Product Documentation

Aktualisieren der Profilverwaltung

Mar 07, 2017
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie Sie die gesamte Profilverwaltungsbereitstellung mit Active Directory aktualisieren.
Wichtig: Sie müssen unbedingt die Reihenfolge der Schritte in diesem Upgradeprozess einhalten. Aktualisieren Sie die Software auf allen Computern nur, nachdem Sie der Gruppenrichtlinie die neue ADM- oder ADMX-Datei hinzugefügt haben. Wenn Sie das Upgrade vorher ausführen, werden Protokolldateien ggf. an zwei Speicherorten gespeichert (einer enthält die Protokolldateien für die alte und ein anderer die Protokolldateien für die neue Version). Dieser Punkt gilt insbesondere für XenDesktop-Bereitstellungen.

Es ist auch wichtig, Upgrades während einer geplanten Wartungsphase oder zu einem Zeitpunkt auszuführen, wenn die Active Directory-Replikation zulässt, dass Änderungen in Ihrer gesamten Bereitstellung wirksam werden; dies kann üblicherweise 24 Stunden dauern.

Der Upgradeprozess umfasst:

  1. Führen Sie einen der folgenden Vorgänge aus:
    • Erstellen Sie ein Gruppenrichtlinienobjekt und fügen Sie dem neuen Gruppenrichtlinienobjekt die neue ADM- oder ADMX-Datei hinzu. Wenden Sie dann die vorherigen Einstellungen auf das neue Gruppenrichtlinienobjekt an.
    • Aktualisieren Sie die vorhandene ADM- oder ADMX-Datei mit dem Verfahren in diesem Abschnitt.
  2. Aktualisieren Sie die MSI-Datei auf allen Computern mit dem Verfahren in diesem Abschnitt.
  3. Wenden Sie das Gruppenrichtlinienobjekt an.

So aktualisieren Sie eine vorhandene ADM-Datei

Wenn die Gruppenrichtlinie bereits eine frühere Version der Profilverwaltungs-ADM-Datei enthält, können Sie sie mit diesem Verfahren aktualisieren. Beim Upgrade werden alle Richtlinieneinstellungen in der früheren Version beibehalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Mit neuen Versionen der Software wird eine neue ADM- oder ADMX-Datei herausgegeben. Welche Schritte sind erforderlich? unter Häufig gestellte Fragen zur Aktualisierung der Profilverwaltung

  1. Führen Sie auf dem Domänencontroller einen der folgenden Schritte aus:
    • Importieren Sie die ADM-Datei. Die Datei befindet sich im Ordner "GPO" im Downloadpaket.
    • Kopieren Sie die ADMX-Datei aus dem Ordner "GPO" im Downloadpaket in den Ordner C:Windows\PolicyDefinitions und kopieren Sie die ADML-Datei in den Ordner C:Windows\PolicyDefinitions\. Auf englischen Betriebssystemen ist der beispielsweise "en-US".
  2. Öffnen Sie auf dem Computer, auf dem Sie die Profilverwaltung konfigurieren, Active Directory-Benutzer und -Computer.
  3. Klicken Sie im Gruppenrichtlinienobjekt-Editor mit der rechten Maustaste auf Administrative Vorlagen und wählen Sie Vorlagen hinzufügen/entfernen.
  4. Wählen Sie die vorhandene Version der Profilverwaltungs-ADM-Datei aus (z. B. ctxprofile4.0.0), klicken Sie auf Entfernen und dann auf Schließen. Der Ordner Administrative Vorlagen\Citrix wird gelöscht.
  5. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Administrative Vorlagen und wählen Sie erneut Vorlagen hinzufügen/entfernen.
  6. Klicken Sie auf Hinzufügen, gehen Sie zum Speicherort der neuen Version der ADM- oder ADMX-Datei, wählen Sie sie aus und klicken Sie auf Schließen. Die neue Datei wird importiert, aber die alten Einstellungen werden beibehalten.

So aktualisieren Sie die MSI-Datei

Citrix empfiehlt, dass dieselbe Version der Profilverwaltung auf allen Benutzergeräten installiert ist und dass die dazugehörige Version der ADM- oder ADMX-Datei jedem Gruppenrichtlinienobjekt auf jedem Domänencontroller hinzugefügt wird. Dies verhindert die Zerstörung der Profildaten; dies kann auftreten, wenn verschiedene Benutzerspeicherstrukturen (von verschiedenen Versionen) vorhanden sind.

Aus diesem Grund empfiehlt Citrix, alle Computer auf die neueste Version der Profilverwaltung zu aktualisieren, bevor Sie neue Einstellungen aktivieren. Unter Profilverwaltungsrichtlinien können Sie überprüfen, ob eine Einstellung in der Version, die Sie verwenden, neu ist.

  1. Stellen Sie sicher, dass sich alle Benutzer von den Computern abgemeldet haben.
  2. Installieren Sie diese Version der Profilverwaltung über der vorhandenen Version, indem Sie die MSI-Datei auf allen Computern ausführen. Weitere Informationen finden Sie unter Installieren und Setup der Profilverwaltung.

So aktualisieren Sie die INI-Datei

Wenn Sie die INI-Datei in einer früheren Version der Profilverwaltung geändert haben und auf diese aktuelle Version aktualisieren, erkennt die Software, dass die Datei bearbeitet wurde, und überschreibt sie standardmäßig nicht. Wenn Sie die Einstellungen Ihrer INI-Datei beibehalten möchten, gleichzeitig aber auch die neuen Einstellungen in dieser Version nutzen möchten, müssen Sie eine der folgenden Aktionen durchführen:
  • Fügen Sie die neuen Einstellungen der INI-Datei dieser Version in die bearbeitete Version der INI-Datei ein.
  • Speichern Sie eine Kopie der alten Version der INI-Datei, verwenden Sie die Befehlszeilenoption OVERWRITEINIFILES=yes , um ein Überschreiben der Datei beim Upgrade zu erzwingen, und fügen Sie Ihre gespeicherten Einstellungen der aktualisierten INI-Datei hinzu.