Erstellen und Konfigurieren einer SCCM-Update-VM

  1. Erstellen Sie eine VM. Der Name muss die DNS-Anforderungen für Computerobjektnamen erfüllen.
  2. Installieren Sie das Betriebssystem.
  3. Installieren Sie die Provisioning Services-Zielgerätsoftware.
  4. Führen Sie den Imagingassistenten aus. Bei dem gleichen Gerätenamen verwenden Sie den VM-Namen aus Schritt 1.
  5. Starten Sie das Gerät neu, um ein Image zu erstellen.
  6. Herunterfahren:
  7. Fügen Sie das Gerät der Organisationseinheit hinzu, die von SCCM gescannt wird. Citrix empfiehlt, hierfür eine dedizierte Organisationseinheit zu verwenden, statt SCCM freien Zugriff auf das gesamte Active Directory zu geben.
  8. Starten Sie den Client im Privatimagemodus.
  9. Öffnen Sie die Firewallports für SCCM sowohl auf dem Zielgerät als auch auf dem Provisioning Server.
  10. Geben Sie dem SCCM-Administrator und dem SCCM-Server die Rechte eines lokalen Administrators.

    a. Wählen Sie auf dem SCCM-Server Verwaltung > Ermittlungsmethoden. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf “Active Directory-Systemermittlung” und wählen Sie “Vollständige Ermittlung jetzt ausführen”. Standardmäßig scannt SCCM nur alle 8 Stunden auf neue Clients.

    b. Warten Sie, bis die Clients angezeigt werden. Dieser Vorgang dauert in der Regel etwa 10 Minuten.

    c. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den SCCM-Client und führen Sie ein Push zu dem Gerät durch. Warten Sie bis der SCCM-Client installiert ist und in SCCM als aktiv angezeigt wird.

    d. Weisen Sie den Client einer Gerätesammlung in SCCM zu.

    e. Geben Sie in SCCM unter Verwaltung > Clienteinstellungen dem Client eine neue Einstellung und wählen Sie die benutzerdefinierte Einstellung “Computer-Agent”. Wählen Sie die Option Bereitstellung von Anwendungen und Softwareupdates wird von zusätzlicher Software verwaltet. Übertragen Sie diese Konfiguration so bald wie möglich mit Push an die Gerätesammlung in Schritt 4.

  11. Gehen Sie zu der Registerkarte “Property” > “vDisk Update” für die Site und aktivieren Sie automatische vDisk-Updates für die Site.
  12. Nachdem der SCCM-Client installiert ist und als aktiv angezeigt wird, fahren Sie das Gerät herunter.
  13. Stellen Sie für die vDisk den Standardimagemodus ein.
  14. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Gerät und wählen Sie Active Directory > Delete Machine Account.
  15. Löschen Sie den Provisioning Services-Gerätedatensatz.
  16. Erstellen Sie einen Hostdatensatz, wo die Image-VM gespeichert ist.
  17. Erstellen Sie einen Datensatz für eine verwaltete vDisk. Hinweis: Beim Gerätenamen wird die Groß-/Kleinschreibung beachtet.
  18. Erstellen Sie eine Aufgabe.

Hinweis: Beim Push von Updates und Software müssen Sie immer ein Push zu der SCCM-Gerätesammlung durchführen.

Erstellen und Konfigurieren einer SCCM-Update-VM