeichers " !CTX_OSNAME!" als Betriebssystemname oder "!CTX_PROFILEVER!" als Profilversion vor dem Upgrade enthalten hat. 

    Problemumgehung: Korrigieren Sie den Pfad zum Benutzerspeicher manuell. Beziehen Sie sich auf diese Tabelle, wenn Sie den Profilpfad korrigieren:

    Plattformen

    !CTX_PROFILEVER! Werte

    !CTX_OSNAME! Werte

    Windows 7/Windows 2008/Windows 2008 R2

    V2

    Win7/Win2008/Win2008

    Windows 8/Windows 2012

    V3

    Win8/Win2012

    Windows 8.1/Windows 2012 R2

    V4

    Win8.1/Win2012R2

    Windows 10 1511

    V5

    Win10

    Windows 10 Redstone 1/Windows Server 2016

    V6

    Win10RS1/Win2016

    [#603142]

    • Wenn [SyncExclusionListFiles] für Microsoft Windows 10 nicht konfiguriert ist und ein Benutzer sich an verschiedenen Benutzergeräten anmeldet, werden das Startmenü und die Suchleiste unerwartet geschlossen und das Symbol wird nicht in der Symbolleiste angezeigt. Dieses Problem kann mit einem der folgenden Vorgänge behoben werden:
      • Melden Sie sich am Benutzergerät als Administrator an und fügen Sie die Datei !ctx_localappdata\Microsoft\Windows\UsrClass.dat* unter [SyncExclusionListFiles] in UPMPolicyDefaults_all.ini hinzu. Dies ist die Konfigurationsdatei, die sich im Installationspfad der Profilverwaltung befindet. Starten Sie den Citrix User Profile Manager-Dienst oder das Benutzergerät neu.
      • Erstellen Sie ein Gruppenrichtlinienobjekt (GPO) und wenden Sie es auf das Microsoft Windows 10-Benutzergerät an. Fügen Sie dann die Datei "!ctx_localappdata!\Microsoft\Windows\UsrClass.dat*" zur Richtlinie "Ausschlussliste - Dateien" hinzu. Führen Sie "gpupdate /force" auf dem Benutzergerät aus.

          [#603550]

    • Die Registrierungsausschlussfunktion schließt nur die in NTUSER.DAT gespeicherten Registrierungswerte aus. Die Werte in Software/Classes werden jedoch in einer anderen Datei unter AppData\Local\Microsoft\Windows\UsrClass.dat gespeichert. Daher können sie nicht durch das Feature ausgeschlossen werden.

      [#603831]

    Version 5.2

    In dieser Version gibt es die folgenden bekannten Probleme.

    • Die Profilverwaltung und Windows Management Instrumentation (WMI) funktionieren nicht korrekt, wenn Version 5.2 der Profilverwaltung die einzige Komponente ist, die in einer Virtual Desktop Agent (VDA)-Umgebung aktualisiert wurde (z. B. Versionen 7, 7.1 oder 7.5 des VDAs). Dies betrifft den Bereich "Personalisierung" auf der Seite "Benutzerdetails" in Director.

      Führen Sie als Workaround die folgenden Schritte aus:

      1. Legen Sie vor dem Upgrade auf die Profilverwaltung 5.2 ein Backup der folgenden DLLs in "C:\Program Files\Citrix\Virtual Desktop Agent" an:
        - upmWMIPlugin.dll
        - upmWMIAdmin.dll
        - upmWMIMetrics.dll
        - upmWMIUtils.dll
        - upmComNet.dll

      2. Führen Sie nach dem Upgrade auf die Profilverwaltung 5.2 (einschließlich Neustart) die folgenden Schritte aus:

        1. Öffnen Sie die Eingabeaufforderung mit Administratorprivilegien.
        2. Halten Sie den Broker Agent-Dienst mit dem folgenden Befehl an: net stop brokeragent.
        3. Ersetzen Sie die Dateien im Ordner "C:\Program Files\Citrix\Virtual Desktop Agent" durch die Backup-DLLs.
        4. Registrieren Sie die folgenden DLLs, indem Sie das Installer Tool (installutil.exe) für die folgenden Ordner ausführen::
          - C:\windows\Microsoft.NET\Framework\V4.x.xxxx\installutil.exe UpmWmiAdmin.dll
          - C:\windows\Microsoft.NET\Framework\V4.x.xxxx\installutil.exe UpmWmiMetrics.dll
        5. Starten Sie das Benutzergerät neu.


