Farmeigenschaften

Die nachfolgenden Tabellen beschreiben die Eigenschaften der Registerkarten im Dialogfeld Farm Properties:

Registerkarte “General”

   
Name Geben Sie den Namen dieser Farm ein bzw. bearbeiten Sie ihn.
Beschreibung Geben Sie eine Beschreibung dieser Farm ein bzw. bearbeiten Sie sie.

Registerkarte “Security”

   
Schaltfläche “Add” Klicken Sie auf Add, um einer Gruppe Administratorrechte für die Farm zuzuweisen. Aktivieren Sie diejenigen Kontrollkästchen neben den Gruppen, für die die Administratorrechte für die Farm gelten sollen.
Schaltfläche “Remove” Klicken Sie auf Remove, um Gruppen aus der Liste der Gruppen mit Administratorrechten für die Farm zu entfernen. Aktivieren Sie diejenigen Kontrollkästchen neben den Gruppen, für die die Administratorrechte für die Farm nicht gelten sollen.

Registerkarte “Groups”

   
Schaltfläche “Add” Klicken Sie auf Add, um das Dialogfeld Add System Groups zu öffnen. Wenn Sie alle Sicherheitsgruppen anzeigen möchten, lassen Sie den Standardwert “” für das Textfeld unverändert. Wenn Sie ausgewählte Gruppen anzeigen möchten, geben Sie einen Teil des Namens plus Platzhalter “” ein. Wenn Sie beispielsweise MY_DOMAIN\Builtin\Users anzeigen möchten, geben Sie User, Users oder *ser ein. Wenn Sie jedoch in diesem Release MY_DOMAIN\Builtin* eingeben, erhalten Sie alle Gruppen, einschließlich der Gruppen unter MY_DOMAIN\Builtin. Aktivieren Sie die Kontrollkästchen neben jeder Gruppe, die in dieser Farm enthalten sein soll. Hinweis: Das Filtern von Gruppen wurde aus Effizienzgründen in Version 5.0 SP2 eingeführt.
Schaltfläche “Remove” Klicken Sie auf Remove, um vorhandene Gruppen aus dieser Farm zu entfernen. Markieren Sie die Gruppen, für die die Berechtigungen nicht gelten sollen.

Registerkarte “Licensing”

Hinweis: Für das Ändern der Lizenzierungseigenschaften muss der Provisioning Services-Streamdienst auf jedem Provisioning-Server neu gestartet werden, damit die Lizenzänderungen wirksam werden.

   
License server name Geben Sie den Namen des Citrix Lizenzservers in diesem Textfeld ein.
License server port Geben Sie die Portnummer ein, die der Lizenzserver verwendet, oder übernehmen Sie den Standardwert 27000.

Registerkarte “Options”

   
Auto-Add Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um die Funktion zum automatischen Hinzufügen zu verwenden. Wählen Sie dann aus dem Dropdownmenü “Add new devices to this site” die Site aus, der neue Zielgeräte hinzugefügt werden. Wenn No default site als Standardsite-Einstellung gewählt wird, wird die Site dieses Provisioning-Servers, die sich am Zielgerät anmeldet, für das automatische Hinzufügen verwendet. Verwenden Sie die Einstellung No default site, wenn die Farm einen Site-Scoped-PXE/TFTP-Server hat. Wichtig: Diese Funktion sollt nur aktiviert werden, wenn Sie beabsichtigen, später neue Zielgeräte hinzuzufügen. Wenn diese Funktion aktiviert bleibt, können Computer möglicherweise ohne Zustimmung eines Farmadministrators hinzugefügt werden.
Überwachung Aktivieren bzw. deaktivieren Sie die Überwachungsfunktion für diese Farm.
Offline-Datenbankunterstützung Aktivieren bzw. deaktivieren Sie die Option für die Offline-Datenbankunterstützung. Mit dieser Option können Provisioning-Server innerhalb dieser Farm einen Snapshot der Datenbank verwenden, falls die Verbindung zur Datenbank verloren geht.

Registerkarte “vDisk Version”

   
Alert if number of versions from base image exceeds Legen Sie eine Warnung fest, wenn der Unterschied zur Versionsnummer des Basisimages einen bestimmten Wert überschreitet.
Default access mode for new merge versions Wählen Sie den Zugriffsmodus für die vDisk-Version nach Abschluss einer Zusammenführung. Die Optionen umfassen Maintenance, Test (Standard) und Production. Hinweis: Wenn der Zugriffsmodus auf “Production” festgelegt ist und eine oder mehrere Testversionen vorhanden sind, wird der Status der automatisch zusammengeführten Version automatisch auf “Maintenance” oder “Test” gesetzt. Wenn eine Version “Maintenance” vorhanden ist, wird keine automatische Zusammenführung vorgenommen.
Merge after automated vDisk update, if over alert threshold Enable automatic merge Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, wenn das Feature zum automatischen Zusammenführen bei Überschreiten des vDisk-Versionsnummernschwellenwerts aktiviert werden soll. Der Mindestwert ist 3 und der Maximalwert ist 100.

Registerkarte “Status”

   
Status of the farm Bietet Datenbankstatusinformationen und Informationen zu verwendeten Gruppenzugriffsrechten.