Product Documentation

Produktdienstprogramme

Nov 16, 2015
Provisioning Services stellt Ihnen Tools zum Konfigurieren und Verwalten der Provisioning Services-Bereitstellung zur Verfügung. Nach der Installation der Provisioning Services-Software sind die folgenden Tools verfügbar:
  • Installationsassistent: Mit diesem Assistenten installieren Sie die Provisioning Services-Komponenten, die zum Erstellen eines Provisioningservers und von Masterzielgeräten benötigt werden.
  • Konfigurationsassistent: Mit diesem Assistenten konfigurieren Sie die Provisioningserver-Komponenten, z. B. Netzwerkdienste und Datenbankberechtigungen. Der Assistent wird im Rahmen der Provisioning Services-Installation installiert.
  • Imagingassistent: Führen Sie auf dem Masterzielgerät den Provisioning Services-Imagingassistenten aus, um eine vDisk-Datei in der Provisioning Services-Datenbank zu erstellen und anschließend das Image in dieser Datei zu speichern, ohne dass ein Benutzereingriff auf dem Provisioningserver erforderlich ist. Dieses Dienstprogramm wird im Rahmen der Zielgerätinstallation installiert.
  • vDisk-Statusleiste: Mit diesem Dienstprogramm können Sie den Verbindungsstatus des Zielgeräts abrufen und statistische Informationen streamen. Dieses Dienstprogramm wird im Rahmen der Provisioning Services-Zielgerätinstallation installiert.
  • XenDesktop-Setupassistent: Erstellt anhand einer bestehenden Maschinenvorlage virtuelle Maschinen (VMs) auf einem von XenDesktop gehosteten Hypervisorserver, erstellt Zielgeräte und ordnet sie den VMs zu, weist allen Zielgeräten eine vDisk zu und fügt dann alle virtuellen Desktops dem XenDesktop-Katalog hinzu.
  • Setupassistent für gestreamte VMs: Erstellt anhand einer bestehenden Maschinenvorlage virtuelle Maschinen (VMs) auf einem gehosteten Hypervisor, erstellt Zielgeräte und ordnet jeder Maschine in der Sammlung ein Zielgerät zu, und weist schließlich allen VMs ein vDisk-Image zu.
  • Assistent für virtuelle Hostverbindung: Fügt neue virtuelle Hostverbindungen dem vDisk-Update-Manager hinzu.
  • Setupassistent für verwaltete vDisks: Fügt neue verwaltete vDisks dem vDisk-Update-Manager hinzu.
  • Assistent für Updateaufgaben: Konfiguriert eine neue Updateaufgabe für den vDisk-Update-Manager.
  • Startgerätmanager: Mit diesem Dienstprogramm konfigurieren Sie ein Startgerät, z. B. einen USB-Stick oder eine CD, das anschließend das Startprogramm von Provisioning Services erhält.
  • Upgradedienstprogramme: Es stehen mehrere Upgrademethoden zur Verfügung. Welche Methode geeignet ist, hängt von Ihren Netzwerkanfordungen ab.
  • Programmierdienstprogramme: Provisioning Services stellt Programmierern ein Verwaltungsdienstprogramm für die Anwendungsprogrammierung und ein Befehlszeilenprogramm zur Verfügung. Auf diese Programme haben alle Benutzer Zugriff. Sie können jedoch nur die Programmbefehle verwenden, für die sie entsprechende Administratorberechtigung haben. Geräteoperatoren können beispielsweise mit diesem Dienstprogramm eine Liste aller Zielgeräte abrufen, auf die sie Zugriff haben.