Product Documentation

Datenbankspiegelung

Nov 16, 2015

Wenn Sie eine MS SQL-Datenbank spiegeln und die primäre Version nicht mehr zur Verfügung steht, unterstützt Provisioning Services die gespiegelte Version, um eine hoch verfügbare Konfiguration bereitzustellen. Dies führt zu einer verbesserten allgemeinen Verfügbarkeit der Provisioning Services.

Die Datenbankspiegelung kann in einer neuen oder einer vorhandenen Farm implementiert werden. Dazu sind die folgenden allgemeinen Aufgaben erforderlich:

  • Erstellen der primären MS SQL-Datenbank für die Provisioning Services (wird bei der Ausführung des Installationsassistenten auf dem Server erstellt)
    Hinweis: Für die Funktion der Datenbankspiegelung muss das Wiederherstellungsmodell auf Full festgelegt sein.
  • Identifizieren des primären Datenbankservers und der primären Datenbankinstanz (wird bei der Ausführung des Konfigurationsassistenten angegeben)
  • Angeben eines vorhandenen MS SQL-Failoverdatenbankservers (wird bei der Ausführung des Konfigurationsassistenten angegeben (nicht erstellt)
  • Konfigurieren der Spiegelung zwischen dem primären und den Failoverdatenbankservern (konfiguriert mit den MS SQL-Datenbankservertools)
Hinweis: Citrix empfiehlt, dass der Failoverserver ausgeführt wird, bevor Sie die Datenbankspiegelung in der Farm aktivieren. Weitere Informationen zum Konfigurieren des MS SQL-Failoverservers finden Sie unter http://technet.microsoft.com/en-us/library/ms188712.aspx.
Hinweis: In den nachfolgenden Verfahren werden nur die Schritte bei Ausführung des Konfigurationsassistenten für die Datenbankspiegelung aufgelistet.
Hinweis: Führen Sie den Konfigurationsassistenten aus, um den neuen Failoverserver anzugeben, sodass der Status der Provisioning Services-Farm die neuen Einstellungen richtig meldet. Nach der erneuten Ausführung des Assistenten werden einige Dienste, einschließlich des Streamdienstes, neu gestartet, sodass die Farm über die neuen Failoverservereinstellungen verfügt, die bei Ausführung des Assistenten angegeben wurden.

Aktivieren der Spiegelung beim Konfigurieren einer neuen Farm

Aktivieren der Spiegelung
  1. Starten Sie den Konfigurationsassistenten auf einem Server, der sich in der neuen Farm befinden wird.
  2. Aktivieren Sie bei Ausführung des Assistenten auf der Seite "Farm Configuration" zum Erstellen einer neuen Farm das Optionsfeld Create Farm und klicken Sie dann auf Next.
  3. Geben Sie den Namen der primären Datenbankservers und der primären Datenbankinstanz ein oder wählen Sie diese über die Schaltfläche Browse aus. Geben Sie optional eine TCP-Portnummer für die Kommunikation mit diesem Datenbankserver ein.
  4. Aktivieren Sie die Option Specify database mirror failover partner.
  5. Geben Sie den Namen des Failoverdatenbankservers und der Instanz ein oder wählen Sie über die Schaltfläche Browse aus. Geben Sie optional eine TCP-Portnummer für die Kommunikation mit diesem Server ein.
  6. Klicken Sie auf Next. Falls die Failoverdatenbank bereits konfiguriert wurde und ausgeführt wird, sollte Provisioning Services eine Verbindung mit ihr herstellen können. Falls die Failoverdatenbank nicht erstellt wurde bzw. nicht ausgeführt wird, wird eine Fehlermeldung angezeigt, die einen Verbindungsfehler angibt. Wenn Sie in diesem Fall eine Aufforderung erhalten, klicken Sie auf Yes, um fortzufahren (die Failoverdatenbank kann nach dem Erstellen der neuen Farm erstellt und konfiguriert werden).
  7. Geben Sie auf der Seite "New Farm" einen Namen für die neue Datenbank auf dem primären Datenbankserver ein und geben Sie anschließend alle zusätzlich benötigten Informationen ein.
  8. Klicken Sie auf Next.
  9. Vervollständigen Sie die verbleibenden Assistentenseiten.

Aktivieren der Spiegelung in einer vorhandenen Farm

Aktivieren der Spiegelung in einer vorhandenen Farm
  1. Stellen Sie sicher, dass der primäre und der Failoverdatenbankserver ausgeführt werden.
  2. Spiegeln Sie mit den MS SQL-Servertools die Provisioning Services-Datenbank auf eine Datenbank auf dem Failoverdatenbankserver.
  3. Führen Sie auf jedem Server den Konfigurationsassistenten aus.
  4. Identifizieren Sie die Farm, indem Sie auf der Seite "Farm Configuration" entweder die Option Farm is already configured oder Join exisiting farm wählen.
  5. Wählen Sie auf der Seite "Database Server" die Namen des primären und des Failoverdatenbankservers und deren Instanzen und aktivieren Sie dann die Datenbankspiegelungs-Failoverfunktion.
  6. Vervollständigen Sie die verbleibenden Assistentenseiten.