Product Documentation

Bekannte Probleme

Nov 03, 2016
  • Bei der Verwendung von UEFI wird den vom XenDesktop-Setupassistenten bereitgestellten virtuellen Maschinen immer ein Windows-Dateieintrag als erstes Element in der Startliste von UEFI hinzugefügt. Dieses Problem hat keine operativen Auswirkungen auf PVS. [#635768]
  • Die Versionen 7.7 und 7.8 des PVS-Imagingassistenten können keine Verbindung mit einem PVS-Server Version 7.9 herstellen. [#620466]

Tipp

Im Allgemeinen können ältere Versionen des PVS-Imagingassistenten keine Verbindung zu neueren Serverversionen herstellen.

  • Der PVS-Stream-Assistent der virtuellen Maschine unterstützt keine Hyper-V Gen 2-VMs.
  • XenDesktop Version 7.11 bietet keine Unterstützung für Secure Boot für Gen 2-VMs in Szenarios, in denen Gen 2 die gerade verwendete Vorlage vorgibt. Secure Boot sollte daher deaktiviert werden.
  • Der XenDesktop-Setupassistent für HDD-BDM-Starts formatiert das Laufwerk mit dem Schreibcache in VMs mit aktiviertem Secure Boot. 
  • Wenn Sie einen PVS-Server aktualisieren und die Option "Join existing farm" auswählen, werden Sie vom Konfigurationsassistenten zur Aktualisierung der Datenbank aufgefordert, auch wenn diese bereits aktualisiert wurde.
  • Beim Imagingassistent tritt ein schwerwiegender Fehler auf, wenn das System mit einem USB-Schlüssel verbunden ist. Dieser Fehler wirkt sich nur auf UEFI aus.