      [#488288]

    • ShareFile 2.10.155.6 funktioniert nur, wenn ShareFile vor der Profilverwaltung installiert wird.

    • Internet Explorer-Cookies funktionieren nicht im erweiterten geschützten Modus (EPM).

    Version 5.1

    In dieser Version gibt es die folgenden bekannten Probleme.

    • Sie können nicht die Profilverwaltung gefolgt von Citrix ShareFile 2.7 installieren. Installieren Sie zuerst diese Version von ShareFile. Um dieses Problem zu vermeiden, deinstallieren Sie die Profilverwaltung und installieren Sie sie neu. Das Problem tritt bei ShareFile 2.6 nicht auf.

      [#16538]
    • Bei einigen Umgebungen wird beim Anmelden an einem virtuellen Desktop statt der Willkommensanimation für längere Zeit ein schwarzer Bildschirm angezeigt. Dieses Problem wurde bei gepoolten Desktops beobachtet, auf denen Windows 8, Windows 8.1 und Windows Server 2012 R2 ausgeführt werden. Informationen zum Workaround für dieses Problem finden Sie unter CTX135782.

      [#416513]

    • Wenn sich ein Benutzer zum ersten Mal mit einem Citrix Benutzerprofil anmeldet, wird die Profilgröße im Personalisierungsbereich von Director als 0 MB angegeben. Bei nachfolgenden Anmeldungen wird die Profilgröße richtig angezeigt.

      [#419922]

    • VIPRE-Antivirensoftware funktioniert nicht, wenn Sie das Profilstreaming aktivieren. Als Workaround können Sie das Profilstreaming deaktivieren oder Antiviren-Ausschlussrichtlinien für die betroffenen Benutzer einstellen.

      [#419926]
    • Bestimmte Ordner (z. B. Desktop) werden nicht wiederhergestellt, wenn ein bestimmter Profiltyp in Director zurückgesetzt wird. Für dieses Problem gibt es keinen Workaround. Es betrifft ausschließlich Roamingprofile, die zu Citrix Benutzerprofile migriert wurden.

      [#421617]

    • Wenn Sie Benutzerprofile in einem App-V-Client streamen, bemerken Benutzer bei der Anmeldung u. U. Verzögerungen. Sie vermeiden dieses Problem, indem Sie in der Profilverwaltung die Einstellung Profilstreaming deaktivieren oder im XenDesktop-SDK UserLogonRefresh deaktivieren.

      [#422030]

    • Wenn Sie ein Microsoft Windows 8.1-Profil auf einer Microsoft Windows 8-Maschine verwenden, verweist das Symbol für den Datei-Explorer in der Taskleiste nicht auf den richtigen Zielordner und die Kacheln des Startmenüs werden nicht angezeigt. Sie lösen dieses Problem, indem Sie den Datei-Explorer von der Taskleiste trennen, den Datei-Explorer dann vom Startmenü aus starten und ihn dann wieder anheften. Dieses Problem tritt nicht auf, wenn Sie ein Microsoft Windows 8-Profil auf einer Microsoft Windows 8.1-Maschine verwenden.

      [#422043, #422069]

    Version 5.0

    In dieser Version gibt es die folgenden bekannten Probleme.

    • Sie bemerken möglicherweise Fehler bei den plattformübergreifenden Einstellungen in den Protokolldateien für die Profilverwaltung, selbst wenn dieses Feature nicht aktiviert ist (z. B. ProcessLogon: Performing Cross Platform logon processing und CpsUserData::Init). Wenn die plattformübergreifenden Einstellungen nicht verwenden, können Sie diese Fehler bedenkenlos ignorieren.

      [#313618]

    • Wenn Standardanwendungen von Windows 8 (z. B. Wetter, News und Bing) gestartet werden, wenn ein Benutzer sich das erste Mal anmeldet, aber nicht bei weiteren Anmeldungen, ist möglicherweise eine Neukonfiguration erforderlich. Dieses Problem wurde in Umgebungen beobachtet, in denen das Benutzerprofil nicht permanent ist und in denen der Ordner AppData\Local nicht ausgeschlossen wurde (Standardeinstellung). Damit Anwendungen im Startmenü bei der zweiten oder einer weiteren Anmeldung angezeigt werden, müssen Benutzer die erforderlichen Anwendungen vom Windows Store installieren. Diese Anwendungen gehen beim Abmelden verloren und der Benutzer muss die Anwendungen immer bei Bedarf neu installieren.

      [#394802]

    !CTX_PROFILEVER! Werte

    !CTX_PROFILEVER! Werte

    !CTX_OSNAME! Werte