Product Documentation

Gerätesammlungseigenschaften

Nov 16, 2015
Die Gerätesammlungseigenschaften befinden sich auf den folgenden Registerkarten.

Registerkarte "General"

Feld/Schaltfläche Beschreibung
Name Der Name dieser Gerätesammlung.
Beschreibung Beschreibt diese Gerätesammlung.
Template target device Um die Einstellungen eines vorhandenen Zielgeräts als Vorlage für alle Zielgeräte zu verwenden, die in diese Sammlung aufgenommen werden, wählen Sie dieses Gerät im Dropdownmenü aus und klicken Sie anschließend auf OK.

Registerkarte "Security"

Feld/Schaltfläche Beschreibung
Groups with Device Administrator access Weisen Sie dieser Sammlung Geräteadministratoren mit Add zu bzw. heben Sie eine vorhandene Zuweisung mit Remove auf. Geräteadministratoren können Aufgaben für alle Gerätesammlungen durchführen, für die sie Berechtigungen haben.
Groups with Device Operator access Weisen Sie dieser Sammlung Geräteoperatoren mit Add zu bzw. heben Sie eine vorhandene Zuweisung mit Remove auf. Geräteoperatoren haben die folgenden Berechtigungen:
  • Starten und Neustarten eines Zielgeräts
  • Herunterfahren eines Zielgeräts
  • Anzeigen von Zielgeräteigenschaften
  • Anzeigen von vDisk-Eigenschaften für zugewiesene Zielgeräte

Registerkarte "Auto-Add"

Feld/Schaltfläche Beschreibung
Template target device Zeigt den Namen des Zielgeräts an, sofern ein Gerät ausgewählt wurde, oder , falls kein Gerät ausgewählt wurde.

Wählen Sie im Dropdownmenü ein Gerät aus, das als Vorlage verwendet wird, wenn neue Geräte der Sammlung hinzugefügt werden.

Klicken Sie zum Anzeigen der Eigenschaften eines ausgewählten Geräts auf Properties (ein schreibgeschütztes Dialogfeld erscheint).

Prefix Geben Sie ein statisches Präfix ein, anhand dessen alle Geräte, die dieser Sammlung hinzugefügt werden, identifiziert werden. Beispiel: "Frankfurt", um alle Geräte in Frankfurt zu identifizieren

Das Präfix kann in Kombination mit dem Suffix verwendet werden, ist aber nicht erforderlich, wenn ein Suffix angegeben wurde. Der vollständige Gerätename darf sich aus maximal 15 Zeichen zusammensetzen (Präfixlänge + Länge der Hochzählungsnummer + Suffixlänge). Die folgenden Gerätenamen sind beispielsweise gültig:

  • Berlin000Etage2 (Präfix, Hochzählung und Suffix sind angegeben und ergeben einen vollständigen Namen, der 15 Zeichen nicht überschreitet)
  • Berlin000 (kein Suffix angegeben)
  • 000Etage2 (kein Präfix angegeben)

Das letzte Zeichen eines Präfixes darf keine Ziffer sein.

Die Kombination von Präfix und Suffix muss in jeder Sammlung eindeutig sein.

Number Length

Geben Sie die Länge für die Hochzählungsnummer ein, die den Geräten zugeordnet wird, die dieser Sammlung hinzugefügt werden. Diese Nummer wird immer dann hochgezählt, wenn ein Gerät hinzugefügt wird. Wenn beispielsweise die Länge der Hochzählungsnummer auf "3" festgelegt wurde, beginnt Provisioning Services bei der Benennung von Geräten mit "001" und hört auf, Geräte zu benennen bzw. hinzuzufügen, wenn die Nummer "999" erreicht wurde.

Aktivieren Sie die Option Zero fill, um automatisch die erforderliche Anzahl von führenden Nullen hinzuzufügen. Wenn z. B. die Länge der Hochzählungsnummer auf "3" festgelegt wurde, wird dem ersten Zielgerät die Nummer "001" zugewiesen.

Aktivieren Sie die Option Zero fill, um automatisch die erforderliche Anzahl von führenden Nullen hinzuzufügen. Wenn z. B. die Länge der Hochzählungsnummer auf "4" festgelegt wurde, wird dem ersten Zielgerät die Nummer "0001" zugewiesen.

Die Länge der Hochzählungsnummer muss zwischen drei und neun Ziffern sein.

Suffix

Geben Sie ein statisches Suffix ein, anhand dessen alle Geräte, die dieser Sammlung hinzugefügt werden, identifiziert werden. Beispiel: Berlin001Etage2 könnte hilfreich sein, um die Etage anzugeben, auf der sich diese Geräte befinden.

Das Suffix kann in Kombination mit dem Präfix verwendet werden, ist aber nicht erforderlich, wenn ein Präfix angegeben wurde.

Der vollständige Gerätename darf sich aus maximal 15 Zeichen zusammensetzen (Präfixlänge + Länge der Hochzählungsnummer + Suffixlänge).

Das erste Zeichen eines Suffixes darf keine Ziffer sein.

Die Kombination von Präfix und Suffix muss in jeder Sammlung eindeutig sein.

Last incremental number

Gibt die letzte inkrementelle Zahl an, die einem Gerätenamen in dieser Sammlung zugewiesen wurde.

Diese Zahl kann auf "0" zurückgesetzt werden, kann jedoch nicht niedriger als die höchste Zahl für die gleiche Präfix/Suffix-Kombination sein.